News



Hier findet ihr eine Art Tagebücher (naja, sind eigentlich nur die News der Vergangenheit).
 Tagebuch von 2002                 Tagebuch von 2003                 Tagebuch von 2004                 Tagebuch von 2005
 Tagebuch von 2006                 Tagebuch von 2007                 Tagebuch von 2008                 Tagebuch von 2009
 Tagebuch von 2010                 Tagebuch von 2011                 Tagebuch von 2012                 Tagebuch von 2013
 Tagebuch von 2014                 Tagebuch von 2015                 Tagebuch von 2017               

31.12.2016 Silvesterbox 2016: Nur Wald 2
Noch schnell, bevor wir uns am Abend mit weiteren Letterboxern zur Silvesterparty treffen, geht's für Pepe und mich in den Wald, die Silvesterletterbox der Kruppi's suchen. Wieder eine sehr schöne, einfache Runde durch den Wald, auf der alles gut zu finden war.


28.12.2016 Bergstocks 3. und 4. Adventsletterbox 2016
Das Weihnachtsessen will abtrainiert werden. Und so ging es für uns zu den letzten 2 Adventsletterboxen von Bergstock. Die 3. Der Serie war mit 13 km die längste. Sie führte sehr schön durch den Wald, der heute auch einige Sonnenstrahlen für uns über hatte. Unterwegs trafen wir auf Sarotti, mit denen wir dann auch ein Stück des Weges gingen. Nur kurz begleiteten uns auch noch die Blinden Hühner. Am Ende gaben wir dann aber für den Rückweg doch Gas, da wir ja auch noch die 4. Anhängen wollten.
Die 4. Runde ist dafür mit gerade mal 4 km die kürzeste und führt erst eine kurze Runde durch den Ort und dann durch die Wingert auf die kleine Kalmit. Hier waren wir ja auch schon länger nicht mehr, Erinnerungen an die Kleine Kalmit, damals noch mit Lex und Enzo kamen auf... Am Ende hatten wir etwas Schwierigkeiten, aber keine bedeuteten und so wurde auch diese Box gehoben.


25.12.2016 Charly von der Nidderspitz
Heute zieht wieder ein Pflegling, Nuks Sohn Charly von der Nidderspitz, bei uns ein. Ob er am Ende ganz bleiben wird, wird sich zeigen. Allerdings ist die Kombination mit Tay nicht optimal, da die Beide altersmäßig nun mal nicht weit auseinander sind und ja Beide noch sehr jung. Allerdings klappt es zwischen den Beiden vom ersten Moment an sehr gut.


25.12.2016 Weihnachtsbox 2016: Nur Wald
Traditionell geht es am 1. Weihnachtsfeiertag zur Weihnachtsletterbox der Kruppi's. Heute hatten wir leider nicht so viel Zeit, aber die Box war nicht lang und nicht weit entfernt, so dass wir uns dann doch mit einer Gruppe anderer Letterboxer auf den Weg machten. Auch heute begleitete uns Mama. Eine einfache gemütliche Runde durch den Wald, natürlich zu einer einfachen Schutzhütte, die aber dank der Kruppi's in Weihnachtlichem Glanz erstrahlte und die uns wie immer mit Glühwein und ein paar Leckereien empfingen! War wieder super schön und wir werden auch nächstes Jahr dabei sein.


24.12.2016 Frohe Weihnachten
Wie wünschen allen Frohe Weihnachten!

10.12.2016 Dreamtime Letterbox
Heute waren wir mal wieder eine Runde mit Mama unterwegs. Bei herrlichem Wetter sollte es die Dreamtime Letterbox in Bobenheim-Roxhei werden. Da im Forum welche geloggt hatten, obwohl die eigentlich notwendigen Hinweisdosen fehlen, waren wir überzeugt das auch hin zu bekommen, hofften nur das sie überhaupt noch da ist, da sie nun seid einem Jahr nicht mehr gesucht worden war. Ein herrlicher Weg führte uns kurz durch den Ort, auf einen Baumlehrpfad entlang und dann am Bach durch lichte Bäume. Danach gings ein Stück durch die Felder um dann auf dem Damm zurück zu führen. So konnten wir die Sonne voll auskosten und am Ende die Box auch ohne Probleme finden, allerdings gehört ohne die Hinweise schon etwas Letterboxgespür dazu.


07.10.2016 Röntgenergebnisse von Nuks Kindern
Als 4. ist nun auch Cassy geröngt und ausgewertet: HD A1 und ED 0/0!


07.12.2016 Bergstocks 2. Adventsletterbox 2016
Heute Abend trafen wir uns nach der Arbeit noch mit Barfly zur 2. BAKL Runde. Den Stadtteil kürzten wir etwas ab, den hatte Barfly am Wochenende ja schon erledigt. So ging es schnell in die für mich schöneren Bereiche, Stadtpark und so. Danach in die Felder, hier meinten wir eine Peilung ohne Peilung gehen zu können, mir kam die Richtung falsch vor, aber ich verließ mich da auf die anderen Beiden, auf die aber kein Verlass war und so erhöhten wir die km Zahl. Am Ende war die Box gut zu finden, der Rückweg ist etwas doof, läuft man doch eine ganze Weile den Hinweg zurück. Und ich hatte es eilig, mir war sowas von kalt, Schuhe zu Hause vergessen und auch meine Hände waren am Abfrieren trotz Handschuhe. Aber es war wieder eine nette Abendrunde.

03.12.2016 Sanbiotope Letterbox und Best British Writers GeoCache Letterbox Hybrid
Heute ging es für uns mal auf verschwundene Dosensuche. Länger hatten wir die Sandbiotope schon auf dem Plan und immer kam was dazwischen und dann war sie weg. Nun wollten wir die Runde, solang der Clue noch halbwegs passte, trotzdem noch laufen. Und es hat sich gelohnt. So eine schöne Runde, die mit wenigen Tipps aus dem Forum auch absolut problemlos zu laufen war. Sehr schade, dass die Placer diese Runde nicht erhalten wollen. Sicherlich hat das herrliche Wetter auch noch dazu beigetragen, aber auch die Wege durch Sanddünen und Wald waren sehr gut gewählt und boten einiges zu sehen. Die Menge an anderen Wanderern hielt sich in Grenzen. Am Ende gab es dann zwar keine Box, aber 2 trotzdem zufriedene Letterboxer.
Im Anschluss zogen wir noch weiter zu einer GeoCache Letterbox Hybrid Runde, wir mussten uns ja noch für den fehlenden Stempel entschädigen und hier gab es gleich 14 Stück. So kam man vor lauter Boxen heben gar nicht zum Laufen, was bei den Temperaturen nicht ganz optimal war. Aber die Runde war ebenfalls sehr schön gewählt und so hatten wir auch hier viel Spaß. Die Dosen waren leicht zu finden, was beim cachen ja nicht immer so ist, viele eher zu leicht, ich hoffe die liegen noch lange da.


27.11.2016 Rally Obedience Prüfung in Otterbach
Heute startete Pepe noch eine letzte Rally Obedience Prüfung für dieses Jahr. Und nachdem es ja beim letzten Mal so Katastrophal mit Mun gelaufen ist, wollte sie es von der abhängig machen ob sie in Zukunft auch noch Prüfungen mit Mun läuft. Das hat Mun anscheinend gehört und sich besonders viel Mühe gegeben! Kaum Kampf, richtig gut gelaufen, nur die 3 Personen in schwarz waren dann doch zu viel und so gab's dann doch einen Patzer und am Ende einen 2. Platz mit 93 Punkten!
Mit Jill lief es dann leider nicht ganz so gut. Jill lief wieder super, hatte aber etwas Steh Probleme und so kam ein Zusatzsitz dazu, und eine versaute MSÜ, so dass leider einmal 5 und einmal 10 Punkte Weg waren. Ansonsten lief sie gewohnt souverän und baute auch keine kleine Unsauberkeit ein und so gingen sie am Ende mit 85 Punkten und immerhin noch einem 3. Platz.


26.11.2016 Bergstocks 1. Adventsletterbox 2016
Heute haben wir uns mit Barfly getroffen um die erste von Gunters Adventsboxen zu suchen. Dieses Jahr gibt es nur 4, an jedem Adventswochenende eine. Der Startort war schnell enträtselt und so machten wir uns auf die 8 km lange Runde, zunächst gemütlich durch den Ort und den noch geschlossenen Weihnachtsmarkt, dann in die Wingert. Schade das heute das Wetter so trübe war, aber immerhin hat es nicht geregnet. Ganz überrascht waren wir, dass wir am Ende tatsächlich Erstfinder geworden sind.


20.11.2016 Tairnbacher Hohlwege und Dachsenfranz und der Rattenkönig Letterbox
Bei herrlich sonnigem und mildem Herbstwetter ging es heute zusammen mit Mama in die Hohlwege. Eine ganz tolle Runde, auf der wir alles ohne Probleme gefunden haben. Auch das Cluerätsel fanden wir gut und konnten es auch ohne Fliegenstempel lösen, denn das war das einzige was wir einfach nicht gefunden haben. Keine Ahnung ob wir nicht tief genug geforscht haben, an falscher Stelle gesucht haben, oder der Stempel verlustig ist. Aber den konnten wir ja dann bei Ella noch nachholen...
Nach den Hohlwegen ging es noch zum Franz und auf die Suche des Rattenkönigs. Allerdings hat Mama gestreikt, sie ging nur noch ein Stück mit, und dann lieber allein spazieren. War auch besser so, so hat sie unsere Glanzleistung verpasst... Da liest man einmal das Forum, vielleicht hätten wir das lieber mal bleiben lassen!!! Den entscheidenden Tipp für den Anfang haben wir nicht gelesen und so auch etwas gebraucht den richtigen Grenzstein zu finden und naja, den Tipp zu dem fehlenden Hindernis, man sollte schon richtig lesen und vor allem verstehen und nicht rein interpretieren... Wie auch immer, wenn man bis zum Hinweis aufs Hindernis geht, ist das absolut kein Problem, wenn man natürlich schon das als verlustig abtut und von der Hütte die 200 Meter rechnet, landet man durchaus in unwegsamen Gelände und da waren wir auch noch hartnäckig und haben 2 Wege versucht, geht schon Bergab um dann wieder hoch zu stapfen.....
Als wir uns entschieden ohne Wert G ins Finale aufzubrechen, die Dachsenfranzhöhle war auf unserer Karte drauf, tja, da standen wir dann vor dem Hinweis....
Danach war dann alles gut zu finden, wenn wir auch im Finale etwas gebraucht haben, da es dann halt doch dunkel war. Und so hielt Pepe auch ruck zuck die falsche Dose in Händen (einen GeoCache), also doch nochmal genauer peilen und schwupp, war auch die Letterbox gefunden.
Einziges Manko dieser Runde, die Wege sind derzeit sehr matschig, vor allem die Hunde mussten darunter leiden...


13.11.2016 Magische Löcher I + II Letterbox + Der Affe und das Grab des Pharao GC Letterbox Hybrid
Magische Löcher I gemuggelt, magische Löcher II auch deaktiviert. Wie traurig, dabei lagen die Clues hier rum und waren schon lange geplant gewesen. Was soll's, die Wege bleiben ja genauso schön ob mit oder ohne Box. Also gehen wir sie halt ohne Stempel am Ende suchen. Und wir fanden in Sonja vom Wolfsrudel und Barfly sogar Mitstreiter.
Und so ging's gemeinsam auf die erste Runde, die sich als wirklich tolle Box rausstellte. Und alles war gut zu finden, nur am Ende halt die Box leider nicht, ihr Versteck denken wir, haben wir gesehen. Die magischen Löcher sind schon irgendwie spannend, aber auch an anderer Stelle gab es wundervolle Natur, da störte das bisschen Asphalt zwischendurch echt nicht.
Im Anschluss ging's, noch alleine auf die 2. Runde. Die anderen Beiden hatten diese vor 2 Wochen gemacht und statteten uns noch mit Tipps aus, die wir aber gar nicht gebraucht hätten, wobei es natürlich an der einen Stelle hilfreich war, da wir da dann nicht unsicher wurden, obwohl unsere Peilung nicht ganz passte. Aber das war das einzige Problem auf dieser Runde, ich seh hier keinen Grund das die Box deaktiviert wurde. Sehr schade. Auch hier wurden wir mit schönen Kulturellen Plätzen und sehenswerter Landschaft belohnt und standen am Ende dann halt vor einem leeren Boxenversteck.
Gelohnt hat sich der Ausflug alle mal! Und damit wir nicht ganz ohne Stempel da stehen, zogen wir noch zu Barflys GeoCache Letterbox Hybrid Tip und auch das hat sich gelohnt. Auch wenn es stockdunkel war, war alles gut zu finden, nur ich denke eine Taube fehlt und so landeten wir am Ende erst mal zu weit unten, aber Pepe ging dann doch weiter hoch und wenn man am Zielpunkt steht, weiß man genau das man richtig ist. Was ein interessanter Platz!


12.11.2016 Das königliche Spiel Letterbox
Nachdem ich (Nina) heute Morgen mich noch mit den Mädels zum Scooter fahren getroffen hatte, und Tay demnach ja auch schon einiges an Sport hatte, wollten wir heute Mittag nur noch eine kurze Runde Letterboxen gehen. Nur wussten wir nicht so recht was, das königliche Spiel war eigentlich mal für Abends angedacht. Aber bevor es nun wieder bis es weg ist rum liegt, das wäre mehr als schade, machen wir es doch lieber heute. Gute Idee, denn auch diese Spielidee machte wirklich viel Spaß. Und so streiften wir Schachspielend durch die Wingert, die heute trotz des nicht so guten Wetters gut besucht, allerdings auch sehr matschig waren. Am Ende war alles schnell gefunden.


06.11.2016 Socke und die Sternzeichen - der Krebs Letterbox
Heute waren wir mit Mama nur eine kurze Runde Letterboxen, da Pepe noch lernen musste. Zu Beginn hatten wir richtig Glück mit dem Wetter und konnten die erste Hälfte bei herrlichem Herbstwetter in einem super schönen bunten Wald zurücklegen. Nach dem Aufstieg hatten wir etwas Probleme mit der Peilung, die passte nicht so ganz und dann baute ich auch noch einen grandiosen Rechenfehler ein (wie bin ich nur auf die Zahl gekommen?) und so liefen wir in die falsche Richtung, als dann auch noch das Wetter schlechter wurde. Zum Glück passte bald nichts mehr und der Regen hatte auch ein einsehen. Wieder auf der Spur kam pünktlich zum Finale auch wieder die Sonne raus. Die Box war dann schnell gefunden.


