News



Hier findet ihr eine Art Tagebücher (naja, sind eigentlich nur die News der Vergangenheit).
 Tagebuch von 2002                 Tagebuch von 2003                 Tagebuch von 2004                 Tagebuch von 2005
 Tagebuch von 2006                 Tagebuch von 2007                 Tagebuch von 2008                 Tagebuch von 2009
 Tagebuch von 2010                 Tagebuch von 2011                 Tagebuch von 2012                 Tagebuch von 2013
 Tagebuch von 2014                 Tagebuch von 2015                 Tagebuch von 2016                 Tagebuch von 2017
 Tagebuch von 2018               


01.11.2019 Obedience Prüfung beim Altriper Hundesportverein
Diesmal starteten wir nur mit den Beiden Buben. Pepe mit Charly in der Klasse 1, wo es nach einem erneuten Box Nuller wieder nur zu einem Sehr gut, diesmal mit 240,5 Punkten und einem 1. Platz gereicht hat. Zudem hatten sie ein kleines Platz Problem, da müssen wir auf jedenfall dran arbeiten.
Nina startete mit Tay in der Klasse 3, und außer das wir die Box einfach nicht können, war er wirklich gut. Diesmal hat er schon den Kreis nicht getroffen, wäre dann aber auch wieder hinter der Box gelandet. Dazu mal eine Neuerung, er ist beim Abnehmen des Holzes aufgesprungen, dass ist doch eigentlich Charlys Job (der hat das aber diesmal super gemacht). Am Ende ein tolles Sehr gut mit 246 Punkten und ebenfalls einem 1. Platz

26./27.10.2019 Mondioring Prüfung in Brunstatt (Frankreich)
Tay und ich waren mal wieder allein unterwegs, wieder mal in Frankreich auf einer wirklich schönen Prüfung. Leider hat es auch diesmal nicht zum Bestehen der Cat 3 gereicht. Ich habe schlecht geführt und Tay hat neben Objekt und abgebrochener Flucht auch noch das Vorraus genullt. Aber wir hatten eine schöne Zeit unter alten Freunden und neuen Bekannten.

23.10.2019 Rotti Mountains IV Letterbox
Herbstlicher Wald, bekannte und auch ein paar unbekannte wunderschöne Wege, und natürlich auch einige Berge, halt alles was man von einer Rotti Mountains Letterbox erwarten kann. Dazu ein wasserdichter Clue und eine gut zu findende Box.


18.-20.10.2019 Pfälzerwald Dogtrekking - Dahner Felsenland
Wir hatten ein wunderschönes Dogtrekking Treffen am Campingplatz Moosbachtal. Das Wetter hielt sich Gott sei Dank zurück und so regnete es zwar hin und wieder, aber nicht den ganzen Tag wie voehergesagt, so dass alle auch schöne Stunden in Wald verbringen konnten. Danke an alle für die schöne Zeit mit euch!


26.09.2019 Lana ist tot
Viel zu plötzlich ist nun auch Lana gestorben. Machs gut meine Große!

21./22.09.2019 Mondioring Prüfung in Germersheim
Heute war unsere Mondioring Prüfung in Germersheim. Leider konnte ich durch die Arbeit und viel Stress wenig trainieren und war auch im Vorfeld nicht zum helfen da. Der Wettergott meinte es fast zu gut, so war es Samstags dann doch etwas zu warm. Ansonsten lief alles weitestgehend reibungslos und machte richtig Spaß. Tay startete seine erste Cat 3. Es lief nicht alles wie erhofft, vor allem die Abgebrochene Flucht, aber alles in allem war er sehr gut! Auch wenn es am Ende um 6,5 Punkte nicht zum bestehen gereicht hat.

16.09.2019 Biene ist tot
Leider kam es wie befürchtet, als wir aus unserem Urlaub zurück kamen hatte uns Biene verlassen. Nun ist keine der 7 Heppenheimer Schätzchen mehr übrig. Sie sind nun hinter der Regenbogenbrücke wieder vereint. Machs gut kleine zarte Maus.

07.-18.09.2019 Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte
Nach der Zuchtzulassung ging es weiter an die Mecklenburgische Seenplatte, nach Waren an der Müritz. Für nur die Zuchtzulassung wäre die Fahrt auch etwas weit gewesen. Montags kam mit dem Zug dann auch noch Papa dazu und wir verbrachten eine gute Woche bei meist gutem Wetter mit faulenzen, viel wandern, Radtouren und sogar einer Paddeltour.


