News



Hier findet ihr eine Art Tagebücher (naja, sind eigentlich nur die News der Vergangenheit).
 Tagebuch von 2002                 Tagebuch von 2003                 Tagebuch von 2004                 Tagebuch von 2005
 Tagebuch von 2006                 Tagebuch von 2007                 Tagebuch von 2008                 Tagebuch von 2009
 Tagebuch von 2010                 Tagebuch von 2011                 Tagebuch von 2012                 Tagebuch von 2013
 Tagebuch von 2014                 Tagebuch von 2015                 Tagebuch von 2016                 Tagebuch von 2017


31.12.2011 Silvester Event Letterbox
Leider war heute das Wetter nicht so gut, trotzdem machten wir uns nach dem Mittagessen auf noch schnell die Silvester Eventbox zu suchen, bevor es heute Abend auf Silvesterparty geht. Startpunkt war in Wachenheim, zunächst hatten wir auch den Wald ganz für uns. Erst auf dem Rückweg trafen wir weitere Spaziergänger und Letterboxer. Die Ruine war schnell erreicht, zu einer größeren Besichtigung hatten wir keine Lust, naja, so viel ist ja auch nicht übrig. Also gleich weiter zur Box, die wir ohne Probleme fanden. Die Kruppis hatten sich auch wieder richtig Mühe gegeben! Danke dafür. Und so stempelten wir als 4. am heutigen Tag. Leider fing es jetzt auch noch an zu Regnen, also ab auf den Rückweg, den wir etwas abwandelten, da wir lieber im Wald bleiben wollten. Schön wars!


26.12.2011 Lambertskreuz 1 und Weihnachts Letterbox
Erneut ging es auf Letterbox Suche. Ab heute gab es die Wandernde Letterbox als Eventbox am Lambertskreuz. Und da wir die Lambertskreuz Serie auch noch nicht gemacht haben, starteten wir mit der Lambertskreuz 1 Letterbox. Ab der Hütte machten wir dann einen kurzen Abstecher zur Weihnachtsletterbox und suchten dann die Lambertskreuz Box fertig.
Unterwegs trafen wir diesmal, neben Massen von Menschen auf der Hütte, auch Letterboxer. Das Wetter war zum Glück trocken, wenn auch nicht sonderlich gut. Die Werte und die Boxen gut zu finden.
Es war eine sehr schöne Tour, auf der uns und die Hunde erneut Mama begleitete.


25.12.2011 Momo (Sandy du Musher) ist gestorben
Am Monatg rief mich Nuks Züchterin an, ganz aufgelöst waren sie. Hatten sie doch in letzter Zeit wirklich genug mit kranken Hunden zu tun, so verstarb ganz unerwartet nun auch noch Momo, gerade mal 11 jährig! Es tut mir so leid.


25.12.2011 Fluchtplan Letterbox
Heute ging es endlich mal wieder in den Wald zum Letterboxen. Diesmal begleitete uns Mama auf die Suche nachd er Fluchtplan Letterbox.
Die Box ist echt toll gemacht, klasse Idee, und das als Erstlingswerk!
Los ging es bei Geinsheim durch den Wald. Einzige unangenehme ist, dass man am Anfang und Ende der Tour die B39 überqueren muß. Ansonsten führte uns der Weg durch Wald und über Wiesen. Leider war es sehr nass, so dasss mancher Weg doch ganz schön matschig war. Aber auch das war zu schaffen. Die einzelnen Stationen waren gut zu finden und wir hatten viel Spaß. Nur beim letzten Tip mußten wir etwas suchen. Hier trafen wir auch auf weitere Letterboxer mit denen wir dann die Tour mehr oder weniger zusammen beendeten. Am Schluß mußten die Tips entschlüsselt werden, diese wiesen den finalen Weg zur Box. Leider bekamen wir den Tip 1 so gar net hin, wir standen irgendwie auf dem Schlauch. Aber der Punkt war markant genug, so dass wir schnell wußten, hier muß es sein. und so fand Mama die Box auch nach kurzer Suche!


17.12.2011 Spaziergang und Treffen mit Hundefreunden
Für heute hatten wir ein großes Treffen mit verschiedenen "Hundefreunden" geplant. Und auch wenn ein paar Absagen mußten kamen doch einige. Und los ging es um drei mit einem gemütlichen Spaziergang. 2 Border Collies, 2 Tervueren, 2 Aussis, ein Sheltie und ein Shusky freuten sich über eine tolle und zum Glück trockene Runde durch den Pfälzer Wald.
Danach gab es bei uns ein gemütliches Beisammensein. und auchd as lief trotz der vielen Hunde ganz ruhig und friedlich ab.
Danke, dass ihr alle da wart, es war ein toller Abend!


10.12.2011 Weihnachtswanderung der OG Neustadt
Heute zog die OG Neustadt aus eine Runde durch den Winterwald zu stapfen, nunja, nur der WINTERwald fehlte. Es war Herbstlich Trüb, feucht, aber der Wettergott war gnädig und schickte uns wenigstens die Sonne!
Glühwein und Punsch wurden von den Engeln persönlich serviert!
Es war eine sehr gemütliche Runde, mit schönen Gesprächen, nur Nuk hätte etwas ordentlicher an der Leine gehen können!


04.12.2011 Mo zieht bei uns ein
Nachdem uns Arwen ja viel zu früh verlassen hat, gabs heute wieder rattigen Zuwachs. Der kleine, nein, ich muss eher sagen, große Momo zog bei uns ein. Er ist ein Kastrat, aber da der Name irgendwie mehr auf Mädchen schließen lässt, wird er bei uns wohl eher Mo gerufen werden!
Er ist ein eher vorsichtiger, noch etwas schüchterner Kerl, wobei ich nach Silvas Beschreibung einen viel ängstlicheren erwartet hätte.
Herzlich Willkommen in unserem Rudel Mo!


03.12.2011 Oischerre Letterbox
Für den Nachmittag hatten wir uns vorgenommen beim oischerre in Esthal dabei zu sein. Leider war uns das Wetter so gar nicht hold, es regnete. Trotzdem zogen wir gegen 15 Uhr los nach Esthal. Parkplatz und die Feuer waren schnell gefunden. Und nun? Gleich los zur Box oder erst noch kurz verweilen. Schon winkten die ersten Bekannten Letterboxgesichter und so verweilten wir erst noch einen Moment.
Doch bevor es dunkel wird sollten wir noch schnell aufbrechen, die Jungs und Jill wollen sich ja auch noch bewegen. Also ab auf die kurze aber schöne Runde. Vor uns Letterboxer, hinter uns Letterboxer und durch den Schirmwald vor der Box war diese schon von oben auszumachen! Was haben Pia und Volker sich da wieder Mühe mit dem Versteck gegeben! Also schnell loggen, den Stempeltausch verschoben wir auf später am Feuer unter dem schützenden Zelt. Es war nun eh schon dunkel geworden.
Leider konnten wir nicht sehr lange bleiben, da Papa uns zu Hause erwartete und vor allem da das Wetter einfach nichts ist für den alten Opa, um einfach nur draußen rum zu liegen. Aber es war so schön endlich mal wieder ein paar von den Letterboxern zu treffen!!!


27.11.2011 Agility Hallenturnier bei der SV OG Herxheim
Heute gings wieder zum Agility Nikolausturnier nach Herxheim. Das letzte Turnier für dieses Jahr und Jills erster Start in der A3. Nur erfolgreich waren wir nicht wirklich. Pepe und Jill liefen 2 mal Dis., Nina und Annie im A-Lauf ein völliges durcheinander mit am Ende 3 Stangen und im Spiel eine Dis. Und mit Fyn im A-Lauf am 2. Hindernis eine Dis, ansonsten ein so schöner Lauf und im Spiel ein Fehler nach einer heftigen Diskussion ob dieser Sprung nun wirklich zu nehmen ist...
Trotzdem war es wieder ein sehr schönes Turnier und nicht ganz so kalt wie in den Jahren zuvor. Leider war das warme Mittagessen etwas arg früh leer und so verzichteten wir ganz aufs Essen.

20.11.2011 Glückwunsch an Sandra mit Askan zur bestandenen BH
Heute hat Nuks Bruder die Begleithundeprüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch!


19./20.11.2011 Agility Hallenturnier in Thalfang
Übers Wochenende ging es für mich (Nina) und Fyn in Begleitung von Lex und Nuk auf den Agility Himmelbergpokal nach Tahlfang. Aus Mutterstadt war dieses Wochenende nur Uli dabei und so durfte ich auch wieder mit Annie starten. Außerdem durfte ich bei Uli und Karl mit in der Wohnung schlafen, so dass wir ein rundrum herrliches Wochenende hatten!
Mit Annie lief es eigentlich gut, 4 sehr schöne Läufe, ohne eine einzige Stange, aber leider Endete der A-Lauf a Samstag mit einer Verweigerung und der Jumping im Dis. Genauso der A-Lauf am Sonntag endete mit Dis., nur den Jumping am Sonntag brachten wir dann auch fehlerfrei nach Hause und wurden mit einem 1. Platz belohnt!
Fyn war toll, er zeigte 4 fehlerfreie Läufe, allerdings waren 2 zeitmäßig nicht so toll. Der Jumping am Samstag, wo ich keine Pacourbegehung geacht hatte, war meine Schuld, was beim A-lauf am Sonntag los war weiß ich nicht, vielleicht war er noch nicht wach? Am Ende reichte es für einen 9. und einen 18. Platz in den A-Läufen, einem 19. udn 10. Platz in den Jumping, einem 6. und einem 5. Platz in der normalen Kombiwertung, einem 5. Platz in der Jumping Kombiwertung und einem 3. Platz in der A-Lauf Kobiwertung!