30.10.2016 Röntgenergebnisse von Nuks Kindern
Auch Lupo (Calimero) wurde geröngt und mit HD B1 und ED 0/0 ausgewertet.


30.10.2016 Pälzer Hüttedour 3 Letterbox
Erneut haben wir uns mit Barfly getroffen um gemeinsam eine Letterbox zu suchen. Barfly hatte die noch neue Pälzer Hüttedour 3 gewählt und auch wenn uns die ersten 2 Runden noch fehlen, waren wir sofort dabei. Gleich zu Beginn haben wir die Tour mal um 3 km verlängert, da wir munter dem Weg und nicht der Markierung gefolgt sind. Also alles wieder zurück und dann konnten wir den Bildern gut folgen. Unsere Probleme hatten wir mit den Werten, so konnte Wert D nicht stimmen, da sonst eine Gradzahl über 400 raus kam, da ist wohl ein Fehler im Clue. Auch das mit dem ersten Absatz war für uns nicht so recht verständlich und führte zu einem zu hohen Wert. Aber durch Ortskenntnisse konnten diese Fehler wieder gut gemacht werden. So konnten wir dann an der Letzten Einkehr sogar noch Sarotti treffen und überholen, so dass am Ende sogar noch ein 2. Fund bei raus kam.
Wieder eine schöne Tour, durch einen herrlich sonnigen Herbstwald! Wenn auch alles auf bekannten Wegen, zu von anderen Boxen bekannten Orten führte.


24.10.2016 Cassy besteht ihre Obedience Beginner Vorzüglich
Ursula und Cassy hauen gleich noch einen raus und bestehen ihre Obedience Beginner mit hervorragenden 301 Punkten und einem 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch!


24.10.2016 Das magische Tal unterm Kirschfelsen und 3 Burgen über Annweiler Letterbox
Heute haben wir uns mit Barfly zum Letterboxen in Annweiler getroffen. Zuerst gings zum Kirschfelsen, bzw. ins magische Tal. Aber erstmal haben wir noch eine extra Runde gedreht, man hätte halt doch mal Forum lesen sollen, dann wäre das sicherlich nicht passiert. Aber wenigstens war der Weg schön, auch wenn er natürlich über den Berg führte. Endlich im wunderschönen Tal angekommen liefs dann aber. Sowohl die Bonusbox am Kirschfelsen, als auch die eigentliche Box waren gut zu finden. Das Wetter hatte ein einsehen und bescherte uns einen herrlichen Oktobertag und der Wald, das Tal und die Ausblicke vom Kirschfelsen präsentierten sich von ihrer schönsten Seite.
Danach gings noch zu den 3 Burgen. Dies wurde dann mehr eine Box der Erinnerungen, da wir schon bei einigen Letterboxen, bzw. Wanderungen an den 3 Burgen waren. Erinnerst du dich noch, war wohl der Häufigste Satzbeginn. Auch hier war alles gut zu finden und so konnten wir die 3 Stempel erfolgreich in unser Logbuch drücken.


23.10.2016 Lupo besteht seine Rettungshundeprüfung
Herzlichen Glückwunsch an Karin und Lupo (Calimero von der Nidderspitz) zur bestandenen RH Flächenprüfung. Wir sind mächtig stolz!


23.10.2016 Nidderspitz Treffen
Heute waren wir in Bad Vilbel zum Nidderspitz Treffen. Es waren Hunde aus dem B-, D- und 3 meiner C's da. Leider mussten die anderen 3 C's durch Krankheit von Herrchen und Frauchen (Gute Besserung euch Beiden) bzw. einer Prüfung (Herzlichen Glückwunsch) absagen. Aber ich habe mich sehr gefreut die ganze Bande wieder zu sehen. Alle haben sich einfach toll entwickelt und ich bin total Stolz auf sie und was ihre Besitzer aus ihnen gemacht haben. Freue mich schon aufs nächste Wiedersehen!
Es war ein sehr schöner Tag mit Gassi, Training, viel zu essen und Unmengen an wunderbaren Unterhaltungen!


19.10.2016 Fleckenmauer Letterbox
Wie auch schon letzte Woche trafen wir uns am Abend nach der Arbeit bei den WormserWanderWölfen in Worms um gemeinsam die Fleckenmauer Letterbox zu laufen. Wieder eine gemütliche Abendrunde durch einen wirklich sehenswerten Ort und dann noch im dunklen durch die Wingert die Box zu heben. Was uns auch ohne weitere Schwierigkeiten gelang.


16.10.2016 Alchimistenküche Letterbox
Heute haben wir uns mit Mama und Manfred auf den Weg gemacht die Alchimistenküche Letterbox zu heben. Da sie Ende des Monats archiviert werden soll, wollten wir die noch schnell machen. So wirklich verstehen warum konnten wir nicht, es müsste lediglich an ein bis 2 Stellen etwas leicht angepasst werden und dann wäre alles soweit gut zu finden und wir fanden die Wege schön.
Allerdings haben wir gleich zu Beginn mal etwas geschwächelt, man hätte das Forum halt doch lesen sollen. So haben wir gleich mal einen falschen Weg angetestet, sind an Wert D vorbei marschiert und so auch an falscher Stelle über die Strasse. Das konnte aber korrigiert werden, nur dann, wir waren uns einfach zu unsicher wie das mit dem mineralischen gemeint ist. Einfach nicht zu viel Denken hätte geholfen, so haben wir da ein wenig extra Weg gemacht. Leider sind wir dann auch noch an den Überresten der Alchimistenküche vorbei gelaufen, wir haben da irgendwie nichts Passendes gesehen. Erst einige Zeit später war sicher, dass es zu weit ist. Wir mussten zurück und konnten dann aber an der Kreuzung wieder einsteigen. Von da an lief es nun endlich!
Und so konnten wir die restliche Strecke genießen und dem wirklich toll gemachten Clue gut folgen und alle Werte einsammeln. Auch die Box selbst war dann super schnell gefunden!


15.10.2016 RallyObedience Prüfung in Rohrhof und Herbsgrill Event mit Triathlon Letterboxen
Pepe war heute mit Jill und Mun auf RallyObedience Prüfung in Rohrhof. Diesmal war sie auch wieder nicht allein am Start für die Hundesportfreunde, auch Matthias mit Kuno in der Beginner und Max das erste Mal mit Nuket in der 1 waren am Start.
Für Matthias und Kuno läuft es nun immer besser und so schafften sie diesmal mit 86 Punkten ein Sehr gut. Pepe musste direkt vor Max mit Nuket in der 1 mit Mun an den Start. Leider lief bei Mun gar nichts, sie ist Scheinschwanger und so gar nicht auf dem Damm. So brach dann Pepe auch ab, es hatte heute einfach keinen Sinn. Sie waren schon ganz schön geknickt. Bei Max und Nuket lief es dafür gut und so schafften sie auch heute ein Vorzüglich mit 93 Punkten. Besonders stolz bin ich dann auf Pepes Start mit Jill in der Klasse 3. Sie riss sich nochmal zusammen, konzentrierte sich nur darauf mit Jill nun nochmal richtig Spaß zu haben. Und das hatten sie. Jill strahlte durch den Pacour und lief ein gigantisches Vorzüglich mit vollen 100 Punkten, dass dann auch mit einem 1. Platz belohnt wurde!
Währenddessen verbrachte ich den Tag mit Barfly auf dem Letterbox Herbsgrillen. Wir trafen uns am Startpunkt der Event Box, die wir dann mit dem Fahrrad absolvierten. Tays erste Radtour und er meisterte sie super. Hatte sichtlich viel Spaß und konnte sich endlich mal wieder ausrennen. Am See angekommen mussten wir dann aufs Paddeln verzichten, da Barfly fürs Boot zu groß war und ich Sorge hatte das Tay mich versucht zu versenken. So nahmen wir den Landweg zum Hinweis, was mit dem Fahrrad ja flott ging.
Nach einem gemütlichen Mittagessen und dem Erhalt der Werte für die Schwimm Box dank Hilfe anderer erfolgreicher Paddler, ging es wieder mit den Fahrrädern zum Auto zurück, um parken und den Landteil der Schwimm Box erledigen. Danach ging's direkt zum 2. Teil des Triathlon, der Radbox, dafür hatten wir die Fahrräder ja eigentlich dabei. Hier versuchte Tay dann doch mal ob er mich nicht vom Rad holen kann, was ihm nicht gelang, ihn aber erst mal vor weiteren Versuchen kurierte. Auch hier war alles gut zu finden und am Ende wurden wir sogar Erstfinder. Weiter ging es, obwohl es nun doch schon recht spät war, noch zum Abschluss des Triathlon, der Laufbox. Auch hier war alles gut zu finden, der Weg durch den Ort schön, die Fragen alle gut zu beantworten. Trotzdem war es dann schon dunkel als wir das Finale erreichten, was aber auch im dunklen zu meistern ist.


13.10.2016 Alles Gute Tay
Nun feiert auch unser Gewitter Ernstel seinen ersten Geburtstag. Du hast dich großartig entwickelt. Zum besten Seelentröster den es gibt! Alles Gute mein Zwock, auch deinen Gewschwistern Tip, Föhn, Trombi und Mörkö


13.10.2016 Gute Reise Trudi
Freud und Leid liegen so Nah beieinander. Nun doch sehr überraschend hat uns heute Trudi verlasen. Dabei hatte sie sich doch gerade noch über den Zuwachs so gefreut. Aber vielleicht war sie Dankbar das nun jemand da ist um auf ihre Mädels aufzupassen? Machs gut meine süße Schmuserin. Ich werde es vermissen das mir beim Füttern niemand mehr entwischt.


12.10.2016 Owerumer Skulpturen Letterbox
Gestern Abend ging's nun auch für mich zu den Skulpturen. Ich traf mich nach der Arbeit mit Pepe und den WormserWanderWölfen in Worms und wir zogen gemeinsam durch die Wingert. Allerdings durfte ich die Dose allein lösen, da die Wanderwölfe ja die Placer sind und Pepe die Box Testgelaufen war. Alle Werte waren gut zu finden. Eine gemütliche Runde bei herrlichem Wetter, nur kalt war es. Und es wurde dann doch etwas zu früh dunkel, so musste das Finale im Dunklen gemeistert werden. Und dann löste sich der Deckel beim wieder verstecken und der Boxeninhalt verteilte sich am Abhang tief im Gebüsch, so dass Pepe noch eine Rettungsaktion durchs Gestrüpp startete.

09.10.2016 Das Geheimnis der vier Elemente Letterbox
Da nicht sicher ist wie lange die Box noch existiert, wenn die Kernzone des Naturparks kommt, wollten wir diese nun endlich mal abarbeiten. Uns erwartete eine tolle Idee, die mit viel Bastelleistung und tollen Ideen umgesetzt war. Leider haben die Stationen teilweise was abbekommen, ein Vogelhaus fehlt, zudem ein wenig Blind von unserer Seite, so dass wir schon von Anfang an hin und her liefen. Und an der Feuerstation wars vorbei, wir flogen komplett aus dem Clue. Ok, wir hätten die Karte wohl mal genauer beachten sollen, dann hätten wir nicht versuchen müssen an der Stelle in die Karte zu kommen, was uns nicht gelang. 2 Runden in falscher Richtung und dann doch Barfly als Telefonjoker, der uns wieder in die Spur brachte. Uns bleibt es aber ein Rätsel wie wir da hätten hin kommen sollen. Von da an hielten wir uns etwas an Barflys Tipps, denn die Zeit drängte und so erreichten wir im letzten Tageslicht die Box.


08.10.2016 Bissel Einfach Letterbox
Heute ging es dann doch zur Bissel Einfach Letterbox. Allerdings hatten wir von wunderlein den Winterclue bekommen, der zwar anspruchsvoller, aber auch viel spannender ist. Noch waren nicht alle Stationen schon wieder perfekt, aber da hatten wir Hinweise zu dabei, so dass dies kein Problem darstellte. Zuerst taten wir uns mit der Handhabung der Karte noch etwas schwer, liefen deshalb auch ein wenig hin und her, waren dann aber voll drin und hatten keine Probleme die Stationen zu finden. So ging es einmal quer durchs Binsfeld, um die Jahreszeit zwar kein Badevergnügen, dafür fast einsam, was mit den Hunden sehr schön war. Am Ende holte uns dann doch noch etwas der Regen ein, aber wirklich nass wurden wir nicht. Eine schöne Runde mit einer tollen Clue Idee.


05.10.2016 Lost Bridge GeoCache Letterbox Hybrid
Die Pädeltreter, ehemalige Letterboxer, hatten im Andenken an ihre ersten Boxen einen Letterbox Hybriden platziert. Und das in Neustadt, na wenn das nicht genau richtig für ein Gassi nach der Arbeit ist. Und so zogen wir los nach Königsbach und ab in den Wald. Am Lost Place, einer zusammen gefallenen Holzbrücke, die gleich dazu anregt sich zu Fragen für was die mal gut war, wann sie das letzte Mal benutzt wurde,. angekommen, wurden der erste Hinweis schnell gefunden. Stage 2 war auf unserer Karte irgendwie nicht zu finden (falsch gezoomt), aber es war an sich klar wo der Ort sein muss. Und so war auch der Platz schnell gefunden, ein schönes Quellgebiet. Zurück zum Finale, wo wir uns dann etwas schwer taten, erstens landeten wir mit unserer Peilung auf der falschen Wegseite und 2. Hatten wir unterschätzt wie früh es doch inzwischen dunkel wird. Aber gerade als wir aufgeben wollten, fanden wir sie dann doch noch!


04.10.2016 Röntgenergebnisse von Nuks Kindern
Die ersten Beiden von Nuks und Sissys Kindern sind geröngt und ausgewertet. Charly mit HD A1 und ED 0/0, Candy mit HD B1 und ED 0/0.


03.10.2016 Schlicht und Einfach Letterbox
Da ich aufs Herbstgrillen will, mir aber noch die Boxen die man zum Triathlon braucht fehlen, starteten wir heute schon mal mit der Schlicht und Einfach. Unter der Woche soll dann noch die Bissel einfach folgen und dann bin ich gerüstet.
Leider war das verschwundene Schild wieder aufgestellt, so dass der Clue nicht passte und wir die Tour um 2 km verlängerten und das noch durch den schlimmsten Matsch. Ansonsten war es eine schöne Runde durch die Wingert, mal Brett eben, dafür aber nicht so ganz unser Clue. An sich ist die Idee nett, aber der Versuch uns in die Irre zu führen, naja, das hätte nicht so extrem sein müssen. Am Ende hatten wir Glück das wir uns für die richtige Lösung entschieden, auch wenn wir da kurz vor Schluss nochmal stark dran zweifelten, da der Finale Finaleinstieg von der Seite von der man kommt nicht zu sehen ist. Ende gut alles gut. Nur was nun das Passwort für die Bissel Einfach ist bleibt uns verborgen, gar nicht gut!

02.10.2016 Altrheinsee und Bechtheimer Spaziergang Letterbox
Nach einer Nacht bei den Wormser Wander Wölfen zogen wir am nächsten Morgen, ok, eher Mittag, los mit ihnen zusammen noch die eine oder andere Rhoihesse Box zu suchen. Papa Wolf war für die Cluewahl zuständig und so ging es bei inzwischen etwas besserem Wetter zum Altrheinsee. Schon am Parkplatz trafen wir auf weitere Letterboxer (die Viererbande und GiveMeFive). So ging es bei teils sonnigem, aber sehr windigem Wetter auf einem schönen Weg um den Altrheinsee, Werte sammeln. Die Box war dann schnell gefunden und knapp vor uns standen auch schon die vorherigen Logger, so dass wir unsere Gruppe noch etwas vergrößerten.
Wieder alleine mit den Wander Wölfen ging es weiter nach Bechtheim zum Spaziergang. Das Wetter wurde schlechter und am Ende bekamen wir dann doch noch etwas Regen ab, aber wir hatten nochmal Glück. Der Clue führte uns zunächst durch den Ort und dann kurz durch die Wingert. Unsere Sammelleidenschaft bremste uns immer wieder aus und so füllten am Ende Nüsse, Rosskastanien und Äpfel unsere Taschen. Auch hier war die Box gut zu finden.