06.09.2019 Zuchtzulassung Tay
Nach einer langen Fahrt, mit Verspätung und so manchem Schock vor Ort, wurde Tay letztendlich in Ratzeburg vom BSD zur Zucht zugelassen! Ein Dank an alle die uns unterstützt haben, mit uns mitgefiebert haben und sich nun mit uns freuen.


30.08.-01.09.2019 3. Harz Dogtrekking
Es war heiß, es war anstrengend, es war wieder wunderschön. Endlich haben auch wir es geschafft am Harz Dogtrekking teilzunehmen. Eine gut organisierte Veranstaltung, unter vielen super Menschen und Hunden natürlich. Gestartet sind wir in den üblichen Teams, Pepe mit Charly und Mun, Nina mit Tay und Jill, diesmal auf dem gut 50 km langen Hike. Hätten wir am Ende nicht doch noch einen Verlaufer eingebaut, wären wir sogar unter 12 Stunden geblieben, so war es mit 12:06 knapp drüber, aber unerwarteter weiße trotzdem noch die schnellste Zeit, die Temperaturen haben ausgebremst.


25.08.2019 Obedience Prüfung beim VdH Bensheim
Wieder eine tolle, gut organisierte Prüfung, mit einer sehr netten Richterin, guten Ringstewards und leckerem Essen. Einzig erfolgreich war es nicht so arg. Mun zeigt sich für ihre Verhältnisse gut, bricht aber wie erwartet beim Apport ein, rennt aber immerhin nicht zu Frauchen. Somit am Ende 3 Nuller, aber doch noch Bestanden!. Auch Charly arbeitet gut, bis auf die Distanzkontrolle die er irgendwie komplett verpennt und die Box die er nicht findet, was aber leider bei ihm noch vorkommen kann. Somit zwar auch einige tolle Punkte, aber am Ende nur ein Sehr gut, trotzdem ein guter Einstieg mit Pepe. Tay ist mal wieder drauf und Jill macht leider dann doch zu viele Nuller und so bleibt diesmal für Beide nur ein Nicht bestanden.

17./18.08.2019 Wanderung: PWDT
Übers Wochenende sind wir wieder nach Dahn gefahren um noch einmal ein paar Runden die auch viele Teile unserer PWDT Strecken enthalten zu gehen. Dabei haben wir dann auch nochmal 3 Strecken etwas umgebaut um sie noch schöner zu machen. Alles in allem begeistern mich die Dahner Premiumwanderwege echt, einfach schön und auch Abwechslungsreich.


11.08.2019 Ausstellung Ludwigshafen
Heute ging es, nachdem ich tatsächlich die Jungs gestern noch gebadet habe (ja ich weiß, aber es hat sich als richtig rausgestellt), auf die Ausstellung nach Ludwigshafen. Ich habe es nochmal gewagt und Charly in der Offenen Klasse und Tay in der Gebrauchshundeklasse gezeigt. Charly waren zu 3. Und Tay stand allein. Beide haben sich toll gezeigt, das lange Training hat gewirkt und Tay ist getrabt. Und am Ende hat es bei Beiden für das Sg gereicht, was freu ich mich!

07.-10.08.2019 Mondioring Sommer Camp
Nach einer Mondioringpause in der ich auch nur wenig trainiert habe, der Frust war größer, ging es heute zum Mondioring Sommercamp nach Illmensee. Und das schönste, Laura und Capo waren auch für 2 Tage mit, genauso wie Nina mit Phoebe und Alex mit Baja. War das schön sie endlich mal wieder zu sehen! Mit Tay habe ich 4 Tage mitgemacht, an denen wir in erster Linie an seinen Objektproblemen gearbeitet haben und mit Charly auch 2 Tage. Und auch wenn gerade bei Charly noch reichlich Probleme bestehen, hat er sich doch gut gezeigt, dafür das er ja auch nun schon lange kaum was gemacht hat. Es war eine tolle Gruppe zusammen und wir hatten sehr viel Spaß! Danke für die tolle Zeit!

21.-28.07.2019 Urlaub im Tannheimer Tal
Zum Erholen ging es nun noch für eine Woche ins Tannheimer Tal. Was eine wunderschöne Gegend. Grüne Berge, gigantische Panoramen, Seen im Tal und Berg, alles was das Wanderherz begehrt. Wir hatten viele schöne Wanderungen und gemütliche gemeinsame Abende. Wir werden sicherlich wieder kommen!