12.11.2011 Agility Flutlichtturnier bei der SV OG Grünstadt
Heute ging es wieder auf das Flutlichtturnier in Grünstadt, auch wenn wir uns fragten warum wir uns diese Kälte immer antun, dabei war es dieses Jahr gar nicht so schlimm, aber es ist halt ein schönes Turnier.
Für Nina war es nicht so erfolgreich, mit Fyn im J3 und mit Annie im Spiel jeweils eine Stange und in den Beiden A-Läufen jeweils eine Dis. Dafür lief es bei Pepe und Jill. Im Spiel hatte Pepe sich noch etwas verlaufen, es zwar gleich gemerkt aber den Slalom nicht mehr getroffen, eine Verweigerung. Im A-Lauf dann kein schöner Lauf, aber dafür ein fehlerfreier mit einem 1. Platz und damit der Aufstieg ins A3!

05.11.2011 Arwen ist Tod
Ganz überraschend hat uns Arwen verlassen. Es gab keine Anzeichen, ihr gings gut und dann lag sie Tod in der Hütte. Machs gut mein vorsichtiges Mädel, deinen Schwestern wirst du sehr fehlen.


01.11.2011 Vom Kaisergärtchen zum pfälzer Matherhorn Letterbox
Heute ging es mal wieder in den Pfälzer Wald zum Letterboxen. Dieses Jahr hatten wir ja die meisten Boxen außerhalb der Pfalz gesucht und so freuten wir uns sehr auf eine heimische Box. Vor allem da das Wetter einfach herrlich war! Die Sonne schien und die Bäume leuchteten in herrlichen Farben.
Nach der kurzen Fahrt in den Wald ging es auch schon los. Wir starteten recht hoch bei Sonnenschein, tauchten dann aber nach unten in den nebel ein. Dieser konnte sich aber nicht lange gegen die Sonne halten und so leuchtete der Wald bald wieder in braun, rot, gelb und grün.
Die Strecke führte auf schönen Wegen, was aber auch an dem tollen Wetter lag, gut zu finden durch den Wald. Kurz vor dem Finalgebiet machten wir auf ein paar kleineren Felsen unsere Mittagspause und verzehrten die mitgebrachten leckeren Brötchen. Gerade fertig mit dem Essen sahen wir eine Familie mit drei Kindern von unten hoch kommen. Schnell merkten wir, da mußten andere Letterboxer sein. Wir ließen sie überholen, machten uns dann aber bald auch wieder auf den Weg, für längere Pausen war es einfach schon zu kalt. Und so schlossen wir bald zu den Waldläufern auf. Kurz gingen wir zusammen, dann beschlossen diese, eine kurze Pause zu machen und wir machten uns weiter auf die Suche nachd er Box. Auch das Finale war nicht weiter schwierig und so hielten wir die Box bald in Händen. Wir beeilten uns mit dem Stempel und machten uns an den Rückweg. Dieser führte uns auf dem selben Pfad zurück zum Startort des Finales ud so trafen wir kurz darauf erneut auf die Waldläufer. Nach einem kurzen Gespräch und dem obligatorischen Stempeltausch machten diese sich an die finale Suche und wir traten den Rückweg zum Auto an.
Auf dem Rückweg lockten die bunten Blätter und der herrliche Sonnenschein noch einmal zu einem ungewöhnlichen Fotoshooting. Alledings war "das" Foto noch nicht ganz dabei...


26./27.10.2011 Odenwald-Vogesen Wanderung: Etappen 9+10
Nachdem mein (Nina) Wien Urlaub ja leider ausfiehl musste ein Ersatz her. So machten wir (Nina, Fyn und Nuk) uns spoantan auf noch eine 2 Tagestour zu wandern. Unsere Wahl viel auf den Odenwald-Vogesen-Weg, der ja eh schon länger für solche Touren auf den Plan steht. Da ich keine Etappe mit Letterboxen ohne Pepe machen wollte, viel unsere Wahl schließlich auf die Etappen von Karlsruhe nach Lauterbourg und von dort weiter nach Wissembourg.
Das Wetter war noch mal super schön, Tagsüber auch angenehm warm und für die Nacht waren wir gut ausgerüstet. Der erste Tag brachte eine super schäöne Tour am Rhein entlang, der 2. auf schmalem Pfad durch den Bienwald. Das hatte sich nochmal richtig gelohnt.


25.10.2011 Alles Gut zum 1. Geburtstag
Heute wird der A-Wurf von FaGiMo 1 Jahr alt. Alles Gute zum Geburtstag kleines Nukelchen! Natürlich auch deinen Geschwistern Fame, Luna, Joy, Airin, Ares und Askan die aller Herzlichsten Glückwünsche!


24.-31.10.2011 Pepe und Jill in Berlin
Pepe und Jill haben eine herrliche, erholsame Woche bei Tina, Michael und Jaimie in Berlin verbracht. Neben einem Nachmittag mit Steffen und einem herrlichen Raclette-Abend mit Marion und Steffen war die Woche eher ruhig. Sie machten herrliche Spaziergänge bei miest tollem Herbstwetter am Rande Berlins!


15.10.2011 Agilityturnier bei der SV OG Speyer-Dudenhofen
Schon wieder ging es für mich und Fyn auf Agilityturnier, diesmal nach Speyer-Dudenhofen. Da heute Samstag war und Pepe arbeiten mussten, leider wieder ohne sie und Jill. Dafür durfte ich wieder mit Annie starten und natürlich begleiteten mich auch Lex und Nuk.
Der A-Lauf mit Annie war eigentlich nicht sonderlich schön, zeitmäßig auch nicht das was sie kann dadurch, dafür aber fehlerfrei. Am Ende reichte es trotzdem noch für einen 3. Platz und damit die 2. Quali. Fyn zeigte dafür heute 2 schöne Läufe, im A-Lauf war nur der Stegabgang wieder unschön, aber wir blieben fehlerfrei und wurden mit einem 3. Platz belohnt. Im Jumping machte ich dann einen Wechsel viel zu spät, wodurch danach die Stange viel. So schade, denn ansonsten auch ein sehr schöner Lauf. Das Spiel mit Annie war dann wieder schön, außer dass sie 2 mal völlig falsch absprang und am Zielsprung war dann die Luft raus, so dass wir mit 3 Fehlern den Pacour verließen.
Das Wetter war richtig schön, aber eiskalt, nun wirdís doch langsam Winter...

09.10.2011 Agility Vereinsmeisterschaft in Mutterstadt
Heute Nachmittag trafen wir uns zur Vereinsmeisterschaft in Mutterstadt. Es war wieder eine sehr nette Veranstaltung, danke an Meike und Susanne die sich mit der Organisation solche Mühe gaben! Und danke an Sebastian der wieder gut richtete!
Für Pepe und Jill lief es leider so gar nicht und mit mehreren Dis. landeten sie auf einem letzten Platz, das nächste mal wirdís besser!
Mit Annie lief es ok, wir hatten ein paar Stangen, aber ansonsten gute Läufe. Ich war am Ende doch überrascht das wir damit noch 3. wurden!
Fyn war richtig gut, etwas gaga, aber so wünsch ich ihn mir, wäre toll wenn er so mal auf einem Turnier laufen würde. 2 fehlerfreie Läufe brachte uns den vereinsmeister Titel!
Nuk durfte als weißer Hund bei den Anfängern im Mini mithupfen, der kleine Mann entwickelt sich ganz toll und ich bin total Stolz auf ihn.


08.10.2011 Agility SV Meisterschaft bei der SV OG Gernsheim
Wie immer in Gernsheim ein sehr schönes Turnier, aber diesmal ohne Glück für uns. Fyn zeigte zwar 2 schöne Läufe bekam aber einen Wippenfehler im A-Lauf und so wurden wir nur 14. Sehr gefreut habe ich mich auch wieder Freunde von weiter weg zu treffen, ich hoffe es dauert nicht allzu lange bis wir uns das nächste Mal sehen! Herzlichen Glückwunsch an Kathrin mit Beauty zum SV Meister Titel!

01.-03.10.2011 DKBS-Herbsttreffen bei der SV OG Neunkirchen-Furpach
Dieses Jahr war das herbsttreffen in Neunkirchen, also nicht weit von uns und so wollten wir das ganze Wochenende dort verbringen. Samstags gab es die Ausstellung, die wir durch eine Letterboxrunde unterbrachen, waren ja eh nur zum zuschauen da. Nach 2 erfolgreich gesuchten Boxen, der Kirkler Burg und der Felsenpfad, was auch gleichzeitig unsere 200. Box war, kehrten wir wieder auf den Hundeplatz zurück und verbrachten noch einen sehr gemütlichen Nachmittag.
Sonntags war dann Agilityturnier, was aber bei uns so gar nicht lief. Pepe und Jill verabschiedeten sich mit 2 mal Dis, wobei das Spiel auch wirklich schwer war und der A-Lauf der Beiden eigentlich recht schön. Fyn und ich hatten dafür die Zeitlupe gepachtet und im A-Lauf viel auch noch eine Stange. Im Jumping blieben wir dann fehlerfrei, mal wieder mit einem 4. Platz.
Montags versuchten wir es nach langer Zeit mal wieder mit Obedience. Zudem starteten Uli mit Momo und Miriam mit Ace in der Beginner, sie bestanden auch Beide! Pepe startete mit Jill in der 1 und das einzige Ziel hieß Nerven in den Griff bekommen, so dass Jill die Prüfung zu Ende bringt. Das gelang den beiden so super, da es am Ende sogar ein Vorzüglich und damit die Startberechtigung für die Klasse 2 wurde!!!
Tja, nur bei mir und Fyn liefs gar nicht. Schön war das er seine Nerven im Griff hatte, nur, nun, wie soll es weiter gehen wenn wir selbst mit Nerven im Griff nur noch ein Nicht Bestanden zustande bringen? 2 Nuller und ein Tempo in Zeitlupe brachten uns am Ende nur 188 Punkte. Ich weiß ganz ehrlich nicht mehr weiter, warum probier ich es immer wieder?