01.10.2016 Letterboxertreffen mit Rhoihesse 2016 und Burgunderturm Letterbox
Das diesjährige Letterboxer Treffen fand in Rhoihesse statt und im Vorfeld waren dafür extra 20 neue Boxen erstellt worden. Ok, nicht extra für das Treffen sondern zum Rhoihesse Jubiläum. Aber sie gingen rechtzeitig online, so dass sich die meisten Letterboxer noch eine Tour vorm Treffen mitnehmen konnten. Aber natürlich gab es auch wieder eine Eventbox fürs Treffen. Leider spielte das Wetter so gar nicht mit, fast den ganzen Tag regnete es und so entschieden wir uns am Ende fürs ausschlafen und nur die Eventbox zu gehen. Bei der hatten wir dann sogar Glück und blieben weitestgehend trocken. Und natürlich liefen wir die am Ende nicht allein...
Das Treffen selbst war dann gemütlich, wenn auch etwas kühl. Auch das Essen von der Waldgaststätte war lecker. Viele waren gekommen, alte Freunde, neue,... Und natürlich gehörte für uns der Stempeltausch auch dazu, obwohl ich bezweifle das wir alle erwischt haben, es war ja doch ein ganz schönes hin und her.
Schön wars wieder.


30.09.2016 Happy Birthday Mun
Unsere kleinen Crazy Dogs Team A's werden heute schon 3 Jahre alt. Das kann doch gar nicht sein. Nur erwachsen will unsere kleine Mun so gar nicht werden. Alles gute süße Maus!


28.09.2016 Hüttenhopping Letterbox Landauer Hütte
Und da es uns wurmte die Landauer Hütte nicht mit gemacht zu haben, starten wir heute Abend bei herrlichem Spätsommerwetter auf diese letzte Runde des Hüttenhoppings. Damit es nicht zu kurz wird, wählten wir den etwas weiteren Weg von Gleisweiler aus zur Landauer Hütte (außerdem wollten wir lieber weiter laufen als fahren). Und so brachten wir mit dieser gemütlichen Runde das Hüttenhopping zum Abschluss, eigentlich schade, die Touren waren wirklich wie geschaffen als Abendgassi.


26.09.2016 Hüttenhopping Letterbox Edenkobner Hütte
Und schon ging's in die nächste Letterboxing Runde. Wir hatten ja noch 2 Boxen des Hüttenhoppigs offen und auch die wollten wir ohne Hütte, als Abendgassi unter der Woche machen. Dafür sind die Touren einfach wie geschaffen. Und so wurde heute die Edenkobener Hütte angesteuert, eigentlich wollten wir ja Beide machen, aber durch etwas doofe Umstände wurde es dafür dann zu spät und so gab's nur die eine Runde. Die verlängerten wir dann ein wenig zu einer Runde, da die Box ansonsten doch etwas arg kurz gewesen wäre und man die Hütte ja direkt anfahren kann.

25.09.2016 Rally Obedience Prüfung in Ludwigshafen
Pepe startete gleich wieder im Rally Obedience durch. Diesmal auch wieder mit von der Partie, Max mit Muns Schwester Nuket und Matthias mit seinem Kuno.
Und wie die Hundesportfreunde Neustadt wieder abgestaubt haben. Matthias hatte leider eine Berührung mit Kuno und somit eine Dis. Max mit Nuket gewannen die Beginner mit vollen 100 Punkten. Mun war zwar wieder ein Kampf, aber inzwischen kämpfen die Beiden echt gut. Ein Vorzüglich mit 93 Punkten und Jill gewann erneut die Klasse 3 mit einem Vorzüglich und 95 Punkten, diesmal waren Pepes Lesekünste Schuld, Steh ist halt nicht gleich Sitz. So ärgerlich, aber sie schaffen die 100 noch!


11.09.2016 Cassy besteht ihre BH
Ursula besteht mit ihrer Cassy von der Nidderspitz die BH. Herzlichen Glückwunsch euch Beiden!


31.08.-19.09.2016 Korsika
Wir waren mal wieder in Korsika. Herbeigesehnt war der Urlaub in dieser schweren Zeit, doch auch er sollte das Leid nicht lindern. Zu 3. Begannen wir ihn, zu 2. Setzten wir ihn fort, zum Glück sieht für Nummer 3 alles sehr Hoffnungsvoll aus.
Aber so mussten unsere Pläne doch umgeschmissen werden, die letzten Etappen des GR20 konnten wir noch wie geplant wandern, dann mussten wir auf maximal Tagestouren und viel Strandtage umstellen. So blieben wir auch nicht wie geplant im Süden, sondern verbrachten unseren Urlaub im Norden, einmal ums Cap Corse und dann in Calvi, wo man doch wesentlich mehr unternehmen kann als gedacht.
Trotzdem wars noch schön, Sonne, Strand, Meer, Berge, das bleibt ja nun unverändert. Und ganz manchmal, zumindest kurz, konnten auch wir einfach nur vergessen.


27.08.2016 GC Das Vermächtnis des geheimen Buches und Feste Feiern Event Letterbox
Heute Mittag trafen wir uns mit den WormserWanderWölfen und NeuVoPi um einen recht neuen GeoCache Letterbox Hybrid in Neustadt zu suchen. Pepe war seit gestern bei den WWW gewesen und kam nur schnell heim um mich abzuholen. Das Wetter war herrlich und wir verließen uns ganz auf die anderen, also betreutes Wandern. Einziges Problem, den Parkplatz und dort dann auch noch Platz zu finden. Der Rest lief wie am Schnürchen.
Abends ging es dann zum Nachtgolfen nach Heßheim. Hier trafen wir auf die Placerin und die Kruppis. Als dann auch die WormserWanderWölfe eintrafen hieß es für uns erst gemeinsam die Dose suchen und dann eine Runde Minigolf spielen. Das Glück war mir holt und so konnte ich sie alle deklassieren ;-)


22.08.2016 Hüttenhopping Letterbox Triefelsblickhütte
Die nächste Abendrunde mit den Hunden mit Gunters Hüttenhopping. Heute ging es von Gleisweiler aus zur Triefelsblickhütte. Bei herrlichem Wetter saßen wir eine ganze Weile vor der Hütte auf der Bank und genossen die Sommerstimmung, den herrlichen Blick. So alleine unter der Woche ist das für uns genau richtig. Alle Werte und die Box waren dann gut zu finden und so entschieden wir uns einen anderen Rückweg zu wählen auch wenn er etwas länger ist.


21.08.2016 Pfadi Letterbox
Welche Box sollen wir heute machen? Tja, hin und her überlegt und am Ende dann bei der Pfadi Letterbox gelandet. In vertrautem Gebiet, auf aber durchaus neuen Wegen ging's der Box entgegen. Die Pfadizeichen machten uns keine Schwierigkeiten, das Wetter war herrlich, nur Tay versuchte mir mit seinem Jagdversuch die Laune zu verderben.
Wer sich nicht vom Lärm der oft nahen Autobahn stören lässt, was wir nicht taten, findet hier eine wirklich ganz tolle Runde vor. Einzig das Finale bereitete uns dann doch etwas Probleme, das mit dem bergab hatten wir etwas zu ernst genommen.


17.08.2016 Hüttenhopping Letterbox Amicita und Nello Hütte
Das Hüttenhopping vom Bergstock. Das ist doch mal wieder genau das Richtige für uns für Abends zum Gassi gehen. An Hütten an sich sind wir ja eh eher nicht so interessiert, einfach zu viel los und so ist es uns gerade recht wenn sie unter der Woche zu haben. Auch wenn's dann den Hüttenstempel halt nicht gibt. Die Runden sind alle sehr kurz, die Wege zu den Hütten kann man recht kurz halten.
Heute starteten wir mit der Amicita Hütte, was natürlich gleich mal die falsche Wahl war, da der Weg zur Box der perfekte Rückweg gewesen wäre. Soweit war alles gut zu finden, bei schönem Wetter die Runde auch sehr angenehm.
Anschließend ging es ein Stück den Weg zurück und dann noch zur Nello Hütte. Der Weg dahin war gemütlich, auch die kurze Runde Problemlos, außer das uns ein Wert fehlte - was aber keine Schwierigkeiten bereitete - und wir erst mal am Finaleistieg vorbei liefen. Merkten wir dann aber doch schnell und so dehnten wir die Runde nicht zu weit aus.


13.08.2016 Lost Tools Frankenstein Letterbox
Heute ging es für mich (Nina) mal wieder alleine mit Tay zum Letterboxen. Ganz spontan hatte ich mir die Lost Tools Letterbox in Frankenstein rausgesucht und fand eine super schöne Runde vor. Mit dem Parkplatz hatte ich irgendwie meine liebe Not und bin erst mal dran vorbei gefahren, aber danach lief alles wie am Schnürchen.
Schmale Pfade, aber auch ein paar breite dafür verwilderte Pfade erwarteten uns. Dazu Wald in allen Arten, steilere Aufstiege, angenehm zu gehende Passagen und ein paar Brennnesseln mit kurzen Hosen. Mit Wert C taten wir uns schwer, da lagen wir eindeutig zu tief, ansonsten waren alle Werte gut zu finden, auch die Lost Tools. Hier war nur das Stempeln nicht immer ganz leicht, aber auch das gelang uns am Ende leserlich.
Am Ende war es ein herrlicher Sommertag im Wald. Was ist eigentlich mit der Erwähnten Fortsetzung?


07.08.2016 Rotti Mountains III und Rosittas Geheimnis I Letterbox
Heute waren wir getrennt unterwegs. Pepe zog am Vormittag mit Barfley los die von mir bereits gefundene Rotti Mountains III zu bergen, was für die Beiden auch kein Problem darstellte. Sie verbrachten einen schönen Vormittag und Pepe konnten sogar vom Sühnekreuz aus den Start des Segelflugwettbewerbs wunderschön beobachten.

Ich zug am Mittag mit Tay los die von Pepe schon gefundene Rosittas Geheimnis I zu suchen. Zur Sicherheit hatte ich mir ihren schon ausgefüllten Clue mitgenommen, aber das wäre gar nicht nötig gewesen, alles war einfach und schnell zu finden. Bei gutem Wetter waren wir flott unterwegs, Tay war super brav, nur für meinen Geschmack waren zuviel Leute im Wald.


03.08.2016 Es Schlössel
Pepe weilte die Tage wieder in Worms und ich stieß dann nach der Arbeit noch zu ihnen, um zusammen mit Sarah und Leni von den WormserWanderWölfen noch die Es Schlössel Letterbox zu gehen. Als wir die Werte im Park fast alle gefunden hatten stieß dann auch noch Andi zu uns und so ging es zur Box. Der Park ist wirklich schön, die Werte gut zu finden. Wir nutzen die Gelegenheit auch ein paar Bilder zu machen und Tay musste unbedingt eine Runde im Fischteich schwimmen. Der Weg zur Box war dann nicht so schön, das Finale dermaßen zugewachsen, dass man die Stationen nicht finden konnte, völlig zerkratzt wurde und die Hunde voller Kletten waren. Dank Andis Hilfe haben wir die Box, die auch noch voller Viecher war, doch noch bergen können.


31.07.2016 Unger und Heyer Letterbox
Eine der uralten Letterboxen. Obwohl nur 10 km lang (ok in echt etwas länger), schreckte uns wohl immer die Dauer von 6-8 Stunden ab und so wartete sie bis heute. Bei herrlichem Wetter, das uns lediglich kurz vor Schluss dann den ersten Schauer bescherte, der uns aber geschützt durch den Wald nicht wirklich erwischte. Bis auf ein Wert war alles soweit gut zu finden, die Wege waren, wenn auch in bekanntem Gebiet, sehr schön gewählt. Nur die Rätsel waren dann doch etwas arg lang. Jedes einzelne schön, aber alle auf einmal hätten nicht sein müssen. So wurde uns langsam arg frisch und wir waren froh als wir endlich weiter durften. Beide Boxen waren gut zu finden, die Stempel wollten aber einfach nicht so wie ich wollte, und so ist nun kaum noch Platz zum schreiben.


30.07.2016 Weinstrassen Rally Letterbox
Tigerente suchte noch Testfahrer für ihre Weinstrassen Rally Letterbox. Da waren wir doch sofort dabei. Wir entschieden uns für den Südteil, die Weinstrasse vom Sweigen-Rechtenbach bis Neustadt. Ein paar Fehlerchen oder Ungenauigkeiten waren zwar auch drin, zudem machten uns Sperrungen durch Baustellen das Leben schwer, aber alles in allem konnten wir fast alles finden und erreichten irgendwann dann auch Neustadt. Pepe war der Enträtselkönig und das gemeinsame Finale war nochmal richtig schön.


27.07.2016 Hör Steine Letterbox
Am Mittwoch Abend trafen wir uns in Worms, Pepe weilt dort nach der Arbeit bei den WormserWanderWölfen und ich fuhr schnell mit dem Zug rüber (der am Ende dann 25 Minuten Verspätung hatte). Zuerst ging es gemeinsam mit Sarah und Leni an den Rhein zum baden. Tay hat erfolgreich sein Seepferdchen bestanden und mit Jill klappt es immer besser.
Danach ging es noch die Hör Steine Letterbox suchen. Sarah und Leni hatten sie bereits gefunden, für uns war sie neu. Die Runde war ganz nett, aber stellenweise waren die Brombeeren und Brennnesseln doch schon arg hoch und der Weg etwas zugewuchert. Zudem waren die Schnaken mal wieder eine echte Plage.
Die Box selbst, in neuem Versteck, war leicht zu finden.


24.07.2016 Socke und die Sternzeichen - der Steinbock Letterbox
Heute trafen wir uns zu einem Sonntagsausflug mit den WormserWanderWölfen, einer bekannten Familie von ihnen und Bergstock am Helmbachweiher. Für die Männer und uns ging es zuerst noch auf eine Socke Gassi Runde, auch wenn Pepe und ich die Tour (damals nicht ganz fehlerfrei) bereits gelaufen sind. Die Runde war auch ein 2. Mal schön und den Hunden wars recht.
Leider war dann das Wetter nicht so wirklich zum Baden geeignet, was dazu führte das wir den Tag bei einem kurzen Zusammensein in der Hütte abschlossen.