19.-21.07.2019 5. Zugspitz Dogtrekking
Das war es nun, das letzte ZDT. Es war großartig, wundervoll, super anstrengend, echt heftig und so traurig dass es nun vorbei ist. Es hat uns absolut an unsere Grenzen gebracht, die Zugspitze hat alles versucht, doch diesmal haben wir sie besiegt, auch wenn wir vor der Meiler Hütte echt langsam Zweifel hatten diese jemals zu erreichen. Am Ende waren wir gigantische 32:09 unterwegs, aber wir haben das Ziel nach 72 km und 6000 Höhenmeter erreicht. Danke Bernd für all die schönen Erlebnisse.


07.07.2019 Mondioring Prüfung beim Moinetlinois Club in Belgien
Es wird nicht wirklich besser. Heute haben wir mal was neues probiert und sind relativ Spontan auf eine Mondioring Prüfung nach Belgien gefahren. Ich weiß nicht was im Moment wirklich los ist, aber es läuft seit der FMBB einfach nicht mehr. Wo er vorher sicher eine hohe Prüfung nach der anderen abgeliefert hat, bekommen wir es nun nicht mehr hin. Zu immer wieder einem Nuller, gesellen sich massen an Kleinigkeiten, so dass es zwar von außen gut ausschaut, aber von den Punkten her nicht. So auch heute. Ein Nuller im Vorraus und viele viele Kleinigkeiten, die am Ende nur 258 Punkte und einen 3. Platz über ließen.

29./30.06.2019 Mondioring Prüfung bei der SV OG Fellbach
Eine Mondioreiche Zeit im Moment. In Fellbach schon die nächste Prüfung und nächste Woche auch nochmal. Mal sehen wie er das packt. Dazu übers Wochenende heftige Temperaturen und natürlich zieh ich die letzte Startnummer in der Cat 2. Mit der Hitze kam Tay allerdings gut zurecht, weniger mit sich selbst. Die Unterordnung war okey, nicht perfekt, aber es wird. Im Schutzdienst dagegen wieder der selbe Sch. Von den Transporten ist noch 1 Punkt über geblieben und auch sonst keine Glanzleistung. Am Ende 255 Punkte und Platz 3.

22./23.06.2019 Mondioring Prüfung beim TCC Merten
Mondioring Prüfung in Merten, da sind wir natürlich dabei. Wieder eine super tolle Prüfung, bei der Tay nun wieder fast gewohnt gut spielte. Die Transporte lassen noch Luft nach oben, genauso die Fußarbeit, aber ansonsten war er sehr konzentriert und gehorsam, bis auf diesen einen kurzen Frechen Moment, wo er einfach mal mit den Zähnen in den Helfer stupste, natürlich in der Führerverteidigung, natürlich in den falschen und da waren sie weg die 300 Punkte. Am Ende blieben so nur noch 248 Punkte über, aber immerhin auch noch ein 3. Platz.


20.06.2019 Wanderung: PWDT Felsenkrabbler
Feiertag, da muss man doch nochmal für die Zugspitze trainieren. Und so zogen wir los nach Dahn um ein wenig Streckenbesichtigung zu betreiben. Am Ende waren es 40 km, der komplette Felsenkrabbler plus unnötigem Abstecher. Und ich muss sagen, der ist uns wirklich gelungen. Pepe dachte erst noch es könnten vielleicht etwas wenig Felsen sein, da wir ja auch 2 Ortsquerungen haben, aber es reiht sich ein Felsen an den nächsten, gefolgt von Aussichten satt und sogar 2 Burgen. Dazu wirklich ein hoher Anteil an Singeltrails, wenig Asphalt und einfach herrlichem Wald. Das Wetter war morgens noch etwas feucht, wurde dann aber besser als vorhergesagt, so dass wir wirklich jeden Meter genießen konnten.


15./16.06.2019 Odenwald-Vogesen Wanderung: Etappe 14-17 bzw. GR53: Etappe 4-7
Völlig spontan fragte Nina ob wir nicht alle Lust hätten ne Runde GR53 zu wandern bzw. Papa uns mit dem WoMo zu begleiten. Und so zogen wir am Samstagvormittag los und legten an diesem wie am Sonntag mal eben noch jeweils 30 km aufs Packett. Die GR53 ist landschaftlich wirklich sehr schön, die Wegführung hier war auch super, Wetter spielte ebenso mit, auch wenn es Sonntagmorgen erst noch regnete, aber bis wir unterwegs waren war dann doch wieder der Sommer ausgebrochen. Wir verbrachten einen wunderschönen Grillabend am Wohnmobil und genossen einfach das freie Wochenende.