24./25.09.2011 Agilityturnier beim Hundesportzentrum in Hockenheim
Für mich (Nina) ging es Beide Tage nach Hockenheim, für Pepe nur Sonntags. Ich durfte wieder, außer mit Fyn auch mit Annie in der A2 starten. Erfolgreich war allerdings nur Pepe.
Das Wetter war herrlich, die Organisation gut, so wurde es ein sehr schönes Wochenende. Mit Fyn lief ich Samstags im A-Lauf auf Risiko und hatte natürlich den Zonenfehler, im Jumping gab es einen fehlerfreien Lauf mit einem 4. Platz. Sonntags dann im A-Lauf ein Dis, wegen erneuten Zonenproblemen und im Jumping wieder fehlerfrei, allerdings mit einem 18. Platz!
Mit Annie lief es Samstags noch nicht ganz so, wir hatten Abstimmungsprobleme, am Ende 2 Fehler im A-Lauf und 3 Fehler im Spiel. Sonntags lief es im A-Lauf dann richtig gut, leider viel am Ende dann doch eine Stange. Das Spiel klappt dafür dann gar nicht mehr, Dis.
Pepe und Jill holten sich Sonntags mit einem schönen, fehlerfreien lauf die 2. Quali fürs A3! Das Spiel klappte dann auch bei den beiden nicht mehr und es gab eine Dis.


18.09.2011 Agility DKBS-Meisterschaft beim GHSV Lage
Müde erreichten wir am Ende unseres Urlaubs Lage, war doch eine ganz schön weite Fahrt und leider haben wir den Hundeplatz auch nicht gleich gefunden. Nach einer weiteren Nacht im Wohnwagen präsentierte sich der Sonntag eher grau in grau, mit immer wieder regen, wobei wir in der Beziehung wenigstens bei unseren Läufen Glück hatten.
Pepe hatte im A-Lauf unheimlich Pech mit einer vergessenen Nummer vor dem Slalom, so dass am Ende nach allem hin und her nur ein Dis raus kam, sehr schade. Im Jumping lief es dann gar nicht mehr, Jill müde, nach der Läufigkeit eh immer etwas anhänglich, Pepe durch den Wind und so klebte sie nur an Frauchen anstatt sich auf den Pacour zu konzentrieren, so gabĎs das zu erwartende Slalomproblem am Ende, aber sie kamen immerhin durch.
Fyn merkte man die 2 Wochen Urlaub auch an, er war richtig langsam, aber ansonsten sehr sauber und konzentriert. Am Ende 2 Nuller, im A-Lauf mit Platz 3, im Jumping mit Platz 6 und der Kombi einem 2. Platz.


02.-17.09.2011 Letterbox und Wanderurlaub im Erzgebierge und Elbsandsteingebierge
Wenn der Urlaub auch unter schlechten Vorzeichen begann, Jill wurde pünktlich Läufig, aber es klappte gemeinsam im Wohnwagen besser als erwartet, und mit einer Katastrophe weiterging, Lex hatte einen Schlaganfall von dem er sich aber in den 2 Wochen schon relativ gut erholte, so war es dann doch noch ein sehr schöner Urlaub. Mit dem Wetter hatten wir weitestgehend Glück, nur 2 echte Regentage, von dem wir einen einfach unter der Erde verbrachten.
Knapp die erste Woche verbrachten wir mit Letterboxen an den verschiedenen Orten, so dass wir hier auch mehrfach den Campingplatz wechselten. Alle Boxen waren eigentlich sehr schön und zum Glück auch alle, ok bis auf einer bei der wir aber zum Glück Hilfe bekamen, gut zu finden. Zudem fingen wir einen weiteren Hitchhiker, Major Tom, den wir schon immer mal zu finden gehofft hatten.
Dann ging es weiter mitten ins Elbsandsteingebirge, alle Campingplätze waren schön, aber natürlich war der, auf dem wir am längsten verweilten der Schlechteste. Also wie im Allgäu... Die für hier geplante Wanderung machten wir als Tagestouren, da für Nuk eine Mehrtagestour noch zu viel und für Lex jetzt erst recht nicht mehr möglich wäre. Außerdem ist ja auch Papa dabei! Die Gegend ist wunderschön, nur Schade das sie an vielen Stellen alle kleinen Wege gesperrt haben und nur Waldautobahnen über sind.
Auf alle Fälle verbrachten wir eine herrliche Zeit, nur schade das Urlaube immer so schnell wieder zu Ende sind.

27./28.08.2011 Agilityturnier bei der SV OG Mutterstadt
Nun war es soweit unser eigenes Turnier stand an. Wie auch letztes Jahr machte ich die Auswertung, samstags zusammen mit Moni und Sonntags mit Pepe, die ja Samstags arbeiten musste. Soweit klappte zum Glück alles reibungslos.
Durch die vielen Absagen waren auch samstags wieder genug Startplätze frei, so dass auch wir Mutterstädter an beiden Tagen starten konnten. Mit Fyn lief es Samstag nicht so, er machte die Zonen wieder schlecht und davon lies ich mich so aus dem Konzept bringen das ich ihn gerade in den Tunnel laufen ließ, anstatt über den Sprung. Der Jumping war auch nicht viel besser, fehlerfrei, aber unsäglich langsam und damit "nur" ein 5. Platz.
Sonntag lief dann schon viel besser, auch die Zeiten waren besser, wenn auch die Zonen wieder schlecht waren. Am Ende reichte es aber sowohl im A-Lauf, als auch im Jumping zu einem 3. Platz, was in der Kombiwertung einen 1. Platz brachte.
Jill lief super, Pepe war auch gut, aber Anfängern passieren nun mal Kleinigkeiten und bei so einer Flitzebiene ist das halt ruck zuck eine Dis. und so landete Jill halt auf der Wand anstatt im Tunnel. Der Jumping war ganz toll, über 5m/s und einfach schön, aber leider eine Stange. Trotzdem wurden sie hier mit dem Sieg belohnt.


15.08.2011 Treffen mit Sheltie Astrid
Heute haben wir uns endlich mal wieder mit Astrid und ihrer Shetliemeute zu einem gemütlichen Gassi im Wald getroffen. Es war mal wieder eine schöne Runde!


06./07.08.2011 Agility WT-Cup und MAC Finale beim Hundesportzentrum Emmendingen
Übers Wochenende ging es nach Emmendingen. Nachdem die Qualifikation für das MAC Finale, ein Internationales Turnier, diesmal waren 8 Nationen am Start, so toll geklappt hatte und wir uns fürs Finale qualifiziert hatten, entschied ich das ganze Wochenende zu fahren. Für Samstags hatte ich nicht nur mit Fyn, sondern auch mit Annie gemeldet, die aber leider vorher läufig wurde und somit fiehl das aus.
Samstags war der WT-Cup, ein recht großes Turnier in 3 Ringen. Natürlich auch schon mit reichlich internationaler Beteiligung, da ja die meisten nicht nur für das MAC-Finale anreisen. Für die A3 begann der Tag mit einem Jumping, der heftig war. Leider kamen wir nicht sehr weit. Fyn fädelte aus dem Slalom aus und danach war ich so perplex, das ich ihn ins Dis rennen lies. Der A-Lauf war kein bischen besser, erst sprang Fyn vom Steg ab, dann riss er den Doppelsprung und danach gings noch ab ins falsche Tunnel loch. Am Ende deklerierten wir es als den Tag der neuen Ideen.
Dafür lief es bei Meike mit Polly super. Sie erreichten im A2 mit einem fehlerfreien Lauf einen 3. Platz!
Sonntags dann das Finale in einem Ring, was am Ende etwas arg spät wurde. Dazu bescheidens Wetter. Aber anspruchsvolle Pacours und interessante Läfe. Am Ende schafften wir hier immerhin einen fehlerfreien Jumping mit einem 26. Platz, danach ereilte uns im A-Lauf aber schon am 3. Hindernis die Dis. Auch wenn das so gar nicht unser Wochenende war, bin ich stolz das Fyn und ich es überhaupt bis hierhin gepackt haben.


31.07.2011 Agility-Regionaligalauf bei der SV OG Rüber
Heute ging es zum 3. und letzten Regionalligalauf nach Rüber. Nachdem wir ja erst gestern Abend von einem schönen aber anstrengenden Wanderurlaub zurück gekommen waren, erwartete ich das Fyn doch recht müde ist. Ich war es auf alle Fälle. Trotzdem zeigte sich Fyn besser als erwartet.
Im A-Lauf schaften wir einen fehlerfreien Lauf der gar nicht so langsam war wie befürchtet und mit einem 2. Platz belohnt wurde. Auch der Punktelauf war fehlerfrei, leider dann im Jumping die letzte Stange. Aber immerhin nochmal 145 Punkte für die Mannschaft. Alles in allem lief es mit der mannschaft ähnlich wie beim letzten mal, A-Lauf super, im Jumping mussten wir leider eine Dis. mit einbringen. Trotzdem reichte es am Ende noch zu einem 3. Tagesplatz und einem 2. Platz in der Gesamtwertung!

23.-30.07.2011 Letterboxurlaub im Allgäu
Trotz das uns das Wetter leider etwas im Stich gelassen hat, war es ein schöner Urlaub. Über Umwege und mehrere Boxen ging es zunächst nach Mittenwald, wo wir aber auch nur einen Tag zum Letterboxen blieben. Letzte Station war dann für fast eine ganze Woche Oberstdorf. Auch hier wurden in und um den Ort unendliche Mengen an Letterboxen gesucht. Überraschender Weiße hatten wir mit gar keine irgendwelche Probleme beim finden und das war ja in letzter Zeit nicht immer so.
Neben den Letterboxen gab es nur eine Besichtigung der Sturmannshöhle, die Klammen waren alle Bestandteil irgendeiner Letterbox. Ansonsten noch etwas gemütlich im Wohnwagen faulenzen, um draußen gemütlich zu sitzen war es zu kalt und in der 2. Wochenhälfte auch zu feucht.
Eigentlich war der Urlaub für die vielen Boxen zu kurz, etwas mehr nichts tun wäre durchaus auch nicht verkehrt gewesen, obwohl bei dem Wetter, aber wir wollten dann halt doch die Box noch machen... Alles in allem war es aber wieder ein schöner Urlaub, auch wenn Enzo schon ganz schön gefehlt hat.