23.07.2016 Socke und die Sternzeichen - der Widder Letterbox
Ich glaube wir haben uns gerade das falsche Zeitfenster ausgesucht gehabt. In Neustadt war trockenes Wetter und es sah auch nicht nach Regen aus, so zogen wir ohne Regenklamotten (ok, Pepe hatte eine Jacke dabei) nach Weidenthal. Dafür wurden wir dann direkt bestraft und waren schon nach kurzer Zeit bis auf die Haut durchweicht. Es regnete in Strömen und das fast die ganze Tour. Wir waren schon am zweifeln wie wir am Ende loggen sollen, aber da hatte der Wettergott ein Einsehen und es hörte rechtzeitig auf und wurde zum Abschluss nochmal richtig schön.
Die Werte und der Weg waren gut zu finden, im Finale passte es bei uns irgendwie nicht so ganz, trotzdem hatten wir die Box nach kurzer Zeit in Händen. Und wurden sogar noch 2 Finder.


21.07.2016 Burg Stein Letterbox
Wer kam auf die bescheuerte Idee am Abend nach der Arbeit am Rhein noch eine Letterbox zu suchen? Wir wurden von den Stechviechern gefressen! Zum Peilen, Werte notieren war keine Zeit, stehen bleiben war tödlich. Und dann mussten wir am Finale auch noch etwas rumsuchen, also mehrfach stehen bleiben um neu zu peilen. Die reinste Bestrafung! Wenigstens wurden wir am Ende fündig.


19.07.2016 Owwerumer Skulpturenweg Letterbox Testlauf
Heute waren Pepe und die Shelties mit den Wormser Wander Wölfen zum Testlauf einer ihrer Rhoihessenboxen unterwegs.


17.07.2016 Rosittas Geheimnis II Letterbox
Mir fehlt zwar noch Rosittas Geheimnis I, da Pepe diese Box aber mit Barfley gesucht und gefunden hatte kannte sie den Startort der 2. Runde und so machten wir uns heute auf diese zu suchen. Den ersten Teil werde ich noch nachholen.
Auch hier ging es in bekanntem, heimischem Gebiet los. Einige Wege waren auch schon von anderen Boxen bekannt. Und trotzdem gab es auch mir völlig neue Plätze zu erkennen. Die Wegführung war wieder schön gewählt und so genossen wir bei gutem Wetter die Runde.


10.07.2016 Familienspaß im grünen Bereich und Socke und die Sternzeichen - der Stier Letterbox
Ein kurzer Ausflug nach Eßthal an die Wolfsschluchthütte war für heute geplant. Da das aber vermutlich nicht den ganzen Tag füllen würde, vor allem da Guss ja auch noch im Auto wartet, nahmen wir uns auch noch den neuesten Socke Clue mit. An der Hütte war einiges los, aber wir hatten uns wohl die falsche Zeit ausgesucht und trafen nur Volker und Socke von den Letterboxern an. So drehten wir noch eine kurze Runde am Bach, stempelten, quatschten ein wenig und machten uns schon bald wieder auf den Weg.
In Lindenberg erwarteten uns schöne Wege, wenn auch einige eher breite Autobahnen waren, gab es auch viele super schöne schmale Wege, tolle Aussichten, aber auch viel Hitze. Es war warm und wir hatten wohl eins der trockensten Stücke des Pfälzer Waldes vor uns. Alle Werte und die Box waren problemlos zu finden!


09.07.2016 Rosittas Geheimnis I Letterbox



08.07.2016 Thure Rabanus Letterbox
Seit Jahren liegt er rum und wird immer wieder zur Hand genommen. Wieso schaffen den so viele Leute, sogar Anfänger und wir sind zu doof? Immer wieder wird's wieder weg gelegt.
Irgendwann ein Einstieg, aber keiner traut sich da einfach mal loszugehen. Wieder liegt er Jahre rum. Bis ich dann vor einer guten Woche die Karte befragt und zu dem Schluss gekommen bin, in einer der Kehren muss er zu finden sein. Wir müssen einfach mal losziehen und es wagen und das haben wir nun heute Abend getan. Eine Kehre nach der anderen wurde begutachtet und für falsch gehalten. Da die, das könnte es sein, aber nein nicht so wirklich. Aber dadurch hatten wir nun eine Kehre ausgelassen und nichts gefunden. Also wieder runter, da war doch noch eine wo eventuell, aber lass uns vorher noch die fehlende anschauen und da, das ist sie! Dann war alles ganz einfach und wir hielten endlich den Thure in Händen.
Gefoppt hat er uns ganz schön, weil wir uns haben lassen!


07.07.2016 Die Glocken von Weisenberg Letterbox
Nach einem Tipp von Papawolf schnappte ich mir Donnerstags Abends erneut Tay und Guss und versuchte mich mit Hilfe der Karte nochmal an den Glocken von Weißenheim. Und diesmal war es auch kein Problem, auch wenn ich erst einmal kurz auf dem Zielweg in die falsche Richtung lief. So konnte bei herrlichem Wetter auch diese Box zu einem Abschluss gebracht werden.

06.07.2016 Herzlich Willkommen Jane und Ellen
Heute sind aus dem Tierheim Heppenheim die Rattenmädels Jane und Ellen bei uns eingezogen. Vielen Dank Yvette, dass du mir die Beiden bis fast zum Bahnhof gebracht hast und wir alles so Problemlos abwickeln konnten.
Die Beiden sind nun 7 Monate alt (geboren am 02.12.2015) und sitzen ihr ganzes Leben bereits im Tierheim. Nun hoffen wir, dass sie ihre Scheu bald verlieren, sich gut einleben und mit den anderen 3 Mädels eine tolle Gemeinschaft bilden.

03.07.2016 Die Glocken, Wanderung für Ahnungslose und Abi-Tour 09 Letterbox
Am Sonntag machte ich mich mal wieder alleine auf den Weg, da Pepe mit den Mädels auf dem Sheltietreffen war. OK, nicht alleine, natürlich war Tay bei mir und ich hatte auch wieder Guss da. Die einzigen noch fehlenden Boxen hier in der Gegend die Pepe schon hat, waren die Glocken von Weißenberg und die Letterbox für Ahnungslose (eine Kombibox). Also auf geht's. Von Anfang an tat ich mir mit dem Clue schwer, bis der Groschen fiel und ich mir aber sowas von dämlich vor kam. Aber auch dann gings nicht lange gut und ich fand nicht mehr weiter. Entweder fehlt hier die Bank, oder ich habe die tatsächlich nicht gesehen!
Mit der Karte versuchte ich weiter vorn wieder in den Clue einzusteigen, so völlig falsch war ich gar nicht, aber ohne die Hinweise war das einfach unmöglich. Also gab ich schließlich auf und setzte die Tour mit der Letterbox für Ahnunglose fort.
Eine kleine, nette Runde, ohne Rechnerei oder sonst irgendwas. Aber auch hier lief ich erst mal an der Dose vorbei, entweder ist der Hochsitz weg, oder ich habe tatsächlich einen ganzen Hochsitz übersehen. Aber es war schnell klar, dass ich zu weit bin und von hinten war es auch kein Problem sich dem Versteck zu nähern, das war dann doch so eindeutig.
So beendeten wir einen schönen Tag im Wald doch noch erfolgreich.
Und um den Erfolg zu mehren hoben wir noch schnell, wir parkten fast neben der Box, die nicht veröffentlichte Abibox, wo ich von Pepe wusste wo ich suchen muss.

29.06.2016 Rietburg II Letterbox
Gunther hat mal wieder neue Boxen im Wald verteilt, eine weitere, nicht ganz so kurze Runde (8 km) war die Rietburg 2 Letterbox, die wir für ein herrliches Abendgassi gewählt haben. Sonnenschein, warm, herrliche schmale Pfade, der Anstieg war zwar lang aber nicht zu steil und alles gut zu finden, machten diese Abendrunde perfekt.


27.06.2016 3. Klässler GC Letterbox Hybriden
Heute ging es nach der Arbeit malwieder nach Lachen-Speyerdorf zum Gassi, weil wir den dort entdeckten Cache, nachdem Pepe des Rätsels Lösung gefunden hatte, probieren wollten. Waren uns allerdings nicht sicher ob bei dem vielen Wasser das überhaupt machbar ist. Aber es war dann doch alles trockenen Fußes zu meistern und gut zu finden. Auch wenn der Speyerbach doch reichlich Wasser führt. Im Anschluss hängten wir dann noch eine gemütliche Gassirunde an.


26.06.2016 Rotti Mountains II Letterbox
Pepe war wieder auf Rally Obedience Prüfung und so machte ich mich erneut alleine auf den Weg die letzte Rotti Mountains Letterbox mit Tay zu heben. Diesmal hatte ich den Foto nicht vergessen, allerdings ließ der dafür nun mich im Stich und scheint nun auch das zeitliche gesegnet zu haben. Auch diese Tour war wieder sehr schön, aber auch hier gab es viele schon bekannte Plätze und Pfade. Trotzdem hat mir meine erste, die 3er am besten gefallen.

25.06.2016 Futterlauf in Mannheim
Pepe hatte den Futterlauf in Mannheim für heute geplant und da ich nicht so recht wusste was tun, entschied ich mich am Ende mit zu gehen. So zogen wir beide mit den Shelties und Tay nach Mannheim. Der Lauf geht um einen See und auf der Runde gab es 4 Stempelstationen. Für jede Runde wird dann was für die Tiertafel gespendet. Und so nahmen wir uns vor mindestens 3 Runden zu laufen, am Ende waren es dann sogar 4. Vielmehr geht aber mit Tay noch nicht, außerdem war es dann auch schon bald Schluss und ein Gewitterregen hatte alles geleert. Wir hatten trotzdem einen netten Tag, Tay konnte zwischendrin im See planschen und wir viel schwätzen.

22.06.2016 Spaziergang Ranschbach oder die vergessene Festung Letterbox
Und schon folgte die nächste kleine Runde vom Bergstock als Abendgassi. Wieder gab's schöne Wege, bei herrlichem Wetter. Auch wenn es ganz schön hoch ging. Und natürlich gab's auch schöne Aussichten, ohne geht doch bei Gunther nicht. Am Finale taten wir uns aber irgendwie schwer, so wirklich wissen wir nicht wie wir die Festungsecke hätten finden sollen, aber naja, gefunden haben wir sie ja. Nach einem Ausrutscher in den Kastanien (AUA) war die Box dann ganz leicht zu finden. Und weil wir noch keine Lust auf Feierabend hatten liefen wir noch ein wenig weiter.


19.06.2016 Rotti Mountains I Letterbox
Heute machten wir uns zusammen auf die nächste Rotti Mountains Runde. Auch diese führte uns weitestgehend über bekannte Wege, aber auch hier waren diese wieder toll gewählt und es ging an super schönen Plätzen vorbei. Diesmal klappte es sogar mit Tay und den Mädels auch ein paar schöne Gruppenbilder zu machen. Auch hier war alles gut zu finden und so hielten wir die Box bei schönem Wetter erfolgreich in Händen.


18.06.2016 Rotti Mountains III Letterbox
Pepe war auf Rally Obedience Prüfung und ich wusste nicht so recht was tun. Eigentlich wollte ich die letzte in unserer Gegend liegende Box die Pepe schon hat suchen, traute mich aber nicht so recht dran. Und da sie ja auch nicht ganz kurz ist und Verlaufer dann für Tay schnell zu viel werden, entschloss ich mich am Ende um zu planen und mich mal an die Rotti Mountains Serie zu machen. Hier startete ich aber nicht mit der ersten, sondern mit der letzten Box, da der Startort in Neustadt war. Die Wege waren mir alle bekannt, ist ja auch wirklich völlig Heimatgefilde. Aber sie waren super schön gewählt. Bei tollem Wetter hatte ich eine Menge Spaß. Leider hatte ich den Foto zu Hause liegen lassen und so gibt es nun keine Bilder. Alles war gut zu finden und die Box leicht zu heben.

13.06.2016 Spaziergang Waldrohrbach Süd Letterbox
Es gibt neue Spaziergänge von Bergstock. Kurze Runden in der Gegend seiner Weihnachtsboxen. Na die sind doch optimal geeignet um sie Abends als Gassi zu gehen. Und wie bei Gunther üblich war alles einfach zu finden, der Weg schön und Aussichten gab's auch.


12.06.2016 Al Capone Letterbox
Pepe war auf Rally Obedience Prüfung und ich stand mal wieder alleine da. Also auf zur nächsten von Pepe schon gesuchten Dose. Leider lies das Wetter Tay und mich dann doch etwas im Stich. So tröpfelte es als wir los marschierten. Wurde dann aber immer besser um uns beim loggen und dem Rückweg so richtig mit einer Volldusche zu verabschieden.
Die Dose war von Anfang an nicht meine. Eine schöne Runde, toll Idee, aber ich scheiterte schon am Start an den Werten. Fand dann auch nicht alle Kannen, die eine behaupte ich liegt inzwischen hinterm Zaun. Aber ich hatte Hilfe im Vorfeld und wusste wo die Dose ungefähr liegen musste und so war das Finde dann am Ende doch überhaupt kein Problem, auch wenn einiges an Werten fehlte.

05.06.2016 BASF Event Letterbox
Pepe machte sich heute mit den Shelties ohne mich auf, die Eventradtour zu fahren. Ich musste wegen Durchfalls leider verzichten, aber das wäre nicht gut gegangen. Eine schöne Runde, mit netter Begleitung.


02.06.2016 Dörrenbacher Märchen Weg und Pöppel Hubi GC Letterbox Hybriden
Mal wieder ein Abend den ich allein verbring. Also was tun, ich fahr nach Dörrenbach und versuch mich noch an dem GeoCache zum Märchenweg. Den hatte ich damals bei der Letterbox nicht mitgemacht, wie es zeitlich nicht gepasst hatte und außerdem für Tay viel zu lang gewesen wäre. Also Tay eingepackt und auf geht's. Um dann in Dörrenbach an der Mitarbeit meines Handys (mein GPS) komplett zu scheitern. Und ohne geht's nicht. Da kam Barfly in die Bresche gesprungen und so konnte ich am Ende die Dose in ihrem einfach nur wunderschönen, genialen Versteck doch noch heben.
Da es nun aber doch noch nicht so spät war, gings noch zu einem weiteren Cache und auch diesen konnte ich am Ende erfolgreich heben, auch wenn ich hier auch nochmal Barflys Tipps benötigte.
2 mal wieder durchaus lohnende Caches!


01.06.2016 Die Erben Letterbox
Endlich ist es wirklich lange hell, nicht kalt, nur das Wetter könnte langsam mal echt wieder besser werden. So bekamen wir heute sogar ein paar wenige Spritzer ab. Heute war der Kuckucksclue "Die Erben" an der Reihe, schließlich liegt er nun schon lange genug bei uns zu Hause rum. Alles war soweit gut zu finden, wenn auch kleine Unsicherheiten bestanden (ist das nun schon die erste Kreuzung, ist das die richtige Bank, wirklich hier einfach quer durch den Wald?), nur ein Rechenfehler (doof wenn man keinen Zettel dabei hat) ließ uns am Finale 2 mal ansetzen müssen. Aber dann waren die Erben schnell gefunden.


29.05.2016 Socke und die Sternzeichen - Der Steinbock Letterbox
Diese Socke Runde ist leider etwas zu lang um sie abends zu gehen und da Tay ja eh noch nicht so weit kann, war es genau die richtige Wahl für einen Sonntag Nachmittag. Das Wetter sah aus als würde es uns heute etwas früher im Stich lassen, tat es dann aber doch nicht, sondern klarte sogar wieder auf. Die Runde war wie alle Socke Runden nichts außergewöhnliches aber ein schöner Spaziergang durch den Wald.