30.05.-02.06.2019 Kurzurlaub in Oberstdorf
Recht spontan fuhr Nina mit 2 Freunden nach Oberstdorf um ein paar Tage Berge zu tanken. Das Wetter war grandios, Sommer, Sonne. Dazu die herrliche Landschaft, einfach ein Genuss. Ich drehte mit den Beiden Buben ein paar gemütliche längere Runden und ein Gipfel, in dem Fall der Fellhorngipfel, mit reichlich Schnee, war dann auch noch dabei. Alles in allem 4 Wunderschöne Tage, an denen ich den Beiden meine Berge hoffentlich etwas näher bringen konnte und wir uns gut erholt haben.

25./26.05.2019 Mondioring Prüfung beim VfH Ilvesheim
Übers Wochenende ging es zur 1. Mondioring Prüfung des VfH Ilvesheim. Und natürlich trafen wir dort auch auf die üblichen Verdächtigen, was das Wochenende wieder zu einem schönen Event machte. Generell muss man sagen, dass dem VfH Ilvesheim die Premiere gut gelungen ist. Für Tay und mich lief es allerdings nicht so gut, er war wieder deutlich führiger als auf der FMBB, aber immer noch etwas Selbständig. Und völlig unerwartet vergeigte er die Transporte komplett! Am Ende standen "nur" 262 Punkte zu Buche, dass sind wir bei einer Prüfung ohne Nuller so gar nicht mehr gewohnt.


19.05.2019 Obedience Prüfung beim HSV Maxdorf
Heute ging es mal wieder auf eine Obedience Prüfung. Nina startete mit Charly in der Klasse 1, Pepe mit Jill versuchte es nochmal in der Klasse 3 und Nina mit Tay hatten ihren Erstantritt in Klasse 3.
Charly war spitze, hatte aber auch viel Pech. Er erschreckte sich so vor dem Beller des Chiuhuahua in der Gruppenübung, dass er sich am Ende ablegte. Dazu wieder ein Patzer im Apport, wo er das Holz beim abgeben fallen ließ und hinterher hüpfte. Ansonsten eine super Leistung die uns dann doch noch das Vorzüglich mit allerdings nur 258,5 Punkten einbrachte.
Auch Jill präsentierte sich deutlich besser, aber leider die Beiden erwarteten Nuller in der Übung 8 und in der Box und ganz unerwartet und unerklärlich einer in der Geruchs-ID. So dass es am Ende wieder nicht ganz zum bestehen reichte. Aber sie zeigte einige tolle Übungen, so den Richtungsapport mit 10 Punkten.
Bei Tay war es zu Beginn etwas ein auf und ab. Ich denke er war nicht so wirklich ganz da und brachte mir so in den ersten 2 Übungen gleich mal 2 Nuller. Danach lief es aber, zwar nicht ganz gut, er stand wieder hinter der Box und wollte aufs mittlere Holz, was ich aber beides korrigieren konnte. Der Rest war im Vorzüglich und so reichte es am Ende zu einem Gut mit 211 Punkten. Aber das entscheidende war, dass er doch gut mitgearbeitet hat!


18.05.2019 Schatzbrunnen Letterbox
Endlich mal wieder einen ganzen Tag Zeit, also ab in den Wald zum Letterboxen. Natürlich habe ich morgens wieder viel zu lang geschlafen, so dass wir nicht so dass wir erst um 12 im Wald waren. Aber da wir eh beide durch eine Erkältung ausgebremst wurden, passte das so ganz gut und für diese schöne Box war noch genug Zeit. Ohne GPS, dass bereits am Anfang den Geist aufgab, kämpften wir uns wacker durch den Clue. Bis auf die eine Kartenmarkierung, die aber schon im Forum Erwähnung fand, passte alles bis zum Finale gut. Doch dann landete unsere Zielmarkierung auf der Karte auf der falschen Autobahnseite und so verlängerten wir die Runde dann doch noch. Aber am Ende wurden wir doch noch fündig. Das Wetter war uns hold und so hatten wir doch viel Sonne und nur eine weile war es bewölkt, aber trocken.


03.-13.05.2019 Bayrischer Wald und FMBB in Pisek/Tschechien
Endlich war es soweit, da war sie, die diesjährige FMBB. Aber vorher gab es auf dem Weg nach Tschechien noch ein verlängertes Wochenende bei Charlys Bruder Lupo und seiner Familie. Wir waren wieder viel gemeinsam laufen und verbrachten herrliche Abende miteinander. Schade das es wieder nur so kurz war.
Dann ging es weiter nach Pisek, wo Tay dieses Jahr in der Mondio Cat. 2 dabei war und Pepe startete mit Leihund Benja von der Nidderspitz, Charlys Halbschwester, da dieser zwar inzwischen fit war, das aber zu Meldeschluss ja noch nicht klar war und lieber etwas länger schonen, im Canicross. Leider lief es bei den Beiden nicht so toll, aber dabei sein ist alles.
Auch Tay zeigte leider nicht sein Bestes, wobei er schon zeigte was in ihm steckt, aber er war durchaus der Meinung er könne die Prüfung auch ohne mich spielen, zuhören war nicht so seins, daraus resultierten viele kleine Fehler, die uns am Ende dann nur 230,5 Punkte brachten. Aber gerade in den schweren Teilen, zeigte er wirklich gute Arbeit! Am Ende reichte das zu einem 16. Platz von 31 Startern.