22.07.2011 Auch Nilix ist über die Regenbogenbrücke gegangen
Was für ein Jahr... Im Moment fehlen mir völlig die Worte. Auch Nilix war noch viel zu jung. Auch sie hat den Kampf gegen den Krebs verloren.


16./17.07.2011 Agility-Turnier bei der SV OG Rhein-Ahr-Sinzig
Über das Wochenende ging es diesmal nach Rhein-Ahr-Sinzig. Ursprünglich wollten wir schon Freitags mit dem Wohnwagen fahren, aber nach Enzos Tod blieben wir den Abend noch zu Hause und fuhren erst am nächsten Tag, dafür ohne Wohnwagen aber mit den kleinen Zelten.
Bei Nina lief das Wochenende leider so gar nicht rund. Fyn war nicht gut drauf und so bekamen sie keinen A-Lauf fehlerfrei durch. Dazu killte sie am Samstag auch noch ihre Fussballschuhe, bekam einen Leinenring ins Auge und verdrehte sich das Knie...
Bei Pepe und Jill lief es dafür viel besser. Ein Nuller im A-Lauf brachte Samstags den Aufstieg in die A2 und am Sonntag legten sie gleich mit einem weiteren Nuller, diesmal in der A2 einen drauf!
Das Wetter war auch diesmal leider etwas wechselhaft, aber alles im allen hatten wir Glück, denn wir blieben trocken (während es Sonntags in Neustadt wohl den dreiviertel Tag regnete). Aber unsere Stimmung war halt etwas gedrückt...


15.07.2011 Machs gut mein großer Krümelbär
Heute ist mein geliebter Krümel über die Regenbogenbrücke gegangen. Nun ging es doch so schnell, erst vor einer guten Woche hatten wir die Diagnose bekommen, Krebs...
Mein großer Bär, ich vermisse dich so sehr!


09./10.07.2011 Agility-Turnier bei der SV OG Hermeskeil
Über das Wochenende ging es diesmal nach Hermeskeil. Nina fuhr schon Samstags mit den Hunden hin, Pepe mußte noch Arbeiten. Samstags Abends trafen wir uns dann in Kirn auf Michels Geburtstag. Nach einer Nacht im Zelt ging es wieder nach Hermeskeil. Auch wenn das Wetter nicht ganz mitspielte war es ein toller Tag. Jill und ich schafften zwar keinen Nuller im A-Lauf, trotzdem war es ein schöner Lauf. Ansonsten kümmerte ich mich viel um meinen Krümel, schmuste viel mit ihm. Bei einem kurzen Gassi machten wir dann noch schöne Gruppenbilder!


07.07.2011 Leb Wohl guter Freund
Heute ist Ann-Kathrins Nicki gegangen. Gestern waren sie noch am Rhein und so traf uns diese Nachricht doch unvorbereitet, auch wenn Nicki alt und nicht mehr 100% fit war. Ich kann es immer noch nicht glauben.


03.07.2011 Agilityturnier beim HSV Ludiwgahfen-Friesenheim
Heute ging es nun noch nach Friesenheim zum Agility. Das Wetter war toll, die Pacoure schön, nur unsere Leistung ließ zu wünschen übrig.
Aber es konnte ja auch nicht dauerhaft so weiter gehen. So lief Fyn diesmal eine Dis im A-Lauf, ich weiß nicht so recht wie er mir vorm Tunnel abhandenkam. Im Jumping schafften wir wieder einen fehlerfreien Lauf, wenn auch mit schlechter Zeit, so doch noch mit einem 3. Platz.
Mit Annie lief es im A-Lauf so gar nicht zusammen, und so scheiterten wir da schon am 3. Hindernis. Das Spiel war dann eigentlich nicht schlecht, da waren es mehr noch Kleinigkeiten, trotzdem das Ergebnis auch nicht anders. DoppelDis.
Auch Pepe und Jill ereilte heute bei 2 guten Läufen die DoppelDis. Im A-Lauf kam mal wieder das Thema Slalom auf und danach traf sie die Richtung auf die Wand nicht ganz so wie sie wollte und so nahm Jill erst noch den Sprung. Das Spiel scheiterte an einem zu gering ausgefallenen Dreher auf den Slalom, so dass Jill auch hier einen Sprung nahm, der nicht an der Reihe war. Danach lief es toll, auch wenn auch bei ihnen dann noch eine Stange fiel.


02.07.2011 Agility Regionalliga Lauf bei der SV OG Aubachtal
Der 2. Regionalliga Lauf fand dieses Jahr in Aubachtal statt. Durch den Stress auf der Arbeit hatte ich eigentlich wenig Lust zu fahren, aber es war dann doch ein schönes Turnier. Und Fyn war wider toll, wenn man vom Tempo absieht. 3 fehlerfreie Läufe, damit volle Punktzahl für die Mannschaft und einen 3. Platz im A-Lauf.
Auch wenn die Mannschaft dieses Mal nicht ganz so gut war wie beim ersten Lauf, schafften wir doch noch in der Tageswertung einen 4. Platz und konnten unseren 2. Gesamtrang halten. Tolle Leistung.

25./26.06.2011 Agility MAC Qualiturnier bei der SV OG Bad Soden
Schon vor Jahren waren wir einmal, damals wenig erfolgreich, bei der MAC; die da noch AWC hieß, Quali dabei. Dieses Jahr gab es nur ein Qualiwochenende in Bad Soden und so Zug ich mit Fyn, Lex und Nuk mit dem Wohnwagen alleine übers Wochenende los.
Es war ein schönes Wochenende, auch wenn uns das Wetter am Samstag ziemlich im Stich gelassen hat. Wir bekamen tolle Pacoure und viele schöne Läufe zu sehen. Meine Nerven tat es allerdings nicht sonderlich gut das ich von 93 gemeldeten Large Startnummer 90 hatte. Trotzdem schafften Fyn und ich das unglaubliche und legten 4 fehlerfreie Läufe hin und qualifizierten uns als 7. für das MAC Finale in Emmendingen. Super toll!

19.06.2011 Burgenweg-Bergstrasse Etappe 4b Wanderung + Arcanum Via Montana I Letterbox und Ruine Hirschburg Letterbox
Auch wenn heute das Wetter nicht so berauschend war, zog es uns doch erneut auf den Burgenweg an der Bergstraße. Der 2. Teil der 4. Etappe plus 2 weitere Letterboxen waren angesagt. Doch diesmal fuhren wir mit dem Auto.
Am Ende hatten wir Glück und wurden nur leicht feucht, manchmal kam sogar mal die Sonne raus. Der Weg war wieder sehr schön und diesmal auch Beide Boxen von den Wegführungen einfach nur toll. Auch hatten wir diesmal kaum Probleme, trotz fehlender Werte bei der Ruine Hirschburg. Unerwartet früh erreichten wir Schriesheim und bekamen auch Problemlos einen Bus zurück zum Auto, sogar ohne extra zahlen.
Es war wieder ein sehr schöner Tag auf dem Burgenweg, der sich nun schon langsam dem Ende zuneigt.


11./12.06.2011 DKBS Jahrestreffen mit Agilityturnier beim VdH Dreieich-Offenthal
Wie immer an Pfingsten war, diesmal in Dreieich-Offenthal DKBS Jahrestreffen. Und da wir dieses Jahr nichts vor hatten wollte ich wenigstens zum Agilityturnier hinfahren. So fuhren wir bereits Samstags, nachdem Pepe von der Arbeit zu Huase war hin, genossen noch einen schönen Abend und Starteten dann Sonntags beim kleinen Agilityturnier. Und das auch noch sehr erfolgreich. Pepe zeigte mit Jill 2 wunderschöne, fehlerfreie Läufe und wurde sowohl im A-Lauf, als auch im Jumping 1 1. Fyn war wieder nicht gut drauf, wieder langsam, aber konzentriert und sauber und so schafften auch wir 2 fehlerfreie Läufe und völlig überraschend einen 1. Platz im A-Lauf und einen 5. Platz im Jumping 3.


04./05.06.2011 Agilityturnier beim Agility Hundesportzentrum Rhein-Neckar
&Uuuml;bers Wochenende waren wir in Hockenheim, zur Abwechslung mal wieder Beide das ganze Wochenende, wenn Pepe auch nur Sonntags startete, da sie die freien Samstage halt nicht so planen kann. Es war ein sehr schönes Turnier, bei Samstag herrlichstem Wetter und mit super Ergebnissen für die Mutterstadter.
Nur Fyn war leider gar nicht gut drauf, lief keinen einzigen fehlerfreien lauf und war auch noch sehr langsam. Am Samstag gab es im A-Lauf einen Fehler und einen 17. Platz im Jumping dann eine Dis. Sonntags ebenfalls einen Fehler mit einem 14. Platz im A-Lauf und wiederum eine Dis im Jumping.
Mit meiner Leihündin Annie lief es dafür super. Smastags zwar noch eine Dis im A2, trotzdem ein toller Lauf und im Spiel einen Fehler. Sonntags dafür dann der fehlerfreie A-lauf mit einem 1. Platz. Im Spiel dann 3 Stangen, trotzdem ein guter Lauf.
Pepe und Jill zeigten Sonntags auch ganz tolle Läufe, leider fiehl im A-Lauf eine Stange, so schade. Im Spiel war Jill dann einfach zu schnell und so landeten sie im Dis.
Nuk zeigte uns wie toll er Wasser findet und das ER selbstverständlich schwimmen kann, aber diesmal konnte das sogar Fyn und auch der Opa fand das es nun Sommer genug sei um Baden zu gehen!


02.06.2011 Burgenweg-Bergstrasse Etappe 4a Wanderung + Arcanum Via Montana II Letterbox und Geiersberg Letterbox
Irgendwie sollte das heute mit der Bahn nicht so klappen wie gewünscht. Erst morgens Ärger mit den Schaffnern, dann natürlich auch noch Verspätung, so dass wir unseren Anschluss verpassten und am Abend dann ein Zugunglück...
Die Wanderung entschädigte aber dafür. Diese Teiletappe hat uns wieder sehr gut gefallen, besser als die letzte auch wenn nicht viele Burgen drin vor kamen. Dafür herrlicher Wald und Wingert, nette Ortschaften und herrliches Wetter. Auch die Beiden Letterboxen waren schön und relativ gut zu finden.
Alles in allem war es trotzdem ein schöner Tag.