28.05.2016 Letterbox ohne Einkehr und Rally Obedience Prüfung in Otterstadt
Heute war Pepe mit Jill und Mun auf Rally Obedience Prüfung in Otterstadt. Mit Jill startete sie erneut in Klasse 3 und mit Mun in Klasse 1. Der Pacour war diesmal deutlich schwere und die Richterin strenger. Zudem kamen kleine Patzer von Jill, mal wieder beim Dreh und Sitz vor, so dass es diesmal nur zu einem Vorzüglich mit 90 Punkten reichte. Doch was heißt nur, der Pacour forderte seinen Tribut und so gewannen sie erneut die Klasse 3!
Mun war wieder etwas schlechter drauf, Pepe musste wieder mehr kämpfen, dass Fuß war ok, aber die ganze Zeit nicht gut, so dass dann die großen Wendungen schief gingen. Am Ende blieb diesmal nur ein Sehr gut mit 88 Punkte und ein 6. Platz über. Mun ist halt noch lange nicht konstant und auch wenn sie immer mehr als Team zusammen wachsen braucht bei Mun alles seine Zeit.

Ich war mit Tay und Pflegling Guss zum Letterboxen im Wald. Die Letterbox ohne Einkehr, die Pepe bereits gesucht hatte. Am Anfang hatten wir noch richtig schönes Wetter, später zog es dann immer mehr zu, bis wir am Finale das erste Donnergrollen hörten. Wirklich nass wurden wir aber nicht mehr, doch es veranlasste uns die 2. Für heute geplante Box dann lieber doch sein zu lassen.
Der Anfang war, wie im Clue erwähnt noch nicht ganz so schön, auf Waldautobahnen ging es lang, doch dann wurden die Wege immer schmäler und immer schöner. Tolle Felsformationen, herrliche Aussichten, angenehme Temperaturen. So liesen wir es uns nicht nehmen auch eine gemütliche Mittagspause zu machen. Einziges Problem, eigentlich war der Weg den ich nehmen sollte gesperrt, ich ging aber davon aus, dass die Waldarbeiten auch samstags ruhen und wagte es somit.


26.05.2016 Eußerthal 1, 2 und Bonus Letterbox
Der 2. Teil der Eußertal Boxen sollte es heute werden. Diesmal zogen wir nicht ganz so spät los und aufgrund der hohen Temperaturen ließen wir Tay beim Papa, die zusammen einen schönen Tag auf dem Flugplatz verbrachten.
Aber die Hitze setzte uns dann auch ganz schön zu und verringerte unser Tempo doch deutlich im Vergleich zum ersten mal. Dafür war es einfach herrlich beim strahlendem Sonnenschein durch den Wald zu wandern. Heute sollten es dann auch die magischen 40 km werden. Wenn auch nur gerade so.
Alle 3 Boxen hielten wieder heftiges hoch und runter für uns parat, und obwohl es wunderschöne Runden waren, konnten sie die 4er und 5er Box nicht toppen. Außer vielleicht der Bonus, der nur dadurch etwas verlor da man ein paar Wege schon bei anderen Eußertal Boxen gelaufen war.
Alle hielten wieder tolle Felsformationen, schmale Pfade, wenn nicht gar gar keine Pfade mehr, aber auch einige breite Waldautobahnen für uns bereit. Bei allen waren die Werte soweit gut zu finden, das Finale zur Box kurz und schmerzlos.


25.05.2016 Zip Zip Hurra Letterbox
Als Abend Gassi war heute die Zip Zip Hurra Runde erwählt worden. Da Pepe ja beim Testlauf gezippt war und ich die Box noch gar nicht gefunden hatte, entschieden wir heute nochmal gemeinsam die Tour zu laufen. Aber schon am Start am Zippleinpark hatten wir unsere Schwierigkeiten, uns fehlte die Erwähnung das wir vom Testgelände erst zum Park gehen sollen und so liefen wir in die falsche Richtung und das natürlich bei einem Stück wo man länger laufe soll...
Wir entschieden uns auf die fehlenden Werte zu verzichten und uns mit Hilfe des GPS einen Weg zur vermuteten richtigen Kreuzung zu suchen und dort wieder einzusteigen und das klappte auch hervorragend.
Die Wege waren meist breite Forstwege, aber vor allem das Bachtal schon schön. Die Box dann ohne Schwierigkeiten zu finden.


21. - 22.05.2016 Dog Bithlon
Am Freitag brachte Papa den Wohnwagen schon nach Hockenheim, da ich noch Offene Hilfen hatte und erst nach Mitternacht heim kam. Kaum zu Hause machten Nina und ich uns auf den Weg nach Hockenheim und fiehlen um zwei dort sofort ins Bett.
Am nächsten Morgen hieß es nicht all zu spät raus aus den Federn. Anmelden und Probeschießen. Danach Starterbesprechung und schon ging es los. Nina war gleich im ersten Lauf an der Reihe, ich hatte noch bis Mittags Zeit. Nina startete an beiden Tagen mit Bonnie, der Hündin einer Hundeplatzfreundin, ich lief mit der Munimun. Es war ein echt super schönes Event, toll organisiert und einfach mal was anderes. Auch wenn Joggen nicht so meins ist, es war einfach ein tolles Erlebnis. Und das Wetter war herrlich, Sonne pur und total warm. Dies führte dazu, daß ein Teil der Runden ohne Hund gelaufen wurde.
Am Samstag lief es ganz ok, Nina wurde 4. in ihrem Lauf und auch ich wurde nicht letzte! Am Sonntag lief es dann bei Nina leider so gar nicht, auch wenn sie in der ersten Runde die Führung übernommen hatte, vergeigte sie das Schießen total und fiehl so zurück. Aber sie wurde immerhin wieder 4. Ich konnte mir dafür durch gute Schießleistung in meinem zweiten Lauf den 2. Platz erkämpfen. Besonders stolz war ich auf Mun, die sowas ja noch nie gemacht hatte und das einfach super meisterte! Der geborene Zughund.


18.05.2016 Socke und die Sternzeichen - Die Fische Letterbox
Wie beim Testlauf der Zip Zip Hurra Box vereinbart ging es heute zum Testlauf der Fische Box. Und so trafen wir uns am Startpunkt mit Pia, die uns begleiten wollte. Es ging kurz durch den Ort und dann an den Pferden und Schafen vorbei in den Wald. Hier machte Tay leider Dummheiten, was ihm Leinenzwang für die nächste Zeit eintrug und eine Runde Warten im Auto. Wenigstens ist weiter nix passiert. Nach dem ganzen hin und her ging es nun ab in den Wald. Und natürlich erstmal ordentlich den Berg hoch. Danach war es eine super gemütliche Runde. Nichts besonderes, aber nette Wege. Und auch so paßte alles und wir konnten die Box ohne Probleme finden. Danach lud uns Pia noch zu einem Glas Cola ein. Danke für den schönen Abend!


16.05.2016 Zip Zip Hurra Letterbox
Heute ging es für mich (Pepe) zu einem Letterbox Testlauf. Ein ganzes Rudel Letterboxer traf sich am Zipline Park Elmstein um die neue Box von NeuVoPi zu testen. Die Placer waren auch mit dabei und ein Teil sollten den Zip-Teil testen, der andere den Lauf-Teil. Eigentlich wollte ich wegen Jill und Mun mit laufen gehen, aber Pia lud mich zum Zipen ein und übernahm zusammen mit Leni und MUTH meine Mäuse. Und so ging es für mich mit Volker, Luca und Andreas hoch zu den Seilen. Es hat super viel Spaß gemacht und wir haben viel gelacht. Es war toll mit euch!
Danke an Pia für die Einladung und an MUTH für die Bilder


15.05.2016 Westwall 1, 2 und 3 Letterbox
Heute ging es erneut den ganzen Tag zum Dosensuchen. Wir wollten uns an die ersten drei (mehr sind bis jetzt auch noch nicht veröffentlicht, aber es sollen wohl mal 8 Dosen werden) Boxen der Westwall-Serie machen. Die Dosen müssen in der vorgegebenen Reihenfolge gesucht werden, da man Werte und Rätsel aus der vorhergehenden Box braucht. Und so ging es mit der ersten los. Dies ist eine sehr kurze Runde. Kaum am historischen Monument angekommen trafen wir auf die Hei-No's. Nach einem kurzen Gespräch verabschiedeten wir uns bis später. Während sich die Hei-No's auf den Weg zur 2. Dose machten, machten wir uns an die Suche der ersten. Diese war schnell gefunden und auch wir konnten zurück am Auto schnell zum Startort der zweiten Box fahren.
Die zweite Runde war nun etwas länger. Daher liefen wir erstmal ohne Tay los. Es ging eine Runde durch den Ort, an ein paar historischen Orten vorbei wieder zum Auto. Hier sammelten wir Tay ein, den Rest der Runde durfte er nun mitgehen. Es folgte eins der schönsten Stücke am Panzergraben entlang. Wieder im Wald verpaßten wir einen Abzweig, da aber nicht klar war, wann genau der kommt, liefen wir als den Weg geradeaus weiter. Fast am Ende ging ein Weg links ab, der durchaus auch hätte passen können, allerdings war schnell klar, der ist es nicht. Als wir gerade am überlegen waren, was nun tun, kamen aus der anderen Richtung die Hei-No's an. Sie gaben uns die fehlenden Werte/Hinweise und wir setzten die Runde gemeisam fort. Am letzten Bunker holten wir dann noch weitere Letterboxer (Sarotti, Trüffelwutz und Reif für die Insel) ein. Allerdings mußten wir noch die ganzen Berechnungen machen und so ließen wir die Gruppe ziehen und zogen später alleine mit den Hei-no's weiter. An der Box trafen wir uns alle wieder. Und wir konnten sogar noch als Drittfinder logen. Während alle anderen Essen gingen zogen Nina und ich zur 3. Box weiter.
Nachdem wir unser Auto umgeparkt hatten machten wir uns schnell auf die Runde, wir wollten nicht zu spät nach Hause kommen, Mama hatte gekocht. Und das war unser Fehler. Wir vergaßen so die Hausaufgaben und schlappten an der Hinweisdose vorbei. Und dies bemerkten wir erst kurz vor Schluß. Alles wieder zurück wäre einfach zu weit gewesen (und es wäre viel zu spät geworden) und so beschlossen wir Papawolf um Hilfe zu bitten. So konnten wir die Dose doch noch bergen. Die Runde war ansich sehr schön. Es ging recht lange auf einem schmalen Pfad an einem Bach entlang, und auch das Naturdenkmal war sehr beeindruckend. Störend war nur, das man ein langes Stück des Pfades schon bei der zweiten Box in umgekehrter Richtung gelaufen war.


14.05.2016 Eußerthal 3, 4 und 5 Letterbox
Heute hatten wir uns einen langen Letterbox Tag vorgenommen. Wir wollten ins Eußerthal fahren um drei Boxen der Eußerthal-Serie zu suchen. Los ging es mit der kürzesten Runde, der Box 4. Auf dieser Runde begleitete uns Tay noch, danach durfte/mußte er im Auto warten.
Die Boxen sind alle schöne Runden durch den Wald. Es geht bei allen dreien zuerst einmal ordentich hoch auf einen Berg. Hier wurden dann auch meist die Hinweisdosen gesucht, die man für den Bonus braucht. Die Eußerthal 4 liegt dann auf dem Weg runter ins Tal. Leider ist das Finale recht lang, man soll einem Weg folgen, vorbei an Einbuchtungen und Pfaden bis zu einem bestimmten Stein. Dieser war leider so von Ästen überdeckt, daß er nicht mehr zu sehen war und so liefen wir mehrmals hin und her bis wir ihn endlich unter dem ganzen Gestrüpp entdeckten.
Durch die viele Zeit, die wir bei der ersten Runde verloren hatten waren wir uns nicht mehr sicher, ob wir alle drei Dosen schaffen würden, vor allem weil es zusammen fast 40km sind, und das auch noch ordentlich bergauf und ab. Schnell machten wir uns an die zweite Runde, Dose Nummer 5. Hier war alles gut zu finden und wir genossen die herrliche Runde. Vor allem das Stück oben auf dem Plateau mit der Aussicht und dem Boxenversteck hat uns besonders gut gefallen.
Wieder zurück beschlossen wir, daß die Zeit noch reicht, um auch die Dose Nummer 3 zu suchen. Diese war leider nicht ganz so schön wie die anderen beiden Runden. Es ging auf einem breiten Forstweg als den Berg hoch. Das zog sich schon ganz schön. Doch der Rückweg sollte sich noch mehr ziehen, auch er ging auf einem breiten Forstweg entlang, als im Zick-Zack den Berg hinunter. Das schönste Stück war der Gradweg oben auf dem Berg mit der Box.


12.05.2016 Steinenschloß, Klimalehrpfad, Galgenberg und Heltersberger Sprint Letterbox
Ein Tag in und um Heltersberg sollte es heute für mich (Pepe) werden. Ich wollte die Boxen, die Nina im vergangenen Jahr hier gesucht hatte aufholen. Es sollte nicht so wirklich mein Tag werden, auch wenn ich am Ende doch alle vier Boxen bergen konnte. Und das Wetter ließ mich auch kläglich im Stich, es regnete und regnete, so daß ich nach der ersten Runde schon durchweicht war.
Los ging es mit der Steinenschloß. Und schon hier lief es nicht rund und ich brauchte im Finale Nina als Telefonjoker. Trotzdem irrte ich eine Dreiviertel Stunde rum bis ich endlich die Dose finden konnte. Aber ansich war es eine tolle Runde. Die Ruine ist echt sehenswert und auch die Pfade durch den Wald sind schön, vor allem das Tal mit dem Bach im Finale.
Als zweites ging es zum Klimalehrpfad und hier gingen die Probleme weiter. Zuerst ging es durch den Ort in den Wald zum eigentlichen Startpunkt des Lehrpfades. Den Clue hatte ich schon am Parkplatz entschlüsselt, denn da gab es ein Schild auf dem alles nötige stand. Am Lehrpfad angekommen wählte ich dann die falsche Richtung, lief den Weg also von Schild 9 zu Schild 1. Ansich nicht schlimm, dachte ich, nur das der Weg so herum nicht markiert ist und so tat ich mir sau schwer den Weg zu finden. Trotz das ich mir fast sicher war falsch zu sein, wählte ich wohl immer den richtigen Weg und verließ nie den Lehrpfad. Durch das Wetter und die Schildersucherei total genervt ließ ich mir dann beim Finale von Nina etwas helfen...
Nummer drei war dann die Galgenberg Letterbox. Ich parkte mein Auto zuerst etwas zu weit unten, merkte dies aber sofort. Die Runde ansich war toll, leider war es nun total trüb und so konnte ich das ganze nicht so recht geniesen. Auch hatte ich bei dieser Runde kaum Probleme, nur am Waldklassenzimmer waren die Pfosten so zugewachsen, daß ich sie zuerst nicht fand.
Als letzte Box folgte dann der Heltersberger Sprint. Eine sehr kurze Runde auf einem Lehrpfad. Das Wetter besserte sich nun auch etwas und es hörte auf zu regnen. Der Pfad war angenehm eben und so drehte ich schnell meine Runde. Leider fehlte das Schild 6 und genau hier sollte man auf einen Pfad abbiegen. Den Sah ich leider nicht und so drehte ich eine Runde. Von unten konnte ich dann in den Pfad einsteigen und drehte noch eine Extrarunde, konnte so aber alle Werte (bis auf den einen von Schild 6) finden und auch die Box problemlos aus ihrem Versteck holen.