26.04.2019 Fire ist Tod
Etwas unerwartet ist heute auch Fire ihrer Schwester gefolgt. Nun ist Bine doch die letzte von den 7 Schwestern. Machs gut Kleine.

24.04.2019 Donna ist Tod
Meine kleine Donna, nun hat sie uns verlassen. Unsere immer neugierige, super aufdringliche Maus. Nichts konnte ich machen, sobald man den Käfig betreten oder die Klappe geöffnet hat war sie da und ist auf einem rumgeklettert. Leb wohl...

23.04.2019 Wolsel Letterbox
Kruppis letzte Osterletterbox stand heute auf dem Plan, leider wollen sie diese Tradition nicht weiter fortführen. Da wir über Ostern ja im Mullerthal waren, holten wir sie gleich heute Abend als Gassi nach. Bei herrlichem Wetter ging es eine Runde in bekannter Gegend durch den herrlichen Pfälzerwald. Und ein paar Ostereier gab's dann auch noch.

18.-22.04.2019 Letterboxurlaub im Mullerthal
Über Ostern ging's mal nach Luxembourg zum Letterboxen. Das wunderschöne Mullerthal lädt mit 6 wirklich schönen Boxen dazu ein. Wir genossen ein paar herrlich entspannte Tage mit viel Sonne, sommerlichen Temperaturen, eine gigantische Landschaft und wunderschön ausgearbeitet, gut zu findende Letterboxen. Und Charly war nach seiner Babesiose nun langsam wieder fit, so dass er sogar das meiste mitlaufen konnte, es ist so schön wieder komplett zu sein!


14.04.2019 Alles Gute zum Geburtstag Charly
Charly, was sind wir Dankbar mit dir deinen 4. Geburtstag feiern zu dürfen. Werd schnell wieder ganz Gesund. Auch deinen Geschwistern wünschen wir alle gute zum Geburtstag!

14.04.2019 Dogtrekking Training Busenberger Holzschuhpfad
Heute ging es mal wieder ein wenig für die Zugspitze trainieren. Wieder eine ca. 30 km lange Tour, deshalb parkte wir auch etwas weg von der Strecke, denn der Holzschuhpfad hat nur 25 km. Der Weg ist ein super ausgeschilderter Premiumweg, der wirklich ganz tolle Landschaft bietet, mit Felsformationen satt. Und das Wetter meinte es auch noch gut und so hatten wir nach einem trüben Start, bald richtig sonniges Wetter!


05-07.04.2019 Mondioring Prüfung in Hünxe + GCs + Mach Mal Pause Letterbox
Heute ging es nach Hünxe zum 4. NRW Cup im Mondioring. Aber auch diesmal würde ich dort nicht starten, sondern nur den Chien Balnce in Cat 2 spielen, so wie in Colmar auch.
Auf dem Weg hin machten wir noch kurz eine Pause um die gleichnamige Letterbox aufzusuchen und später auch noch einen GeoCache Letterbox Hybrid.
Samstags durfte Tay dann als Chien Blance ran und zeigte sich wieder hervorragend, so dass ich am Ende schon etwas traurig war nicht gespielt zu haben, vorallem da er keinen Nachbeißer machte, also nichts zu korrigieren da war. Am Abend gabs für Charly und die Mädels noch eine längere Gassirunde am Kanal entlang.
Sonntag schauten wir uns noch ausgiebig die 3 an, bevor wir uns mit erneuten Zwischenstopps um GeoCache Letterbox Hybriden zu finden, auf den Heimweg machten.

30.03.2019 Happy Birthday Oma
So war das doch, ab dem 10. Lebensjahr darf sie sich Oma nennen, wobei ich fürchte da wäre sie tödlich beledigt, denn von Oma hat sie außer das Weiß um die Augen noch so gar nichts. Alles liebe und gute zum 10 Geburtstag unserer Jill und ihren Geschwistern Pia, Joan und Jo!