21./22.05.2011 Regionalligalauf und Agility-Turnier bei der SV OG Grünstadt
Samstags fand der erste Regionalligalauf statt. Mutterstadt ist mit einer Regionalliga-Mannschaft und einer Cup-Mannshaft am Start. Für die Regionalliga-Mannschaft starten auch Fyn und ich (Nina).
Mit Fyn lief es Samstags nicht berauschend, eine Stange im A-Lauf und dann auch noch eine schwache Stegabgangszone, so dass ich ihn zurück nahm und somit die Dis hatte. Im Punktelauf lief es schon besser, aber auch hier handelten wir uns eine ganz doofe Verweigerung ein, aber immerhin 95 Punkte für die Mannschaft. Im Jumping dann endlich der Nuller und somit 145 Punkte für die Mannschaft, für die es ganz gut lief, zwar hatten wir außer Fyns Jumping keinen fehlerfreien lauf, aber dafür auch nur eine Dis im Jumping die unser Streichergebnis war und somit reichte es am Ende für einen hervorragenden 2. Platz!
Sonntags war dann auch Pepe mit Jill am Start, für die es endlich mal wieder ohne Dis ablief. Die Beiden laufen wirklich schon gut miteinander, aber es schleichen sich dann halt doch immer Kleinigkeiten ein, so waren es diesmal im A-Lauf 3 Stangen, trotzdem noch ein 2. Platz und im Spiel wurde der Tunneleingang zu Verhängnis, den Traf Jill erst mal nicht. Aber trotzdem waren es 2 tolle Läufe. Mit Fyn lief es bei mir auch wieder besser. Im A-Lauf ein Fehlerfreier Lauf und Platz 2, im Jumping leider eine Stange, aber ansonsten ein toller Lauf.


14.05.2011 Obedience Prüfunge beim GHSV Bönnigheim
Nochmal ging es auf Obedience Prüfung. Diesmal nach Bönnigheim, wo ich auch noch nie war, Richter war wieder Peter Reif. Die Prüfung war sehr schön, das Wetter hielt bis zur Siegerehrung.
Auch bei Fyn und mir lief es wieder ein bißchen besser, wenn wir auch immer noch weit von dem weg sind was Fyn kann. Aber er zeigte gar kein Erschrecken mehr, auch war seine Motivation wieder höher, allerdings scheint er noch Stress zu haben, was sich in Erschöpfung und ein paar Patzern äußerte, so dass wir mit 2 Nullern aber diesmal immerhin bestanden, wenn auch nur gerade so.

07./08.05.2011 Agility-Turnier bei der SV OG Kirchheim
Übers Wochenende ging es für mich (Nina) nach Kirchheim zum Agility, Pepe war mit Jill nur am Sonntag dabei. Das Wochenende war vom Wetter her einfach nur herrlich, das Turnier nicht voll besetzt und wir so schon ziemlich früh fertg.
Samstag lief es super, Fyn zeigte wieder Spa&azlig;, lief konzentriert und sauber, nicht so schnell, aber ok. Am Ende waren es 2 fehlerfreie Läfe, im A3 ein 3. Platz und im Jumping 3 sogar ein 1.
Sonntag lief es bei mir und Fyn ebenfalls gut, wieder ein fehlerfreier A3-Lauf mit einem 3. Platz, im Jumping 3 ereilte uns dann allerdings am 3. Hindernis die Dis. Pepe mit Jill liefen auch gut, Jill wird immer schneller und die Läufe werden immer mehr Läfe und kein gewurschtel mehr. Aber bei Jill reicht halt eine Kleinigkeit und schwupp, ist es doch das Dis. In dem Fall die Doppeldis. Und ganz neu durfte ich heute das erste mal mit Ulis Anni im A1-Large starten. Gleich im A-Lauf lief es ganz toll und so erreichten wir mit einem fehlerfreien Lauf den 1. Platz, was für Anni die 2. Aufstiegsquali ist. Im Jumping 1 ereilte dann aber auch mich die Dis.
Es waren wieder 2 schöne Tage, mit viel beteiligten aus Mutterstadt!


30.04./01.05.2011 Agility-Turnier beim VdH Ludwigshafen
Dieses Wochenende gings zum Agility nach Ludwigshafen. Für mich (Nina) beide Tage und für Pepe nur den Sonntag. Das Wetter war toll und so macht das ganze gleich noch mehr Spaß. Jll entwickelt sich langsam zu einem richtigen Rennfloh, die nun auch von sich Tempo macht und keinen Sinn mehr darin sieht auf Frauchen zu warten, was natürlich für Pepe nochmal schwerer wird. Aber auch noch mehr Spa&azlig; macht! Bei Fyn und mir ging dafür gar nichts, Fyn war unmotiviert, langsam, und so kam ich mit ihm auch nicht sonderlich zurecht.


24.04.2011 Burgenweg-Bergstrasse Etappe 3b Wanderung + Heppenheims Faules Viertel und 2 Burgen Letterbox
Endlich konnten wir mal wieder einen ganzen Tag wandern gehen. Nuk blieb bei Mama und Papa, der Rest wurde gesattelt und mit dem Zug ging es in den Odenwald. Die nächste halbe Burgenweg Etappe, gespickt mit 2 Letterboxen am Start und Ziel.
Wieder war es eine schöne Etappe, bei herrlichem Frühsommerwetter. Die Boxen bereiteten uns etwas Schwierigkeiten, vor allem im Finale, aber zu guter Letzt fanden wir sie doch Beide.


23.04.2011 Treffen mit Icho, Clyde, Wizzy und Duncan
Heute trafen wir uns mit Astrid und ihren Shelties in Petersau am Rhein. Das Wetter war herrlich und war und so konnten alle durchs seichte Wasser toben. Das ist hier echt Klasse, die Fahrrinne ist auf der anderen Seite, der Rhein ewig weit raus nur flach, so dass die Hunde sogar stehen können und kaum Strömung. Wild tobte die ganze Menge durchs Wasser und wir hatten wieder einen herrlichen Vormittag.


17.04.2011 Agility-Tunier bei der SV OG Herxheim
Erneut ging es für uns beide auf Agility-Tunier. Diesmal in unseren alten Verein nach Herxheim, zu denen auch die Mutterstadter einen guten Kontakt haben. So waren wir zahlreich erschienen und hatten sogar extra Plätze in der ersten Reihe freigehalten bekommen. Echt klasse!
Neben Nina mit Fyn und Pepe mit Jill waren auch Uli mit Annie und Momo, Sabine mit Bambam, Frank mit Fussel, Carola mit Harlekin und Ice und Sybille mit Cookie dabei. So war eine schöne Truppe beisammen und es ergab sich auch mal die Gelegenheit mit dem ein oder anderen zu quatschen oder eine kurze Gassirunde zu drehen.
Leider klappte bei Jill der Slalom so gar nicht, keine Ahnung was das jetzt soll. Im Training macht sie ihn so toll, aber auf den Tunieren geht es nun gar net mehr, zwei Mal Dis. Bei Fyn lief der A-Lauf gut, leider bekam er einen Stegaufgangsfehler, aber im Jumping lief es noch besser, war zwar nicht super schnell, aber es reichte zum Sieg!


16.04.2011 Obedience Prüfung bei den Running Dogs Wallerfangen
Für Nina und Fyn ging es erneut auf eine Obedience-Prüfung. In erster Linie weil Ton dort richtete und sie so gleich unsere Obi-Hürde mitbringen konnte.
Leider lief es so gar nicht. Fyn war diesmal zwar nicht ängstlich, sprang nicht weg oder so, aber dafür war er total unmotiviert und lief so gar nicht. Das war was ganz neues...

10.04.2011 Agility-Tunier in Ilvesheim
Heute ging es zum Agility-Tunier nach Ilvesheim. Dort trafen wir neben unseren Vereinskollegen Uli und Karl mit Momo und Annie auch Karin mit Sheilagh und Christiane mit Nike wieder. Das Wetter war herrlich und durch Zufall hatten wir alle auch noch unsere Zelte nebeneinander stehen, so dass wir uns gemütlich unterhalten konnten!
Leider lief es bei Fyn gar nicht gut, er war irgendwie lustlos, langsam und so ging er mit einer Doppel-Dis nach Hause. Jill und Pepe liefen zwar im A-Lauf auch eine Dis, aber Jill gab das erste Mal von sich aus richtig Gas, das war echt toll! Im Spiel lief es dann etwas besser und so kamen wir mit einer Stange und einer Verweigerung durch und hatten trotzdem noch eine Laufzeit von über 4m/s!


06.04.2011 Namenlose Letterbox 03
Heute folgte die bisher schönste der Namenlosen Letterboxen. In St Johann bei Albersweiler startend ging es durch einen wunderschönen Wald! Herrliches Wetter, tolle schmale Trampelpfade und gigantische Aussichten folgten aufeinander. Nur der Anfang war hart, es ging schon arg heftig den Berg hoch.
Auch hier war alles gut zu finden und nachdem wir einen anderer bei seinem Abendessen gestört hatten erreichten wir ohne Probleme das Finale, das wir diesmal gleich korrekt meisterten. Es war eine wunderschöne Abendrunde.


03.04.2011 Obedience Prüfung beim VdH Heidelsheim
Und noch einmal wollten wir es versuchen. Eigentlich wollte ich ja mit Fyn nicht mehr, andererseits wollte ich auch keine Prüfung absagen, also starteten wir am Ende doch was gut so war. Zar war sie vom Ergebnis Fyn schlechteste 3, aber die ängste waren fast wieder weg. In der Fußarbeit merkte ich es noch ein paar Mal und ich denke sie waren auch mitverantwortlich für die Beiden Nuller in den ersten Übungen, aber von außen war es nicht mehr zu sehen. In den weiteren Übungen wurde er dann wieder deutlich freier. Es ist noch nicht ganz überstanden, sieht aber wieder gut aus und gibt doch Hoffnung für die Zukunft. Vielleicht machen wir ja doch weiter...
Dafür wurde es bei Pepe und Jill noch etwas schlechter. Auch wenn sie alles Versucht, sie ist Mega nervös und damit kommt Jill leider so gar nicht klar. In der Beziehung ist sie halt ein Mega sensibler Hund. Sie Versucht alles um Pepe wieder gut zu stimmen, das hat nur nicht immer mit gutem Obedience zu tun. Und wenn sie das einfach nicht schafft und dann die für sie schweren Übungen kommen, wo sie eh noch unsicher ist, ist es zu viel für sie. Und so Endete die Prüfung diesmal für die Beiden mit einem Abbruch.