11.05.2016 Wormser Wäldchen Letterbox
Heute ging es erneut Abends auf Dosensuche. Ich holte Nina in Ludwigshafen ab und rüber ging es nach Worms in den Stadtpark zum Wormser Wäldchen. Die Box führte uns gemütlich durch den Stadtpark und dann vor an den Rhein, wo Tay bewies, das er doch nicht wasserscheu ist. Dann kam das "hässlichste" Stück, vorbei am Yachthafen und der Fabrik zurück in den Wald. Beim Einstieg ins Finale taten wir uns etwas schwer, irgendwie paßte da eine Zahl bei uns nicht. Aber trotzdem konnte sich die Dose nicht lange vor uns verstecken.


09.05.2016 Walddusche Letterbox
Heute ging es erneut Abends in den Wald. Diesmal stand ein kurzer Spaziergang auf dem Plan, die Walddusche vom Bergstock. Eine einfache, schöne Tour durch den Wald zur Walddusche. Leider konnten wir nicht duschen, da wir keine Badesachen dabei hatten und fremde Leute an der Dusche picknickten.


08.05.2016 Freundschafts 1 Letterbox
Nach dem BSD Treffen wollten wir das schöne Wetter noch nutzen und so ging es nach Annweiler, die Freundschafts 1 Letterbox suchen. Wieder eine sehr schöne Runde. Zuerst ging es mal wieder heftig den Berg hoch. Aber dann wurde es ein toller Spaziergang durch den Wald. Und wer das Forum gelesen hatte war auch von den fehlenden Schildern nicht überrascht. Probleme bereitete es keine und wir konnten die Box ohne Schwierigkeiten finden. Wir genossen die Aussicht und die herrliche Runde durch den Wald!


07. - 08.05.2016 BSD Ausstellung und Pokalkampf in Kandel
Da Reifs mit Cassy hier sein wollten, hatten wir beschlossen an beiden Tagen nach Kandel zum BSD Treffen zu fahren. Am Samstag war Ausstellung. Diese interessierte uns nun nicht so sehr, aber wir trafen einige nette Leute und sahen so auch Cassy wieder. Und auch Svea mit Jippie, mit der auch Tay kräftig tobte.
Am Sonntag war dann Pokalkampf und Prüfung. Leider fingen sie sehr früh an und machten dann auch noch die Pokalkampfunterordnung zeitgleich mit den Fährten der Prüfung, so dass wir leider zu spät kamen und so nur noch die Unterordnung der Prüfung und den Schutzdienst sahen.
Das schönste war aber Reifs wieder zu sehen, die netten Gespräche und die Spaziergänge mit Cassy!


06.05.2016 Carl und Bertha Letterbox-Hybrid
Heute mußte Nina leider arbeiten und so machte ich mich mal wieder alleine auf eine Dose suchen. Da ich Abends noch nach Ilvesheim ins Rally-O Training wollte entschied ich mich für den Letterbox-Hybrid in Ladenburg. Den hatte Nina auch schon vor einiger zeit Abends gemacht. Eine wirklich wunderschöne Stadtrunde!
Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten. Zum einen den eigentlichen Startpunkt zu finden und dann fand ich den ersten Wert nicht. Da Nina ihn aber auch nicht gefunden hatte hielt ich mich nicht all zu lange damit auf sondern versuchte einfach den nächsten Punkt zu finden, was mir auch gut gelang. Allerdings brauchte ich noch einen kleinen Moment, bis ich mich mit der Art des Clues und so zurecht fand. Aber dann lief es wie am Schnürchen bis zum Finale. Den letzten Punkt davor fand ich erstmal nicht. Meine Koordinaten lagen etwas vom Wasser weg und so bog ich zu früh nach rechts ab und übersah so den Spiegel. Mit Ninas Hilfe konnte ich aber den Fehler korrigieren und bis ins Finale vordringen. Wo die Box sein muß war dann schnell klar, ich hatte auch den richtigen Punkt im Auge wollte aber wegen der vielen Muggel nicht wild rumsuchen, daher holte ich mir auch hier schnell die Bestätigung von Nina ein. Es war dann auch so noch eine echte Herausvorderung die Box unbeobachtet zu bergen.


05.05.2016 Druslach Letterbox und Familienletterbox auf Schienen
Nachdem am Donnerstag unsere Planung mangels eines Sitters für Tay nicht durchführbar war, wollten wir wenigstens so lang wie möglich in den Wald. Und da ich (Nina) in Harthausen noch was abzuholen hatte, lies sich das doch wunderbar mit der Druslach Box kombinieren! Eine ganz tolle Runde, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Zum einen ging es am Anfang zu einem Waschplatz. Ein netter Platz, aber der Weg dorthin führte ein langes Stück über Asphalt und genau diesen Weg mußten wir auch wieder zurück, nicht schön. Wo wir doch eh ungern hin und her laufen und dann auch noch auf Asphalt. Das zweite war die Runde um den Angel-See, was auch noch Privatgelände ist, da fühlen wir uns nicht wohl bei und wirklich nötig war der Abstecher nicht.
Aber trotzdem war es eine tolle Tour. Der Wald war schön und vor allem die Stücke an der Druslach entlang waren echt toll!
Danach ging es noch schnell zum Finale der Draisine I. Letterbox. Eigentlich färt man da ein ganzes Stück mit einer Draisine, aber das ist mit den Hunden doof und auch nicht ganz billig und so versuchten wir das Finale ohne diese Werte. Und auch so war es gut zu bewerkstelligen und wir konnten die Box finden.


04.05.2016 Socke und die Sternzeichen - Der Wassermann Letterbox
Es gibt nichts besseres als einen Tag (nach der Arbeit) im Wald mit einer Letterbox ausklingen zu lassen. Und so ging es heute mal wider zu einer Sockerunde. Die neuen Runden (es sollen 12 plus Bonus werden) sind Sternzeichenrunden. Und los ging es mit dem Wassermann. Eine sehr einfach gestaltete Tour. Man bekommt eine Karte auf der die Runde verzeichnet ist. Unterwegs soll man einen bestimmten Stein finden - er ist wirklich nicht zu übersehen - und dahinter findet sich die Dose.
Bei herrlichem Sonnenschein zogen wir los. Es ging zuerst mal hoch. Hier vergaßen wir auch etwas, nach dem Stein ausschau zu halten, machten uns dann aber keine Gedanken, wir erwarteten ihn irgendwo in der Mitte der Runde. Gemütlich schwätzend zogen wir weiter durch den Wald. Der Stein und die Dose waren gut zu finden und wir konnten unseren gemütlichen Spaziergang bald fortsetzen. Als Abendspaziergang absolut zu empfehlen!


01.05.2016 Junghundeseminar mit Dagmar und Rebecca und Sheltie-Treff-Pfalz
Heute ging es für Tay und mich (Nina) auf das Junghundeseminar nach Spielberg. Nach Frühstück und Einführung begannen wir bei Rebecca mit dem Klickern. Tay war etwas abwesend, aber machte seine Sache trotzdem gut. Wirklich neues war nicht dabei, aber man wird doch immer wieder sensibilisiert für all die Dinge die man viel zu sehr hat schleifen lassen und die sich so langsam eingeschlichen haben!
Nachmittags gab's dann eine Runde "Gerätetraining". Wackelbretter, Wippen, Cavaletties, Stangenwälder, ... Auf jeden Fall eine ganze Menge die nicht nur als Agilityvorbereitung super sind. Und viele Ideen für meine Welpenpacoure zu Hause!
Es hat super viel Spaß gemacht und wir haben wieder viele Anregungen und Erinnerungen mitgenommen! Danke ihr Beiden!


Während Nina beim Junghundeseminar war bin ich nach Speyer zum Sheltie Treffen gefahren. Es war ein netter Spaziergang durch die Sanddünen und den Wald. Wir haben wieder viele alte Bekannte und neue Freunde getroffen.


30.04.2016 Freundschaft II Letterbox
Heute ging es für Pepe und mich (Nina) wieder in den Wald. Das Wetter war einfach herrlich, die Strecke sehr schön, auch wenn wir gerade erst vor kurzem versehentlich hier waren. Gleich zu Beginn taten wir uns etwas schwer und verlängerten wir die Box so um einen Kilometer, leider war sie dann auch noch minimal länger als angegeben. Aber Tay zeigte keine Ermüdung oder so... Alle Werte und am Ende auch die Box waren wunderbar zu finden.


28.04.2016 Quadrate Letterbox
Heute fuhr ich mit meinen Mädels nach Mannheim um die Quadrate Letterbox zu suchen, die Nina schon vor einiger Zeit gesucht hatte. Das Auto stellte ich in Ludwigshafen bei Nina auf er Arbeit ab und ab ging es über die Rheinbr&uumel;cke nach Mannheim. Der Startpunkt war bald erreicht. Von da an ging es zu interessanten Plätzen, an sehenswerten Bauten vorbei, immer sicher geführt durch den Clue. Am Zeughaus hatte ich das einzige Mal etwas Probleme mit dem Weiterweg, konnte mich aber schnell wieder in den Clue zurück finden. Trotz dunkler Wolken erreichten wir immer noch trocken das Finale am Rhein. Die Box war schnell gehoben, ein tolles Versteck, allerdings bei Hochwassser nicht suchbar. Und auf dem Weg zurück nach Ludwigshafen erwischte uns dann doch noch ein Schauer. Innerhalb kützester Zeit waren wir richtig naß!


23.04.2016 Geburtstags Event Letterbox
Wir hatten für die Letterboxgemeinde mal wieder eine Abenteuer Letterbox vorbereitet. Mit Strickleiter, Hängebrücke, Bootsfahrt, Hundesport und allem drum und dran. Am Freitagabend wurde alles aufgebaut, doch mal wieder mehr Arbeit als erwartet, so verließen wir den Wald erst in der Dunkelheit. Und mussten am Morgen auch noch ein paar Kleinigkeiten erledigen. Aber dann konnte es los gehen, und am Start erwarteten uns auch schon die ersten Letterboxer. Leider lies uns das Wetter ganz schön im Stich, trotzdem kamen einige und was noch wichtiger war, sie hatten alle Spaß, selbst die die bei der Bootstour baden gingen. Danke für diesen schönen Tag und die vielen Geschenke.


17.04.2016 Rally Obedience Turnier beim VdH LU und Dörrenbach Letterbox
Pepe war mit Jill und Mun in Ludwigshafen auf dem Rally Obedience Turnier. Jill startete das erste mal in der 3 und war gleich als erstes an der Reihe. Sie machte ihre Sache wieder hervorragend, lediglich einne Irritation wegen eines Wassertropfens kostete sie einen Punkt. Und so sicherte sie sich mit 99 Punkten einen 1. Platz.
Mun startete wieder in Klasse 1. Wieder gab es ein wenig den Kampf durch ihre Unsicherheit, aber diesmal bekamen sie es von Anfang an geregelt und so zeigte Mun eine super tolle Leistung und erreichte mit 97 Punkten ebenfals einen ersten Platz!
Diesmal waren auch Matthias und Max mit Kuno und Nuket am start. Beide ihr erstes Turnier in der Beginner. Bei Kuno lief noch nicht alles rund, wobei er sich gut präsentierte und am Ende mit 74 Punkten einen 9. Platz erreichte. Max hatte mit Nuket die selben Probleme wie Mun, schaffte es aber auch diese von Anfang an gut zu motivieren. Am Ende erreichten sie mit tollen 95 Punkten einen 2. Platz!


Nina war mit Tay eine Runde Letterboxen in Dörrenbach beim Dornröschen der Pfalz. Aber schon von Anfang an hatten wir so unsere Schwierigkeiten und flogen mehrfach komplett aus dem Clue, so dass wir am ende auch extra Meter zurück legten. Aber irgendwie fanden wir immer wieder in den Cllue zurück. Am Anfang war das Wetter noch bescheiden, wurde dann besser um im Finale mit einem heftigen Graupelschauer aufzuwarten, bei dem sich Tay schützend unter mich kuschelte. Ansonsten ist die Box eine schöne Runde und am ende haben wir, zwar völlig durchweicht, die Dose ja auch gefunden.


16.04.2016 Namelose 5 Letterbox
Heute zogen wir (Pepe und Nina) am Nachmittag noch los die Namenlose 5 Letterbox zu suchen. Und auch wir ließen uns verarschen. Und so wanderten wir gemütlich als weiter, fanden nicht was im Clue beschrieben, wussten nicht wohin und am Ende standen wir oben auf dem Berg. Ein herrlicher Aussichtsturm, auch davor hatten wir einen schönen Platz an der Quelle gefunden, aber nichts was zum Clue gepasst hätte. Und oben am Berg lasen wir den Clue dann nochmal komplett, ja wir hatten ihn vorher überfolgen, aber wohl nicht intensiv genug. Und so wurde uns nun endlich klar, dass wir erst noch den Standort wechseln müssen...
Doch nun war es zu spät und für Tay wäre die Box zu lang geworden. Da aber Helge den Scudo hatte, hatten wir keine Box wo wir Tay lassen konnten. Und so fuhren wir zum Parkplatz und versuchten uns im Rückwärts finden. Und tatsächlich gelangten wir so bis zur Box und eine schöne Wanderung hatten wir ja vorher auch schon gehabt.


15.04.2016 Socke geht Gassi Bonus und Tierpark Birkenheide Letterbox
Heute habe ich (Pepe) mich, bevor ich zu den Offenen Hilfen nach Bad Dürkheim mußte noch auf gemacht, die Tierpark Birkenheide Letterbox zu suchen. Nina hatte die schon vor einiger Zeit gesucht. Und da ich meine Hunde danach nicht mit zur Arbeit nehmen kann, bin ich ganz alleine los gezogen. Im Tierpark war das noch ok. Der ist übrigens sehr sehenswert! Aber dann draußen auf der schönen kurzen Runde durch den Wald war es schon komisch, so ohne Hunde....
Ich (Nina) war nach der Arbeit mal wieder alleine im Wald mit Tay. Und da Pepe diese Box schon gesucht hatte, fiel meine Wahl auf eine weitere Gassirunde. Wobei wir ja auch noch die Köhler Runde offen haben, die haben wir ja immer noch nicht gefunden. Die Runde war wieder sehr schön, ein einfaches Gassi. Das Wetter etwas Wechselhaft aber weitestgehend gut.


13.04.2016 Happy Birthday Kogsi
Alles gute zum Geburtstag lieber Schnauz. 3 Jahre und immer noch kein bißchen erwachsen. Überschwänglich, völlug meschugge und liebenswert.