29-31.03.2019 Mondioring Prüfung in Colmar/Frankreich + GC #3 Les caches perdues de l'avent
Nach nun doch einigen Prüfungen im Mondioring, probierten wir mal was neues und spielten den Chien Blance in Colmar in der Cat 2. So "kurz" vor der FMBB wollte ich nicht weitere Fehler einbauen und vorallem gerne was gegen seine Nachbeißer in der Prüfungssituation tun. Und so spielte ich Colmar ganz normal, wie wenn es eine Prüfung wäre, nur durften die Helfer ihm eine Patschen wenn er Nachbeißt. Bei den 2 Nachbeißern in Stockattacke und Flucht klappte das leider nicht wirklich, bei dem Fehlbeißer vor der ersten Flucht im Transport dafür schon! Alles in allem spielte Tay wieder gut und hätte die Klasse locker mit irgendwas wieder über 280 Punkten gerockt.
Mit von der Partie war auch wieder Pepe, die ihn mir wie immer vor einer Prüfung vorbereitete. Ansonsten verbrachten wir unsere Zeit mit schönen Gassis an der Ill entlang, an der wir auch einen GeoCache Letterbox Hybrid suchten und fanden, netten Abenden an denen wir gemütlich kochten und einfach guten Mondioringsport an einem fast schon Sommerhaften Wochenende genossen.

23.03.2019 Haßlocher Mühlentour Letterbox
Da wir letzte Woche eine Fahrradbox ohne Fahrrad versucht hatten und gescheitert waren, wollten wir heute dann mal eine mit Fahrrad versuchen. Und es klappte erstaunlich gut. Mun, die ja außer in den Pausen im Körbchen reisen muss, war ganz entspannt, sogar Tay hatte es nach dem ersten Kilometern raus, dass man ohne Vollgas locker neben dem Rad traben kann (er kennt bisher ja nur Zugarbeit am Rad). Und so verbrachten wir erneut eine herrliche Zeit bei tollem Frühjahrswetter im Haßlocher Ordenswald. Auch wenn wir mit 1-2 Werten scheiterten, war die Box am Ende problemlos zu finden!

22.03.2019 Die kleine Hochzeitsreise der Mondwanderer Letterbox
Mal wieder eine Letterbox am Abend. Eine kleine Runde durch bekannten Wald, den Ordenswald um Haßloch. Es war eine kleine schöne Runde, bei der alles gut zu finden war, auch wenn wir es uns am Ende nochmal etwas schwer gemacht haben, weil wir den finalen Weg zu früh gesucht haben. So mussten wir dann doch noch die Stirnlampen auspacken, fanden die Box zum Schluss dann aber doch, auch wenn sie wirklich sehr gut getarnt war.

17.03.2019 Namenlose Rad Letterbox
Es wird Zeit mal mit dem Training fürs nächste Dogtrekking zu beginnen. Und da der Sturm noch nicht lange her war und es immer noch sehr kräftig blies, wollten wir heute den Wald eh meiden und so viel unsere Wahl auf eine Rad Box, die wir allerdings zu Fuß meistern wollten. Wir wussten das ein Schild weg ist, aber vor uns hatten das alle gut gemeistert. Leider fehlte uns dann auch noch Wert A, bzw. wir waren nicht sicher, da der Turm gesperrt war. Die ersten Peilungen mit dem fehlenden Wert bekamen wir noch hin, aber als wir ihn als Längenangabe brauchten Scheiterten wir und einen Berg konnten wir ein den flachen Wingert einfach nicht ausmachen und so fanden wir den richtigen Punkt nicht. Wir entschieden uns für einen möglichen, doch das passte nicht so recht und zu Fuß kann man halt nicht eben mal 2-3 km ständig rumlaufen. Und so gaben wir uns geschlagen und kehrten zum Auto zurück, nach 30 km und ohne Letterbox, das war schon etwas frustig!

10.03.2019 Hexenstein Letterbox
Die Letzte Letterboxrunde war schon wieder eine ganze Weile her, da wurde es echt Zeit endlich mal wieder loszuziehen. So um die 10 km war unsere Vorstellung, doch was haben wir denn da noch in der Gegend, denn zu weit fahren mochten wir heute auch nicht. So viel unsere Wahl auf die Hexenstein Letterbox. Eine schöne Runde durch den Wald, lediglich am Rückweg taten wir uns etwas schwer, aber da hilft zur Not ja auch das GPS. Zu schaffen machten uns ein wenig das Wetter, der Wind war schon ganz schön heftig und dann kam auch noch Regen dazu. Zum Glück hielt das nicht allzu lange und wurde dann teilweise sogar noch richtig schön.