01.04.2011 Namenlose Letterbox 02
Bei herrlichem frühlingshaftem Wetter ging es heute erneut nach Birkweiler um die Namenlos 02 Letterbox zu suchen. Am selben Startpunkt wie die 1er gingís los, aber diesmal in die andere Richtung. Zu Anfang ging es ordentlich den Berg hoch, viel am Waldrand entlang. Wieder war alles Problemlos zu finden, die Hunde tobten wie die großen, diesmal durfte Nuk ja wieder mit toben.
Wir genossen die kleine Abendrunde, hatten beim finden der Werte auch keine Probleme. Nur am Finale passte so gar nichts, Pepe hatte den kurz mit Foto um bestimmt und das mag unser Kompass nicht wirklich und so landeten wir in der falschen Richtung. Und das wollte nur so halb passen. Schließlich gingen wir nochmal zurück und ich versuchte nochmal mein Glück mit dem Kompass und siehe da, das war ne ganz andere Richtung und auf einmal fügte sich alles schön zusammen. Und so war dann die Box auch schnell gefunden, die Büroarbeiten erledigt und wir wieder auf dem Rückweg.


30.03.2011 Happy Birthday Kleine Kuschelmaus
Jill wird heute 2 Jahre alt! Herzlichen Glückwunsch auch ihren Geschwistern Jo, Joan und Pia!


26./27.03.2011 Agility Reithallenturnier beim VdH Odenheim in Sinsheim
Da es am Samstag nur ein Abendturnier war und Pepe bis dahin auf alle Fälle von der Arbeit zurück, entschieden wir ein gemütliches Wochenende vor Ort mit dem Wohnwagen zu machen. Also Samstag Nachmittags alles und alle Hundies eingepackt und auf gingís.
Das Wetter war zum Glück angenehm, die Reithalle liegt wie die meisten am Ortsrand, so dass man schön durch Wiesen oder Wald Gassi gehen konnte. Unser Wohnwagenstellplatz war ok, die Halle recht klein aber ausreichend und wir konnten uns gleich einen guten Platz sichern.
Samstag Abends war ein reines A3 Turnier, für Fyn und mich lief es mittelmäßig. Ein Nuller im A-Lauf, mit aber keiner guten zeit und einem 5. Platz, eine Dis. im Jumping.
Sonntags sollte es für Fyn und mich noch schlechter werden. Wir waren Vormittags dran. Hatten einen tollen Jumping mit einer tollen zeit, aber leider einer Stange. Im A-Lauf meinte Fyn nun das Kontaktzonen nichts mehr für ihn wären, und das Fyn, man magís kaum glauben. Und so nahm ich ihn zurück, ansonsten wäre auch das ein schöner Lauf gewesen.
Bei Jill und Pepe lief es gut! Im A-Lauf waren sie leider vor allem durch die Nervosität unnötig langsam, so dass es bei einem schönen Nuller leider nur zum 4. Platz reichte. Im Spiel gelang es ihnen besser und so zeigten sie gleich einen weiteren Nuller, der diesmal auch mit einem 2. Platz belohnt wurde!


22.03.2011 Namenlose Letterbox 01
Bergstock hat hinter vor Anweiler eine Letterboxreihe eröffnet. Kurze Letterboxrunden und so nahmen wir heute die erste davon in Angriff.
Das Anstrengendste an der Runde waren die heute kaum zu bändigen Hunde. Ansonsten zog sich der Weg schön durch die Wingert, kurz einen Berg hoch und auf der anderen Seite wieder runter. Am Anfang waren wir einmal kurz unsicher, fanden unseren Weg dann aber schnell. Auch kurz vor Schluss wurde die Beschreibung nochmal undeutlich aber es passte dann schon irgendwie. Die Box selbst war dann gut zu finden, sie liegt allerdings sehr wegnah und wir hoffen das sie lange erhalten bleibt.
Pünktlich mit einsetzender Dämmerung machte wir uns schon auf den Rückweg und erreichten eine gute Stunde nach dem Aufbruch wieder unser Auto.


20.03.2011 Obedience Prüfung beim VdH Rohrhof
Eine wunderschöne Prüfung wieder, wenn man mal von unseren Leistungen absieht. Ich habe mich total gefreut mal wieder bei Angela Borkhardt laufen zu können.
Tja, Pepe bekam ihre Nerven leider noch weniger in den Griff, Jill ist eine Sensible und reagierte deutlich darauf. Was dazu führte das die komplette Fußarbeit weit unter ihren Möglichkeiten blieb. Auch den Rest kann sie deutlich besser! Hinzu kam das sie diesmal den Hürdensprung nicht zeigte und wie befürchtet in der Distanzkontrolle ebenfalls liegen blieb. Am Ende reichte es so nur für ein Gut mit 200 Punkten.
Bei uns lief ebenfalls wieder gar nichts. Fyn zeigte wieder diese Angst, die er schon in der Halle bei der letzten Prüfung zeigte. Allerdings nicht mehr so extrem. Trotzdem war es da und zog sich durch die gesamte Prüfung. Wieder erschrak er vor meinem linken Arm, wieder konnte ich ihn kaum mehr fangen und bekam ihn auch die ganze Prüfung nicht wieder da raus. Er bemühte sich zwar als weiter zu machen, aber die Übungen waren dann halt schwach. Und so war es am Ende zwar nicht ganz so schlecht, zum bestehen reichte es aber nicht.
  

13.03.2011 Begleithunde-, Rettungshunde- und Ausdauer-Prüfung bei der SV OG Mutterstadt
Ein letztes Mal wollte ich (Nina) es wissen. Eine letzte Prüfung mit Lex sollte es werden. Und so versuchte ich mich heute mit Lex an einer RH1 und Pepe legte mit Jill die AD ab.
Leider war das Wetter dann doch nicht ganz so toll, dafür Lex umso besser. Die Suche war ok, ein kleiner unnötiger Schnitzer seinerseits kostete uns die ganz hohen Punkte, aber ansonsten hat er seine Leistung abgerufen. Die Unterordnung war für ihn gigantisch. Klar gab es da Kleinigkeiten, so zeigte er halt die Sitz zwar alle, aber alle sehr langsam, auch beim Voraussenden und Herankommen fehlte es am Tempo. Aber er ist halt ein alter Hund und der Richter honorierte das auch ein wenig.
Alles in allem bin ich sehr stolz auf den alten Mann und wir hatten trotz Prüfung so richtig Spaß!
Jill lief die Ausdauerprüfung wie zu erwarten mit Links. Fand die Pausen eher doof als nützlich und hat wiedermal noch nicht mal gehechelt, als sie nach 20 km zurück waren (es gab keine kurze Strecke für die Beiden Kleinhunde). Jill ist halt nicht klein zu bekommen!
Toll war das alle 4 Begleithunde, alle 5 Rettungshunde und alle 6 Ausdauerhunde bestanden haben. Herzlichen Glückwunsch an alle!


05.03.2011 Hochzeits-Letterbox
Heute hatten wir den ganzen Tag Zeit und so entschieden wir uns schon am späten Vormittag zu einer Letterboxsuche aufzubrechen. Ewig weit wollten wir nicht fahren, sehr lang musste sie auch nicht sein, aber doch schon etwas länger, so blieben am Ende eine kleine Auswahl übrig. Wir entschieden uns dann für die Hochzeitsletterbox bei Leistadt.
Nuk wurde in Papas Obhut gegeben und der Rest ins Auto gepackt. Parkplatz gab es keinen, aber man konnte gut am Straßenrand parken. Schon auf den ersten Metern gab es einige Zahlen zu ermitteln.
Das Wetter war soweit gut und auch nicht so kalt, aber doch frischer als zuerst erwartet.
Nach einiger Zeit ging es das erste Mal in den Wald, der Trampelpfad verlor sich bald und wir hatten Probleme den Zaun zu finden an dessen Ende der Weg abbog. Problem war wohl auch das der Zaun nicht mehr in seiner kompletten Länge vorhanden war, so suchten wir ein wenig an der falschen Stelle nach dem Stein mit den Buchstaben.
Plötzlich stand Lex einfach nur da und heulte, naja, eher ein Zwischending zwischen heulen und schreien und dann rannte er los. So schnell habe ich ihn seit Jahren nicht mehr rennen sehen. Ich wie eine gestörte hinterher, verlor ihn aber schon nach einigen Metern aus den Augen. Am Auto wartete er auf mich, war auch wieder ruhig, soweit war ihm nichts anzumerken. Als er ins Auto sprang, ich hatte echt Angst um ihn, hatte er etwas Probleme, aber ansonsten lag er dann ganz entspannt da.
Wir fuhren los und überlegten was zu tun sei, der Akku vom Handy wollte nicht mehr und so blieb uns nichts anderes übrig als nach Hause zu fahren. Pepe meinte, dass es wohl eher vom Rücken käme oder er sich nur vertreten hatte, irgendwann kamen wir zu dem Schluss das wir wohl etwas voreilig panisch waren...
Also angehalten und Lex raus geholt. Da war nichts, er schnüffelt rum, und bewegte sich soweit ganz normal. Auch hechelte er nicht oder wirkte irgendwie unsicher oder irgendwas.
Was nun? Vielleicht hatte er sich verrenkt oder sowas und vielleicht tät ihm etwas gleichmäßiges Laufen um die Muskeln wieder etwas zu entspannen gar nicht so schlecht?
Also wieder zurück und auf ein neues. Diesmal blieb Lex aber an der Leine damit er nicht im Wald rum rennen konnte. Er zeigte sich auch ganz normal.
Wir entscheiden uns die Box ohne den Stein weiter zu machen, es ging querfeldein den Berg hoch. Und da entdeckte Pepe ihn.
Als nächstes ging es bei schönem Sonnenschein durch Schrebergärten und dann wieder in den Wald. Es folgte das nächste querfeldein Stück, schier senkrecht den Berg hoch. Das war ganz schön lang und heftig. Das war auch das einzige was uns an der Box nicht so gefiel, zu viel querfeldein, man sollte doch weitestgehend auf dem Weg bleiben.
Wir kamen ins Zielgebiet einer anderen Box, die wir schon vor langer Zeit gehoben hatten. Wir machten Gruppenbilder, ich hatte dafür Lex angeleint und da rannte er wieder los, aber ohne schreien. Nur was nun, bis zum Auto ist er diesmal nicht zurück, das ist zu weit weg und ob er es findet? Normal kein Thema, aber mit dem vielen querfeldein?
Wir gingen ihn suchen, fanden ihn aber nicht. Schließlich entschlossen wir uns die Box fertig zu machen, denn das ist der kürzere Weg nun. Und als wir gerade wieder da waren wo wir Lex verloren hatten kam er von hinten angetrabt. Ihm war nichts anzumerken. Als wär nie was gewesen.
Wir beendeten die Box, die wir ohne Probleme fanden und machten uns auf den Rückweg. Noch vor 16:00 Uhr erreichten wir das Auto. Es war ansonsten eine schöne Tour, durch sehr schönen Wald mit einem gut beschriebenen Clue. Lex war auch nichts mehr anzumerken.