10.04.2016 8 Burgen Grenzland Tour Teil 1 und 2 Letterbox
Völlig Verrückt haben wir uns am Sonntag auf eine richtig lange Letterboxrunde begeben. Ziel war es alle Beiden 8 Burgen Grenzland Touren an einem Tag zu schaffen. Die erste hat 18 km, die 2. 14. Und früh aufstehen wollten wir deswegen auch nicht. So starteten wir die erste Runde erst um viertel nach 11.
Da wir aber alle Burgen schon kannten besichtigten wir sie nicht groß über das hinaus was zum finden der Werte notwendig war und was die besten Aussichten bot. Alle Werte waren soweit gut zu finden, die durch Markierungsänderungen bzw. fehlende Werte zu erwartenden Probleme waren durch die Kommentare im Letterboxforum geklärt und bereiteten uns keine Schwierigkeiten.
Beide Touren führen jeweils zu 4 Burgen im deutsch-französischen Grenzgebiet. Die Ruinen sind wirklich schön, mal mehr mal weniger erhalten, aber immer auch mit tollen Aussichten! Die Wege zwischendrin waren sehr unterschiedlich, von breiten eher langweiligen Waldautobahnen bis zu schmalen wunderschönen Pfaden alles dabei. Ganz generell ist das Grenzgebiet hier eine wunderschöne Gegend. Dazu kam herrliches Frühlingswetter, das wir in vollen Zügen genossen.
Wir kamen gut voran und so schlossen wir die 2. Box noch im hellen ab und erreichten gegen 20 Uhr wieder unser Auto. Es war ein wunderschöner Tag.


06.04.2016 Aller guten Esel sind drei Letterbox
Nach der Arbeit ging es mal wieder auf Eselssuche. Nachdem Gunter den ursprünglichen Stempel wiedergefunden hat nachdem er bereits Ersatz für die Beiden geplanten Touren hatte, machte er kurzerhand noch eine 3. Tour in Eschbach, die genauso schön war wie die vorhergehenden. Auch hier war alles gut zu finden und wir hatten wieder eine ganz tolle Abendrunde.


30.03.2016 Happy Birthday Jill
Alles Gute zum 7. Geburtstag liebe Jill. Natürlich auch deinen Geschwistern Joan, Pia und Jo. Es kann doch gar nicht sein das schon so viel Zeit vergangen ist.


24.03.-03.04.2016 Urlaub: Herdertreffen Stuttgart, Wien, Bayrischer Wald
Urlaub, geplant, umgeplant und dann doch mit Pepe statt Helge gefahren. Zuerst aufs Herdertreffen nach Stuttgart Weilimsdorf wo wir wieder super herzlich empfangen wurden. Besonders habe ich mich hier auch über die Besuche von Nuks Kindern Charly und Cassy mit ihren Familien gefreut und auch das Sandra mit ihrem kleinen Prinz kurz da war. Ansonsten haben wir ein wenig gehundelt und waren vor allem Fährten.
Ostersonntag ging es dann für uns weiter nach Rothenburg ob der Tauber. Eine Nacht auf einem schönen Campingplatz und 4 Letterboxen plus Bonus gesucht. Die für uns ersten 3 am Abend starteten alle am selben Parkplatz und beinhalteten doch auch einiges an Stadt, die aber wirklich sehenswert ist. Vor allem die 2 Runde durch das Bachtal hat uns sehr gut gefallen. Am nächsten Morgen entschieden wir uns früh aufzustehen um die letzte Box und den Bonus noch zu suchen bevor wir den Stellplatz räumen müssen. Auch die Box führte uns durch ein herrliches Bachtal, leider verlängerten wir sie am Rückweg dann auch noch. Alles in allem waren alle Boxen gut zu finden und wir hatten eine schöne Zeit.
Danach ging es für eine Nacht nach Cham, aber eigentlich nur den Wohnwagen abstellen um dann am nächsten Tag nach Wien weiter zu fahren um Heidi zu besuchen. Da sie leider arbeiten musste trafen wir uns jeden Abend um herrlich gemeinsam spazieren zu gehen. Wir konnten viel reden und genossen das beisammen sein sehr. Mittwochs ging es dann für Pepe und mich Letterboxen, bzw. GeoCache Letterbox Hybriden suchen. Eine wundervolle Gegend mit schönen Caches, schade das wir welche nicht suchen konnten und dann die Zeit auch nicht reichte. Donnerstag besuchten wir Nuks Züchter und Daniela und Gerhard waren auch da, so verbrachten wir einen tollen Nachmittag, an dem Tay reichlich mit Nuks Schwester spielen konnte.
Freitags ging es dann weiter nach Zwiesel zu Nuks Sohn Lupo. Wir hatten eine sehr schöne Zeit zusammen. Mit wundervollen Spaziergang am Samstag und einfach nur viel gequatsche. Danke das wir von euch so toll umsorgt wurden. Lupo und Tay verstanden sich bestens und spielten richtig viel miteinander. Wir freuen uns auf das nächste Mal!
Sonntag ging es dann wieder nach Hause.


24.03.2016 Felsenwaldsaga 1 und 3 Letterbox
Heute zog ich mit Mama und einem Bekannten los die beiden Felsenwaldsaga-Touren zu laufen, die Nina zusammen mit Helge gelaufen ist. Los ging es mit der 1, also auf zum Felsentor. Eine wirklich schöne Runde durch den Wald, mit ein paar tollen Felsen. Auch wenn das Felsentor nicht so beeindruckend ist. Leider fehlten Werte und so brauchte ich im Finale meinen persönlichen Telefonjoker (danke Nina). Dann konnte sich die Box nicht mehr länger verstecken.
Wieder am Auto gab es keine lange Diskusion, ja, wir suchen die zweite (also in diesem Fall die Felsenwaldsaga 3) auch noch. Wieder war es eine schöne Tour durch den Wald an herrlichen Felsformationen vorbei. Im Finale suchten auch wir zuerst am falschen Felsen. Am richtigen angekommen war dann alles klar.


20.03.2016 Sheltie Spaziergang und Tanni´s Wild(wutz)runde Letterbox
Da Helge mal wieder ohne mich weg war und ich kein Auto zur Verfügung hatte, entschied ich mich spontan mit Pepe mit auf den Sheltiespaziergang zu gehen. Es war richtig toll Astrid mal wieder zu treffen. Ansonsten war es ein netter Spaziergang, Tay war super lieb, aber auch wenn er noch ne halbe Portion ist wird er halt ein großer Hund und das bringt bei Kleinhundehaltern Probleme mit sich.

Danach ging es, um sich nochmal richtig auszulaufen noch eine kurze Letterbox suchen. Das schwierigste hierbei war den Parkplatz zu erreichen, da die Strasse gesperrt war. Aber auch das haben wir gemeistert und die Runde durch den Käfertaler Wald dann doch genossen.


18.03.2016 Leiterspiel mit Schorsch dem Frosch Letterbox
Mal wieder eine Letterbox am Abend. Da es heute Freitag war und wir morgen ausschlafen konnten, entschieden wir uns das recht neue Leiterspiel in Angriff zu nehmen. 13 km, an einem Abend, ab halb 6.. Aber es war ein wunderschöner Abend. Zugegeben, die Box führte vor allem an Anfang und Schluss recht unspektakulär durch die Felder, aber es war ok. Aber der Bonusstempel, bzw. der Weg dorthin, auch wenn wir denselben Weg wieder zurück mussten, entschädigte dafür komplett. Wir hatten einen gigantisch schönen Sonnenuntergang am Silbersee. Es war einfach traumhaft. Und auch ansonsten war alles gut zu finden und wir konnten die Box so richtig genießen.


13.03.2016 Schloß Staufenberg Letterbox
Heute waren Pepe und ich in Offenburg auf der Ausstellung. Ich hatte mich bereit erklärt bei den Belgiern zu schreiben. Da unser Ring aber recht früh fertig war und Jill, Mun und Tay ja auch noch etwas Auslauf brauchten, entschieden wir uns noch für eine kurze Letterboxrunde in der Gegend.
Bei herrlichem Wetter ging es durch die Weinberge. Gigantische Aussichten auf das Schloß und die Dörfer im Tal. Aber trotz der kurzen Strecke von 5,5 km doch einiges an Höhenmeter. Eine wunderschöne Runde nur ohne Rückweg, so dass wir Senkrecht durch die Wingert runter sind.


12.03.2016 Rally Obedience Seminar
Heute ging es für mich (Pepe) mit Jill (Mun durfte uns natürlich begleiten) auf unser aller erstes Rally-O Seminar bei Iris Sommerauer nach Ilvesheim. Das Thema war Klasse 2 und 3 und so lernten wir alle Schilder genau kennen. Jill zeigte sich mal wieder von ihrer besten Seite und so wissen wir nun, das unserem ersten Start in der 3 nicht wirklich was im Wege steht. Ein paar Kleinigkeiten, die wir noch verbessern müssen. Aber auch Mun war an dem Tag super brav und durfte am Ende auch ein kleines bißchen mitmachen. Ein toller Tag bei herrlichem Wetter!


07.03.2016 Eselskopf Letterbox
Wir waren mal wieder am Abend nach der Arbeit Letterboxen. Die 2. Eselsrunde in Eschbach. Bei der Eselstour hatten wir ja schon einige Werte für diese Tour mitgenommen, der Rest wurde im Internet recherchiert und auch wenn wir nicht alle Werte ermitteln konnten war es für Pepe kein Problem den Clue zu entschlüsseln. Und so starteten wir direkt in die Runde. Doch kaum am Parkplatz angekommen ging der Regen in heftiges Schneetreiben über, so dass wir schon auf dem Weg nach oben eine geschlossene Schneedecke und am Ende sogar 2-3 cm Schnee hatten! Eine richtige Winterwanderung, ich liebe das Geräusch von knirschendem Schnee.
Gleich am Anfang hatten wir mit der Kreuzung, die eigentlich ein T mit anschließender Kreuzung ist und von der 2 Wege nach oben führen etwas Schwierigkeiten. Schlugen am Ende aber den richtigen Weg ein. Das folgende T war im dunklen und bei Schnee auch nicht so recht zu erkennen, da der Weg scheinbar auch geradeaus weiter geht, das war wohl aber nur eine Waldschneiße. Aber egal, man trifft so auch wieder auf den eigentlichen Weg. Von nun an lief es wie am Schnürchen, bis zum Finale. An der Schlucht hatten wir nochmal eine kurze Unsicherheit, da der Weg bei Schnee kaum zu sehen ist. Und dann hatte Pe einen Rechenfehler, aber eigentlich war klar wo die Box liegen muss, die Stelle ist vor Ort irgendwie eindeutig. Und so war der Fehler schnell ausgemacht und die Box trotz Schnee geborgen. Nun aber schnell zum Auto zurück, so langsam war uns dann doch kalt und wir durchweicht.


06.03.2016 Forelle küsst Krähe Letterbox
Am Sonntag sollte es mal wieder eine lange Runde werden und so musste Tay bei Papa bleiben und Pepe und ich zogen nur mit den Sheltiemädchen und Guss los. Leider ließ uns das Wetter so völlig im Stich, es regnete ohne Unterlass. Dafür hatten wir so den Wald weitestgehend für uns, trafen lediglich 2-mal auf andere Hundebesitzer. Die Box führte etwas im Zick-Zack durch den Wald, teils auf zugewachsenen Wegen. Schon recht früh hatten wir das erste Problem weil wir das richtige Vogelhäuschen übersahen, also alles wieder zurück und da war es dann auch.
Der eine Zugewachsene Weg war dann wirklich etwas arg und wir mussten uns durch Brombeeren kämpfen und vor allem ging er eigentlich noch deutlich weiter, was wir auch gingen, auch wenn er unpassierbar war. Doch im Nachhinein stellte sich dann raus das das Ende doch schon weiter vorn gewesen sein musste und so mussten wir uns den richtigen Weiterweg etwas suchen, da wir nicht sicher wussten wo wir den Zugewachsenen Pfad hätten verlassen sollen.
Die Beschreibung von Gabelungen fand ich etwas verwirrend, da auch umgekehrte Gabelungen so bezeichnet wurden und das mit dem links dann etwas unklar wurde und so hatten wir kurz vorm Finale nochmal einen Verlaufer. Hier taten wir uns auch wirklich schwer und waren unsicher ob wir nun wirklich am Start des Finales sind. Und da wir beim ersten Versuch auch leicht daneben peilten, suchten wir schnell erst mal an anderer Stelle. Doch das musste Stimmen und beim 2. Versuch war die Box dann auch schnell gefunden, das Versteck war dann doch eindeutig.
Nach 4 Stunden durch den nassen Wald waren wir völlig durchweicht zurück am Auto.


05.03.2016 Bornheimer Storchen-Letterbox
Nachdem ich am Vormittag noch eine Runde mit Helge auf dem Hundeplatz gewesen bin, bevor der sich auf den Weg in die Eifel gemacht hat, ging es am Nachmittag noch mit Pepe in den Wald, eine Letterbox bergen. Wobei Wald diesmal eher weniger vorkam, mehr Ort und Felder. Alles in allem war es eine nette Box, aber nichts besonderes. Mir kam zuviel Strasse, oder Strassennahe Wege drin vor, was mit den Hunden besonders doof ist. Das Wetter hielt zwar halbwegs, aber es war alles durchweicht und schlammig, was es nicht gerade angenehmer macht, aber natürlich keiner was für kam. Da wir ja recht spät gestartet waren und die längere Version (8,5 km) liefen, erwarteten wir nicht noch eine Urkunde zu ergattern, aber am Ende wurden wir doch noch 2. Finder und trafen die Erstfinde (NeuVoPi und bergstock) sogar noch am Finale! Das war natürlich besonders schön.


05.03.2016 Happy Birthday Fame
Alles Gute zum 7. Geburtstag unserer Motte! Auf noch viele gemeinsame Jahre, mit viel Gesundheit, ein wenig sportlichem Erfolg und einfach viel Spaß zusammen. Ich sag den Jungs sie sollen dich heute mal auf Pfoten tragen...


28.02.2016 Letterbox ohne Einkehr
Recht spät entschied ich (Pepe) mich, heute doch noch los zu ziehen. ich war mal wieder allein zu Hause und frustiert, da der Tag nicht so laufen wollte wie ich das gern hätte. Also packte ich meine Mädels ein und zog los in den Wald. Ich hatte mich für die Letterbox ohne Einkehr entschieden. Der Parkplatz am Ruheforst Bad Dürkheim war bald erreicht und ich packte mein zeug zusammen und los ging es. Am Rand vom Friedhof vorbei und dann einen Buckel hoch. Auf halber höhe merkte ich, das mein handy weg war. Also den Weg suchend zurück, aber nix. Ich lief den Weg dann noch viermal hin und her, durchsuchte den Parkplatz und mein Auto, aber das Handy blieb verschwunden. Eine dreiviertel Stunde später entschied ich mich weiter zu gehen, es hatte ja keinen Sinn, aber ich ärgerte mich maßlos, das einer in der kurzen Zeit mein Handy eingeteckt hatte. Ich war den berg erneut fast oben, als mir ein mann hinter mir auffiehl, der Pfiff. Also ich umgedreht und zurück, vielleicht meinte er ja mich. Und tatsächlich, er hatte mein Handy. Er muß direkt nach mir den Weg lang gelaufen sein und mein Handy gefunden haben. Nur wo er die Dreiviertel Stunde war, in der ich den Weg hin und her lief und mein Handy suchte bleibt mir schleierhaft....
Glücklich mein Handy wieder zu haben machte ich mich nun aber auf den Weg die Box suchen. Es ging schön durch den Wald, auf bereiten Wegen und schmalen Pfaden. An herrlichen Felsformationen vorbei. Die Treppe runter hätte ich mich trotz der Warnung im Clue beinahe auf die Fresse gelegt....
Auf dem Höhenrücken hab ich mich dann verfranzt. Keine Ahnung, wo genau mein Fehler lag, aber es war der falsche weg. Und da kam lange kein Abzweig, und der, der dann kam führte mich ganz nach unten, wo ich dann feststellte, das das nicht passen kann. Also senkrecht den Berg wieder hoch, ein bißchen auf dem GPS geschaut und Clue interpretiert und ich fand den richtigen Weg und die Box doch noch. Nun aber nix wie nach Hause, bevor es dunkel wird!