09.03.2019 IFH1 bei der SV OG Rödersheim-Gronau
Heute wagte ich es nun, die erste Fährtenprüfung mit Tay und das gleich eine IFH1 (dank neuer PO heißt es nun nicht mehr FH1, sondern IFH1, ansonsten hat sich nicht viel geändert). Wir hatten ein sehr schönen, zwar trockenen, aber weichen Fährtenacker, mein Fährtenleger legte eine wunderschön, aber lange IFH1. Einzige wirkliches Schwierigkeit, wir hatten mehr als ein laues Lüftchen, das blies ganz schön! Tay zeigte sich gigantisch und suchte wirklich jeden Dappen ab, wirklich nur 3 Kleinigkeiten kosteten uns etwas Punkte. Am Ende bestand Tay mit gigantischen 97 Punkten seine IFH1!

23./24.02.2019 Mondioring Prüfung in Vendenheim/Frankreich
Kaum aus dem Bayrischen Wald zu Hause waren wir auch schon wieder auf der Autobahn auf dem Weg nach Frankreich zur Mondioring Prüfung in Vendenheim. Bei 28 gemeldeten 2ern, sollte diese über 2 Tage gehen, ich war sehr gespannt.
Wir zogen die Startnummer 9 und waren somit Samstags am Nachmittag dran. Tay war wie immer sehr überdreht, konnte sich aber in der Unterordnung doch gut konzentrieren, etwas laut, etwas fahrig, aber eine erstaunlich gute Fußarbeit. Dafür dann keine Ablage, es hätte ja so gut werden können. Und dann war er ganz außer Rand und Band, bereits bei der ersten SD Übung, den Accessoirs 2 Nachbeißer, ich hatte die Pfeife schon erneut angesetzt!!! Und genau das zog sich durch, ansonsten aber eine geniale Arbeit, die uns am Ende dann doch noch 269,5 Punkte und sogar den 3. Platz brachte!
Es war wieder ein tolles Mondioring fest, mit massig deutschen Kameraden und vielen Freunden! Spaß hats wieder gemacht!


16.-22.02.2019 Urlaub im Bayrischen Wald
Wir haben uns eine Woche Schnee gegönnt, dazu die wunderbare Gesellschaft von Charlys Bruder Lupo und seiner Familie. Danke für die wunderbaren Abende, die Spaziergänge und die Schneeschuhtour, auch wenn uns am Ende die Doofen Erkältungen ausgebremst haben. Wir hatten eine wunderbare Zeit und haben den Schnee in allen sportlichen Facetten genutzt, wir waren Skilanglaufen, haben eine Schneeschuhtour gemacht und waren Rodeln. Auf bald wieder!


03.02.2019 BAKL 20.12. Hüttenbesuche: Drei Buchen bei Ramberg und Hüttenbesuche XXXXXX Hütte Letterbox
Heute trafen wir uns mal wieder mit Barfley und machten uns auf die Suche nach einer weiteren BAKL Box von Bergstock. Und wenn wir schon in der Gegend sind, dann gings auch noch flott zur XXXXXX Hütte, einer weiteren kurzen Bergstockbox aus seiner Hüttenreihe. Es war wieder ein schöner gemeinsamer Vormittag.