27.02.2011 Agility Reithallenturnier beim VfH Seckenheim in Ludwigshafen
Heute ging es nach Ludwigshafen-Oggersheim zum Reithallenturnier des VfH Seckenheim. Auch hier war es ein Zweigeteiltes Turnier, bei dem Vormittags die A0-A2 dran war und Nachmittags die A3. Von Mutterstadt waren diesmal auch noch Uli mit Annie, Sabine mit BamBam und Bernd mit Ebby am Start.
Bei Pepe und Jill lief es ganz ok, aber noch nicht ganz so wie es soll. Vor allem hatte Jill heute Slalomschwierigkeiten, so fädelte sie im A-Lauf zu früh aus und im Jumping nicht ein.
Bei Fyn lief es im Jumping gut, allerdings waren wir nicht sehr schnell. Trotzdem ein 6. Platz mit einem fehlerfreien Lauf. Im A-Lauf viel ziemlich früh eine Stange, ab da machte ich richtig druck, was uns noch einen Zonenfehler an der Wand brachte, dafür für Fyn eine richtig gute Zeit!
Es war wieder soweit ein schönes Turnier, aber so langsam wird Zeit das die Freiluftsaison beginnt.


20.02.2011 Stabenberg Letterbox
Endlich wieder Zeit für eine Letterbox! Und endlich lang genug hell um auch noch nach dem Mittagessen auf eine 10 km Runde zu gehen. Deshalb nahmen wir endlich die derzeit letzte Neustadter Box, die Stabenberg Letterbox in Angriff.
Herrlich führte uns der Weg durch einen wieder winterlichen Wald. Unten waren es nur die Bäume die weiß gezuckert waren, was dem Wald einen ganz besonderen Glanz verlieh, oben lag dann schon Schnee.
Die Werte waren alle einfach zu finden, der Weg deutlich und klar, so dass nie Zweifel aufkamen. Die Hunde tobten ausgelassen durch den Wald und obwohl wir wirklich immer Rücksichtsvoll die Hunde bei Seite nehmen wenn jemand kommt, muss es selbst hier noch Menschen geben die sich allein über die Tatsache das sie auf der Welt existieren aufregen müssen. Aber zum Glück trifft man in erster Linie nette Menschen, die die Hunde eher toll finden.
Die Box war dann problemlos gefunden und schon nach 2,5 Stunden befanden wir uns auf dem nicht allzu langen Rückweg. Es war eine sehr schöne Tour.


19.02.2011 Obedience Prüfung bei den Saarpfoten und Mensch und Hunde Saar
In einer Indoorhalle mit Teppich hatte ich ja noch nie eine Obedience Prüfung gelaufen und so war das Premiere. Allerdings kennen Fyn und ich ja solche Hallen gut vom Agility. Allerdings waren die immer geheizt, diese war eis kalt, darauf war ich nicht vorbereitet gewesen. Lex hatten wir bei Pepe zu hause gelassen und so war ich (Nina) heute nur mit Fyn und Nuk unterwegs.
Es war Fyns 2. Start in der 3 und irgendwo hatte ich mir schon Hoffnung gemacht das es wenigstens ähnlich gut wie beim letzten mal läuft. Auf das was dann passierte war ich diesmal so gar nicht vorbereitet. Fyn war schon unsicher als wir in die Halle kamen, erschrak dann in der Fußbreit 2 mal vor meinem linken Arm, der da war wo er immer war... Und aus diesem Loch bekam ich ihn nicht mehr raus. Die Prüfung war geprägt von Unsicherheit, völligen Aussetzern und dementsprechend 3 Nullern und lauter schwachen Übungen.
Ich dachte wirklich wir hätten das überwunden. Vor allem weil ich diesmal wirklich nicht erkennen konnten was eigentlich der Auslöser war. Vielleicht sollten wir doch aufgeben?

13.02.2011 Agility Turnier des DKBS bei Darmstadt
Heute ging es für mich (Nina) mal wieder ohne Pepe auf Agilityturnier. Geplant war das ja ganz anders, aber leider wurde Pepe vorher krank und konnte so nicht mitkommen. Aber dafür durfte ich auch mit Jill laufen.
Diesmal klappte es auch wieder viel besser. Mit Jill, die Vormittags mit ihren Beiden Läufen dran war gabís im A-Lauf eine Dis., sie mochte heute die Tunnel nicht zu Ende laufen, trotzdem war es ein toller lauf. Und der Jumping war sehr schön, auch wenn ich ihr den einen Sprung nicht deutlich genug zeigte, bin halt nur Fyn gewohnt, und wir deshalb eine Verweigerung erhielten.
Mit Fyn lief es endlich mal wieder wie gewohnt, vom Gefühl her lief er auch flott, auch wenn das Ergebnis das nicht so wirklich belegte. Im Jumping einen 19. und im A-Lauf einen 10. Platz, beide Läufe fehlerfrei. Und doch etwas überraschend dadurch in der Kombiwertung Platz 3!
Ansonsten war es wieder ein schönes Turnier, bei dem wir wieder viele Freunde trafen, unter anderem Karin mit Sheilagh, die mit einem schönen Lauf den Aufstieg in die A2 schafften. Glückwunsch!
  

02.2011 Alles Gute zum Geburtstag Lex
Es ist kaum zu glauben, nun ist der Opa schon 13 Jahre alt. Die kleinen Wehwechen werden mehr und trotzdem sind ihm die 13 Jahre noch lange nicht anzusehen. Er ist immer noch sehr fit, kann Tageswanderungen noch Problemlos mitgehen. Ich hoffe das das alles noch sehr lange so bleibt!
Alles Gute mein Digger!!!


06.02.2011 Agility Turnier bei den Hundefreunden Hanau
Heute ging es für mich (Nina) mal wieder ohne Pepe auf Agilityturnier, da in Hanau nur A2 und A3 stattfand. Das Turnier war Zweigeteilt und so mussten wir A3er erst nach 10:00 Uhr melden, was mir doch sehr entgegen kam.
Diesmal war es auch wieder etwas erfolgreicher, ich hatte auch das Gefühl das Fyn zeitmäßig gut unterwegs war, doch da sprachen die Ergebnislisten wieder mal eine andere Sprache. Im A-Lauf zeigte ich ihm den einen Sprung leider nicht deutlich genug und so wurden wir mit einem V5 21. Ich glaub wir schaffen unser 10. V0 nicht rechtzeitig. Der Jumping war dann fehlerfrei und ein 17. Platz.
 

01.02.2011 Crazy ist tot
Unendlich traurig sind wir. Crazy ist von uns gegangen. Sie konnte und wollte nicht mehr selbständig aufstehen und so musste Jürgen sie heute gehen lassen. Es schmerzt mich besonders das Jürgen mir keine Chance gab mich wenigstens nochmal von ihr zu verabschieden. Meine Maus, so viele Jahre, so viel schöne, aber auch traurige Momente haben wir geteilt. Was habe ich dich das letzte Jahr schon vermisst, seid du nicht mehr hier lebst und nun bist du ganz von uns gegangen. Wir werden dich für immer im Herzen behalten. Du bist und bleibst für immer was ganz besonderes für mich.


30.01.2011 Freinsheimer Letterbox
Bevor sie noch einmal verschwindet entschieden wir uns heute mal eine ganz alte Letterbox zu suchen, die Freinsheimer Letterbox. Im Ursprung eine Box von Jochen, die aber vor längerer Zeit verschwunden war. Da Jochen keine Zeit mehr hat, haben sich schließlich MickyMouse und die Viererbande ihrer angenommen und die Box ersetzt. Das ist ganz tolle Hilfe durch die Letterbox Gemeinde. Einfach klasse.
Und so machten wir uns also heute nach dem Mittagessen auf nach Freinsheim. Der Beginn führte uns durch eine wunderschöne Altstadt, immer an der Stadtmauer entlang. Danach ging es bei herrlichem Winterwetter, kalt, vor allem mit eisigem Wind, aber herrlichem Sonnenschein, in die Wingert. Gemütlich zog sich nun der Weg entlang, bis wir an eine Unmenge von Reiterhöfen kamen, der erste, da war richtig Geld drin!
Und schon erreichten wir einen kleinen Wald und das Zielgebiet. Dort hatten wir mit dem ersten Vogelschild etwas Probleme, waren dadurch etwas unsicher, aber immer richtig und so fanden wir die Box schnell und problemlos. Nur das Stempeln war etwas schwierig, denn die Stelle war recht gut einzusehen und auf den Wegen die Hölle los. Aber auch das meisterten wir und machten uns schnell auf den Rückweg, der nicht ganz so schön war.