26.02.2016 Tierpark Birkenheide Letterbox
Nach der Arbeit machte ich (Nina) mich mal wieder alleine mit Tay auf den Weg. Der kleine Mann sollte mal ein paar Tiere kennen lernen und da bot sich doch die Tierpark Birkenheide Letterbox geradezu an. So sind wir von Ludwigshafen mit der Bahn und dem Bus, den wir natürlich erst mal verpasst haben nach Birkenheide gefahren und das kurze Stück zum Tierpark gelaufen. Vögel fand er seltsam, oder uninteressant, Ziegen und Damwild findet er interessant, Pferde und Ponys sind ihm etwas suspekt, aber er ist dann doch neugierig.
Danach ging es durch den angrenzenden Wald auf die Suche nach der Box, eine schöne kleine Runde auf durchweg schönen, oft sogar schmalen Pfaden. Es hat uns richtig gut gefallen. Und zu finden war auch alles Problemlos.


20.02.2016 Vom Gemüse zum Wein - Letterbox
Bei ziemlich garstigem Wetter, ok, geregnet hat es doch weniger als erwartet, aber windig war es dafür umso mehr, machten wir uns heute nach Tays Welpenstunde auf den Weg eine Fahrradletterbox zu suchen. Nach der Welpenstunde waren wir überzeugt uns alles abzufrieren, aber es war dann doch nicht so kalt und so wurden nur einmal, nach der Mittagspause die Finger so richtig kalt.
Die Wege führten durch die Ebene bis nach Bad Dürkheim, allerdings für meinen Geschmack zu viel befahrene Strasse. Das es nur Asphalt war, war ja ok, auch wenn ich ansonsten auch bei einer Fahrradbox nichts gegen Schotterwege oder so habe. Aber es war auch so schon manchmal schlammig genug.
Bis auf einen Wert, den wir zwar gefunden haben, der uns dann aber in de falsche Richtung schickte, fürs Finale so aber passte, hatten wir mit den Werten keine Probleme. Lediglich die Beschreibung kurz vor dem Finale war etwas unklar und wir fuhren falsch, dank des GPS konnten wir aber die richtige Stelle leicht ausmachen und uns ins Finale begeben, wo wir dank dieses einen Wertes aber auch erst mal an der etwas falschen Stelle suchten. Das war aber schnell korrigiert und die Box dann leicht zu finden


18.02.2016 Carl und Bertha Geo Cache Letterbox Hybrid
Heute bin ich (Nina) mal mit Tay ganz alleine losgezogen. Schon lange wollte ich den Geo Cache Letterbox Hybriden in Ladenburg suchen. Und so ging es auf den Spuren von Carl und Bertha durch diese doch sehenswerte Stadt. Allerdings hatte ich von Anfang an so meine Probleme. Wert A fand ich nicht, konnte mir aber denken wo ich als nächstes hin muss und somit Wert A auch problemlos zurück rechnen. Wert B fand ich aber auch nicht, aber für die Koordinate gab es nicht so viele Möglichkeiten und so fand ich nach etwas hin und her auch die nächste Station und konnte Wert B zumindest ungefähr ermitteln. Danach lief es für einen Moment richtig gut, bis der nächste Wert kam den ich nicht fand, aber nach etwas hin und her gerenne - ok, etwas mehr, Tay war schon genervt - ging's auch hier weiter. Bis uns kurz vor Schluss nochmal ein Wert verborgen blieb. Das war nun aber gar kein Problem, da die nächste Station schon zu sehen und einfach eindeutig war und auch der weitere Weg ziemlich klar. So kamen wir doch noch zum Finale und hatten hier aber einige Mühe die Box zu finden. Man braucht schon schmale Finger um durch den Zaun zu greifen....


17.02.2016 Namenlose 4 - Letterbox
Heute Abend machten Pepe und Nina sich mal wieder auf eine Nachtrunde. Nach der Arbeit ging es noch zur Namenlosen 4. Gleich am Anfang stiefelten wir aber erst mal an den Beiden Tafeln vorbei, so dass wir am Ende dann doch auf einen Telefonjoker angewiesen waren.
Es war eine gemütliche Runde durch den Wald, die mit dem Gebiet um die Walddusche einige wundervolle Stellen hatte. Allerdings kreuzt sie auch mehrere andere Boxen, so dass die ganzen plätze eigentlich schon bekannt waren, was uns aber gerade heute Nacht so gar nichts ausmachte.
Durch das überlaufen der Schilder waren wir uns da dann auch mit dem weiterweg nicht sicher, so dass wir ein wenig hin und her liefen und die Box am Ende auf 10 km verlängerten.


13.02.2016 Oischerre - Letterbox
Da es das Wetter nicht gut meinte und Mama auch keine Lust hatte, entschieden Pepe und ich (Helge war auf dem Hundeplatz) auch nur die Boxenrunde zu laufen und nicht zum Oischerre an sich zu gehen. Zudem hatte Mama eh für heute Abend essen zu Hause geplant.
Die Runde verlief zwar im bekannten Gebiet, und auch einige Stücke waren bekannt, aber sie war wieder wunderschön rausgesucht von den NeuVoPis. Alles war gut zu finden. Am Feuer schauten wir nur kurz ob bekannte Gesichter da sind, was nicht der Fall war und machten uns dann direkt wieder auf den Heimweg.


07.02.2016 Rally Obedience Prüfung in Otterbach
Pepe startet mit Jill und Mun auf dem Rallyobedience Turnier bei den Sporthunden Westpfalz. Mit Jill startet sie erneut in Klasse 2 und legt einen gigantischen Lauf hin. 100 Punkte und Platz 1!
Mun startet das erste Mal in Klasse 1. Sie hat wiedermal Schwierigkeiten beim betreten des Platzes, zu viel fremdes, durch die Unsicherheiten verlieren die Beiden in den ersten 4 Übungen 13 Punkte. Aber dann sind sie Beieinander. Nicht perfekt aber es läuft gut und so holen sie sich noch einen 4. Platz mit 87 Punkten.


24.01.2016 Socke geht Gassi - als Köhler und Der Frosch ist los! West - Letterbox
Versuch Nr.2 und zum 2. Mal gescheitert. Heute waren wir am Tage im Finale der Gassirunde und wurden trotzdem nicht fündig. Leider hatten wir auch keinen handyempfang, so dass wir uns erst einen Tipp geben lassen konnten als wir beim Frisch auf dem Bergkamm waren. Tja, wenn halt irgendeine Berechnung nicht stimmt, bzw. der Clue den man benutzt veraltet ist, dann sucht man halt auf der falschen Seite. Nun sind wir aber überzeugt das wir beim nächsten Mal fündig werden.
Nach diesem erneuten Scheitern machten wir uns mit gemischten Gefühlen auf zum 2. Versuch beim Frosch. Wir wählten denselben Weg wie beim letzten Mal und kaum oben ging das Drama, trotz Tipps von Papa Wolf, wieder los. Doch dann entdeckte ich eine eventuell passende Zwillingsbuche und Helge zielstrebig die Box. Welches der richtige Baumstumpf hätte sein sollen, wurde uns aber auch da noch nicht klar. In der Dämmerung machten wir uns dann auf den Rückweg.


18.01.2016 Socke geht Gassi - als Köhler Letterbox
Ich glaube wir sollten das lassen. Die 2. Box bei Nacht und Schnee innert kurzer Zeit die wir nicht gefunden haben. Aber was für eine schöne Runde, besonders auch bei Nacht und Schnee. Nachdem wir den Gipfel erklommen hatten, war es durch die Dunkelheit nicht so beeindruckend die alten Stätten zu begutachten. Aber von dort der Pfad abwärts war gigantisch. Links eine schwarze Schlucht, die Straße durch die Dunkelheit noch nicht mal zu erahnen. Der Pfad halb überwachsen, schneebedeckt, der teilweise zu Eis gefroren war, vor allem auf den Ästen der kleinen Tannen. Und wie das im Licht der Stirnlampe glitzerte!
Das Finale war leicht zu finden, der Zielhang eigentlich auch, aber dann. Unter dem Schnee und bei nur dem Licht der Stirnlampe war kaum auszumachen was Felsbrocken und was nur verschneite Erdhügel sind und so fanden wir den richtigen Brocken nicht. Zudem waren alle Steine die die Abdeckung des Verstecks hätten sein können festgefroren, machts auch nicht leichter. Und so zogen wir unverrichteter Dinge von dannen, ein wenig gefrustet waren wir schon.

16.01.2016 Socke geht Gassi - als CSI Letterbox
Heute war Mama nochmal mit uns unterwegs, deshalb viel unsere Wahl auch wieder auf eine Socke Gassirunde, da sie mit 5 km nicht so lang ist. Und wieder war es eine schöne gemütliche Runde. Schmale Pfade, aber auch etwas breitere Wege durch einen leicht verschneiten Winterwald. Wunderschön.


15.01.2016 Der Frosch ist los! West - Letterbox
Wir entschieden nach der Arbeit mal wieder eine Runde Letterboxen zu gehen. Da es bei der Gassirunde in der Nähe einfach zu schlechtes Wetter war, wollten wir heute den Frosch suchen gehen. Es hatte endlich auch bei uns geschneit und auch wenn es nicht viel war, für eine geschlossene dünne Schneedecke reichte es oben auf dem Kamm auch. Bis dahin hatten wir auch keinerlei Probleme, doch Dunkelheit und Schnee sind scheinbar nicht die beste Kombination. Und so fanden wir oben auf dem Kamm den richtigen Baumstumpf einfach nicht und der Kammweg ist nicht gerade kurz. So dass wir nach einmal hin und wieder zurück keine Lust mehr hatten und das ganze unterfangen auf irgendwann mal am Tage verschoben.


11.01.2016 Socke geht Gassi - als Pfadfinder Letterbox
Eine Gassirunde nach der Arbeit, und es Regnete und wie. Die Runde war sehr schön, auch wenn es mal wieder heftig hoch ging. Und trotz Dunkelheit war alles gut zu finden einschließlich der Box. Allerdings waren wir zu dem Zeitpunkt bereits komplett durchweicht. Und am Rückweg legte es mich dann auch noch hin, so dass ich auch noch reichlich verschlammt war.


09.01.2016 Tiegertannes Krippenspiel Zugabe Letterbox
Wieder allein mit Pepe zogen wir heute nocheinmal los um Tiergertannes Krippenspiel nun vollends abzuschließen. Denn sie hatte dem ganzen noch eine Zugabe verpasst, die Heiligen 3 Könige. Mit zweien folgten wir dem gereimten Clue um den 3. Aufzustöbern. Für meinen Geschmack ging der Weg zu lange geradeaus ohne das irgendwas passierte hinter in den Wald. Das Tal wieder rauszuß war zwar wirklich wunderschön, aber von mir aus hätte hier die Box etwas kürzer (4 Stunden angegeben) sein dürfen. Vor allem der Anfang, das Tal und der Schluss waren aber wunderschön und lohnen die Tour auf jeden Fall! Im Finale wollten wir die paar Meter nicht zurück gehen und legten dafür eine Klettereinlage ein, hat am Ende deutlich länger gedauert, war aber sehr lustig. Die Box selbst war problemlos zu finden.


06.01.2016 Socke geht Gassi - als Förster und als Ranger Letterbox
Und erneut zogen wir, diesmal alle zusammen mit Mama los. Allerdings mit 2 Autos, denn wir wollten nach der ersten Runde noch eine 2. Letterbox suchen und Mama dann wieder heim fahren. Unsere Wahl viel auf 2 von Sockes Gassirunden. Zuerst starteten wir alle zusammen mit der 3. Runde, der wir dann die 5. Folgen ließen.
Beide Runden waren wieder schöne, einfache Waldrunden. Bei der ersten hatten wir etwas Probleme durch eine nicht im Clue erwähnte Kreuzung an der auch ein Gedenkstein steht. Das klärte sich dann aber doch recht schnell und ansonsten war alles gut zu finden.
Die 2. Dose starteten wir dann doch recht spät, schafften es aber noch im hellen sie zu bergen, nur auf dem Rückweg wurde es dann dunkel. Und der Pfad ging doch recht schmal und deutlich abwärts. Dafür hatten wir ganz tolle Blicke auf Elmstein.


05.01.2016 Tiegertannes Krippenspiel Teil 4 Letterbox
Heute war Mama fit genug und wollte mit Pepe und mir eine kleine Runde spazieren gehen. Hatten wir uns nicht dafür extra die 4. Krippenspielrunde aufgehoben. Also los zum Hahnenschritt. Das Wetter war nicht gerade berauschend, aber am Ende blieben wir die meiste Zeit doch trocken. Der gereimte Clue führte uns wieder sehr schön durch den Wald. Und auch wenn wir mit einem Wert unsere Probleme hatten war die Box am Ende leicht zu finden.


03.01.2016 Socke geht Gassi - als Fährtensucher Letterbox
Pepe und ich zogen heute nochmal recht spät los, deshalb durfte die Box nicht zu lange sein. Natürlich hatten wir für den Fall der Fälle auch die Stirnlampen dabei. Und so starteten wir endlich mal mit Sockes Gassirunden, wobei das ja nicht ganz stimmt, da Pepe für die Bonus Runde den Testlauf gemacht hat. Unsere Wahl fiel auf die mit 7 km längste, was die Gassirunde Nummer 4 war, wie sich beim stempeln rausstellte. Vor allem der Anfang hat uns super gut gefallen, aber alles in allem war die Runde schön zu laufen. Alle Werte und die Box waren Problemlos zu finden.


02.01.2016 Tiegertannes Krippenspiel der Bonus Letterbox
Auf eher bekannten Wegen ging es heute dem Krippenspiel Bonus entgegen. Auch hier war es wieder sehr einfach dem gereimten Clue zu folgen. Wieder eine nette Waldrunde, nichts besonderes, aber einfach schön zu laufen. Nur das Wetter wollte heute nicht so recht, neblig kalt und es tröpfelte immer mal wieder etwas.


01.01.2016 Frohes neues Jahr
Das Crazy Dogs Team wünscht allen ein Gutes 2016!