02.02.2019 Westwall 7: Das Museum Letterbox
Weiter ging die Westwall Serie. Nun nähern wir uns viel zu schnell dem Ende. Wow, diesmal haben wir uns ein paar mal abwerfen lassen......
Aber von vorne. Es ging schon mit den Hausaufgaben los, hatte ich alle PDFs schon mal offen gehabt, aber mein Laptop wollte beim Startpunkträtsel nicht mitspielen, bekam ich sie ein paar Tage später nicht mehr auf und bin bald verzweifelt, bis ich dann doch alle Passwörter sortiert hatte.
Alle Rätsel, glauben wir zumindest, gelöst, machten wir usn am Samstag auf den Weg, es stand ja nur was von Regen im Clue nichts von Schnee....
Zu Laufen war sie aber Problemlos!
Natürlich zogen wir wie immer ohne Karte los, schwerer Fehler, denn die Pictogramme stimmen zwar mit der Karte, aber nicht alle mit der Realität überein. Beim ersten dachten wir noch, na da hat er aber einen Weg vergessen, an der Kreuzung drauf passte dann aber nichts. Aber es stand ja da das wenn es eine nicht gibt man einfach weiter soll, also, versuchen wirs. Irgendwann fanden wir wieder eine Kreuzung, aber uns war klar das so viele dazwischen nicht fehlen können, also wieder zurück, .... Dieses weitergehen ist ganz klar nur auf Pseudokreuzungen, Wildpfade und neue Holzrückwege bezogen, aber nicht auf eingefleischte Kreuzungen!
Schließlich fanden wir Hinweis 3 und natürlich war trotz 100% unser Kartenausdruck zu klein, Talente habe ich ja schon... Und ich vermute dann war es der Frust vom Rumgerenne, immerhin waren wir bereits 2,5 Stunden unterwegs und hatten gerade mal 3 km des Clues geschafft (das muss uns mal einer nachmachen!), stellten wir uns zudem noch etwas dämlich dran und so hängten wir noch etwas Zeit an bis wir mit Hilfe dann doch bei Hinweis 3 ankamen. Wenigstens das ging dann richtig flott, aber das ist auch eine unserer Spezialdisziplinen.
Nun bewegten wir uns eine Weile extrem zügig durch den Clue und kamen ins Zweifeln. So dicht wie die ersten Hinweise waren sind wir bestimmt an Hinweis 4 vorbei gerannt, bei dem Schnee auch noch. Dann kam ein passender Weg und wir waren total erleichtert, doch, nein, da war kein Hinweis 4. Verzwefelt holten wir uns erneut Hilfe, nein wir waren nicht vorbei, man muss nur wirklich sehr viel Geduld mitbringen!
Und dann standen wir vor Hinweis 4 und stehen bis heute auf dem Schlauch? Das Codewort, wir wissen es nicht. Es war am Dämmern, was tun, aufgeben, oder doch nochmal Hilfe holen? Also nochmal Hilfe und schon waren wir auf dem Weg ins Finale, wo wir aufgrund der Dunkelheit und einsetzenden Verblödung (die kommt mit der Dunkelheit) auch etwas suchten bis wir die Box doch noch in Händen hielten!
Danke an unsere Telefonjoker!
Die Wege fanden wir heute nicht so spannend, Westwall haben wir irgendwie auch etwas vermisst, aber das alles machten die Rätsel wieder weg, wir hätten eh keine Zeit für Landschaft und dergleichen gehabt.
Danke für diese wahnsinnig aufwändige Tour!
Nun freuen wir uns auf den letzten Akt, hoffen wir mal das es kein Akt wird.......


19.01.2019 Mondioring Prüfung in Nives/Belgien
Nun haben wir es endlich auch mal geschafft in Belgien an den Start zu gehen. Da in Cat 2 19 Starter antraten, fand Samstags nur die Cat 2 statt. Ich zog Startnummer 10 (bzw. es war die wo über war) und war somit als erste von uns 3 Deutschen an der Reihe. Tay war wieder extrem gepuscht, zeigte aber bis auf die Fußarbeit eine gute Unterordnung. Im Schutzdienst bleiben die bekannten Baustellen, wobei er nun ziemlich beständig weiß in welcher Übung wir uns befinden. Am Ende standen in einem starken Feld 281,5 Punkte zu Buche, was Platz 6 bedeutete.


14.01.2019 Hüttenbesuche: NFH Hahnenbrunnental Letterbox
Wieder ein Hüttenbesuch von Bergstock und diesmal auch noch vor der Haustür, na das lud doch direkt zu einem Abendgassi ein. Und so war es dann auch. Aber er scheuchte uns schon heftig den Berg hoch und so war die 3 km Runde doch anstrengeder als erwartet.


01.01.2019 Westwall 6 Letterbox
Wir sind nicht zu bremsen und so läuteten wir das neue Letterboxjahr mit der Westwall 6 Letterbox ein.
Wieder eine schöne Runde, die uns auf teils von anderen Boxen bekannten Wegen führten, aber uns wieder viele tolle Bunker zeigte. Durch diese und die vielen zu sammelnden Werte und Schilder die man lesen muss bzw. kann, verloren wir doch richtig viel Zeit und so kamen wir am Ende doch noch ins dunkle, vorallem weil wir uns im Finale nicht sicher waren, wie wir auf die richtige Lösung hätten kommen sollen. Bis dahin hatten wir zur Abwechslung mal so gar keine Schwierigkeiten, alle Hinweise hatten wir gut gefunden, alle Werte ebenso. So liefen wir am Ende im Finale alle Runden, da wir den Finalpunkt auch einfach nicht fanden. Wir waren bereits verzweifelt am Aufgeben, als uns ein Telefonjoker half und wir den Finalpunkt dann fanden, in der Dunkelheit absolut unmöglich zu sehen, wobei ich bezweifle das wir den im Hellen gesehen hätten. Ende gut alles gut!


01.01.2019 Frohes neues Jahr
Das Crazy Dogs Team wünscht allen ein wunderscönes 2019! Mit viel Gesundheit, Erfolg und Glück
Frohes neues Jahr!