26.01.2011 Arouschka ist tot
Arouschka ist die 2. von Hufens A-Wurf die Gegangen ist. Sie hatte Probleme mit den Nieren, bekam Infusionen, war aber auf dem weg der Besserung, als plötzlich und völlig unerwartet ihr Herz stehen blieb.
Zu Arouschka hatte ich eine ganz besondere Beziehung, seid die Zicke mich bei unserem ersten Aufeinandertreffen im Gesicht erwischt hatte (mein Fehler, sie war ja nur ganz heiß aufs Rennen, war sie doch gerade frisch eingespannt). Aber irgendwie verband uns das und wir verstanden uns seitdem ausgesprochen gut.


16.01.2011 Treffen mit Icho, Clyde, Wizzy und Duncan
Heute Vormittag haben wir uns mal wieder mit Astrid und ihren Shelties getroffen. Bei herrlichem Wetter drehten wir eine gemütliche Runde durch den Böhl-Iggelheimer Wald. Wie immer wurde viel geschwätzt, die Hunde haben viel getollt und alle hatten ihren Spaß!


15.01.2011 Ab in den Wald Bonus Letterbox
Ein ganzer Tag für uns, Nuk war bei Mama gut aufgehoben, also zogen wir am Nachmittag los nochmal richtig schön Letterboxen zu gehen. Bei soweit gutem Wetter, naja, die Sonne hätte gern noch mehr scheinen können, aber es war zumindest von oben trocken, ging es zur Ab in den Wald Bonus Box ins Tal.
Hätten wir vorher gewusst was uns erwartet, hätten wir Schwimmflügel und eine Machete mitgenommen.
Der Start ließ sich noch gut an, viele Werte waren direkt am Anfang zu sammeln, nach spätestens der halben Strecke hatte man alle Werte zusammen.
Aber schon direkt nach dem Start kam das erste Verhängnis. Der Weg war komplett überflutet und wir mussten wieder zurück. Zum Glück gab es einen parallel Weg auf den wir dann ausweichen und von der Kreuzung aus die Tour fortsetzen konnten.
Danach zog sich der Weg erst mal herrlich durch den Wald. Weit genug von allen Bächen entfernt waren die Wege sogar ausnehmend trocken. Die Werte waren alle leicht zu finden und so gelangten wir an die Wegspinne an der die Hinweisbox zu finden war. Hier passte unsere Peilung irgendwie nicht ganz, aber wo ist bei einer solch großen Wegspinne bitte auch die Mitte. Vermutlich trafen wir diese nicht. Aber mit etwas Letterboxgespür war die richtige Stelle dann doch schnell ermittelt.
Hier konnten wir auch mal wieder nicht wiederstehen und mussten gleich mal noch ein Hundegruppenbild machen.
Nun ging es bergab. Bis zum Beginn des Finales gab es keine weiteren Probleme. Naja, das Finale war länger, vielleicht sollte man den Anfang davon auch noch nicht als Finale bezeichnen. Also dann das letzte Wegstück bis zum Finale brachte erneut Probleme.
Ein eigentlich herrlicher Weg ging in einer Senke direkt neben dem Bach lang, nunja, bis auch hier der Weg im Bach verschwand. Schon davor war es ein Kampf durch Matsch und Pfützen gewesen, aber noch waren die Füße soweit trocken, noch...
Auf dieser Seite des Baches war nun kein weiterkommen mehr, so entschieden wir uns den Bach über einen Baumstamm zu queren. Pepe ging vor, stellte fest das er wackelt, ich dachte nur nach links und rechts, doch als ich drauf trat kippte er nach hinten. Damit hatte ich nicht gerechnet und schon lag ich im Bach. Zum Glück hatte ich es noch halbwegs nach vorne geschafft und somit nur mein linkes Bein, inklusive Fuß, bis zum Knie gewässert. Brrr, kalt. Tja, nun war es auch zu spät.
Weiter gings bis zur Brücke, hier sollten wir rechts, aber dann ging es nur nach oben weiter? Und der Ausstieg nach rechts sollte doch eigentlich erst an der 2. Brücke kommen? Tja, die erste Brücke war entweder ersoffen oder von den Fluten davon gerissen.
Ich versuchte auf jeden Fall mal den Weg, der Ausstieg sollte ja doch recht markant sein. Doch leider war auch das nicht so einfach. Baumfällarbeiten, vor allem Tannen, hatten den Weg fast unpassierbar gemacht. Meist war er noch nicht mal mehr zu erkennen. Und leider war es kein kurzes Stück. Ich kämpfte mich also durch, bis ich mich kurz vor Schluss doch senkrecht nach oben auf den Weg schlagen musste. Aber der Ausstieg, der auch kaum zu erkennen war, passte. Also oben zurück und Pepe mit Hilfe von Enzos Leine senkrecht den Berg hoch befördert. Nun konnte es weiter gehen.
Am Finale waren wir dann nochmal etwas unsicher, aber eigentlich stimmte alles, wir hätten nur einfach gleich unserer Peilung vertrauen sollen. Und so war die Box dann doch schnell gefunden und welche Überraschung lachte uns doch auch noch ein Hitchhiker entgegen. Juri der Kosmonaut bat erneut um eine Mitreisegelegenheit. Das letzte mal hatten wir ihn in der Waldgeister Letterbox im Sommer getroffen. Schade nur das es keiner war den wir noch nicht hatten, davon gibt es schließlich auch noch mehr als genug.
Alles in allem wars eine sehr schöne Tour, die aber derzeit nicht zu empfehlen ist.


13.01.2011 Happy Birthday Fyn
Am heutigen Tag wird der F-Wurf vom Neunränkle schon 6 Jahre alt. Kaum zu glauben, sind sie doch gerade erst erwachsen geworden. Herzlichen Glückwunsch an Flash, Fy, Finn-Tobeo, Fely-Bijou, Fa-Rouge und natürlich unserem Fyn.


09.01.2011 Agility Reithallenturnier bei den Saarpfoten
Die Saison ist eröffnet. Heute ging es ins Saarland, nach Neunkirchen zum Agilityturnier. Pepe startete mit Jill in der A1 und ich (Nina) mit Fyn in der A3. Lex und Nuk begleiteten uns, Enzo wurde zu Hause von Papa unterhalten.
Es war ein schönes Turnier, das diesmal aber leider nicht ganz voll war, so dass es dafür früher zu Ende war. Nur mit Erfolg war es für Pepe und mich so gar nicht gekrönt.
Es ging mit dem Jumping 3 los, der schon in der Anfangsphase im Dis. endete. Auch der A-Lauf später Endete nicht besser, wobei wir es da immerhin bis kurz vor Schluss schafften. Was für ein Start in die neue Saison...
Jills Jumping 1 lief auch nicht gerade toll. Am Anfang noch halbwegs gut, verloren sie nach der Hälfte den Faden und fanden ihn auch nicht wieder. Irgendwie kamen sie durch. Hier merkte man nun doch das fehlende Training. Im A-Lauf lief es deutlich besser, wenn leider auch das Ergebnis das nicht ganz zeigte. Eine Stange und dann am Schlusshindernis noch eine Verweigerung. Aber immerhin noch Platz 3!


08.01.2011 Treffen mit Sheilagh
Heute Mittag trafen wir uns endlich mal wieder mit Karin und Sheilagh. An gewohnter Stelle ging es für Lex, Fyn, Jill und Nuk zum ersten Treffen für dieses Jahr. Von Sheilagh zeigte sich Nuk so gar nicht Beeindruckt, dafür gingen Fyn und Sheilagh im Partnerlook, beide mit verbundener, linker Hinterpfote. Zum Glück ja bei Beiden nicht weiter schlimm.
Das Wetter meinte es richtig gut mit uns, herrlicher Sonnenschein, angenehme Temperaturen. man könnte meinen der Frühling stände vor der Tür. Wegen Nuk diesmal nur die kurze Runde und sehr gemütlich, ok, Fyn und Jill waren nie gemütlich unterwegs, schlenderten wir dahin. Und natürlich haben wir dauer geschwätzt. So schön.
Am Ende durfte Lex dann sogar noch mal Karin suchen, er machte das super, trotz neuem Gelände und neuem Opfer. Aber Lex scheint das eh völlig egal zu sein!


02.01.2011 Ordenswald 3 Letterbox
Heute haben wir uns endlich dran gemacht unsere Ordenswaldserie fortzuführen. Endlich sind wir dazu gekommen die Ordenswald 3 Letterbox zu verstecken. Nun muß nur noch der Clue fertig gemacht werden, die Bilder sind nun alle gemacht. Der Clue ist nicht ganz einfach und wir sind mal gespannt, wie sich die anderen Letterboxer beim Suchen anstellen.


01.01.2011 Advent 4 und 2010 Bonus Letterbox
Nachdem wir ja beim letzten Mal so gar nicht erfolgreich waren machten wir uns heute nach dem Neujahrsbrunch des SSVP auf den Weg es noch einmal mit der Advents 4 und der Bonusbox zu probieren. Und diesmal sollte alles klappn.
Wir fanden nun ohne Probleme den richtigen Parkplatz. Hier war auch alles fest, so dass wir nicht feststecken würden. Schnell die Hunde raus und los gings. Am Anfang hatten wir etwas Schwierigkeiten mit dem Clue, irgendwas stimmte da nicht, aber wir fanden den richtigen Weg trotzdem. Nun lief alles wie am Schnürchen und schon bald konnen wir die 4. Adventsbox in Händen halten!
Danach ging es noch schnell das Finale der Bonusbox beenden. Hier waren wir ja schon am richigen Ort gewesen, konnten nur auf Grund des vielen Schnees die Box nicht finden. Nachdem wir nun aber sicher wußten, dass sie hier sein muß, gruben wir sie diesmal aus!


01.01.2011 Happy New Year!