Lara

  Lara

Geburtsdatum: 2001
Todesdatum: 19.08.2016
Geburtsort: Frankreich

Rasse: Belgischer Schäferhund - Malinois
Geschlecht: Hündin

Name: Lara

Tätowiernummer: 2 ECP 818

Lara stammt ursprünglich aus einem elsässischen Tierheim
Mit ihren Menschen ist Lara einfach nur super, sie ist anhänglich, verschmust, kann alleine bleiben, fährt brav im Auto mit, macht nix kaputt, stubenrein ist sie auch...
Das Problem: Sie hat Angst vor gewissen Männern. Wir denken, dass es an der Stimme liegt. Solange die betreffenden Herren nicht sprechen, ist es kein Problem. Sobald sie aber die Stimme hört, schnappt sie ohne grosse Vorwarnung. Es sind längst nicht alle Männer, viele dürfen sie knuddeln und streicheln. Sie war auch schon bei einem Verhaltenstrainer, der durfte alles mit ihr machen... anscheinend fand sie seine Stimme ok. Der Trainer stellte zudem fest, dass sie die Geräte für den Schutzhundedienst kennt und geht davon aus, dass sie zu dem Zweck angeschafft wurde, aber dann zu sensibel war (sie hat Angst vor Stöcken, weicht ihnen aber einfach aus) und deswegen ins TH kam.
Es ist ein wirklich toller Hund, mit dem aber gearbeitet werden sollte und der in ruhige Hänge gehört. Genau da ist dann das Problem: Ihre jetztige Besitzerin ist mit der Situation einfach überfordert und kann Lara die Souveränität und Ruhe nicht vermitteln, die diese bräuchte.
Mit anderen Hunden versteht Lara sich teilweise.
Bei den Katzen hat sie Fortschritte gemacht, wäre, wenn mans richtig anpackt, wohl möglich. Mit den Ratten der Familie hat sie keine Probleme.
Ältere Kinder wären bestimmt ok. Wie gesagt, in der Familie ist Lara absolut lieb, lässt sich überall anfassen und kraulen, die Kinder sind auch sonst unbeschwert mit ihr umgegangen und sie hat nie auch nur schräg geguckt.
Lara ist begeisterungsfähig und sehr clever, sie würde bestimmt sehr gerne clickern oder sonst mit ihrem Menschen arbeiten.

Aber durch die kleinen Kinder im Haushalt und die geringe Hundeerfahrung traute sich ihr neues Frauchen nicht zu Laras Probleme in den Griff zu bekommen. Was ich nach den Erfahrungen die ich mit Lex sammeln durfte/musste wirklich gut verstehen kann.
Leider nimmt kein deutsches Tierheim sie auf, da sie Ursprünglich aus einem französischen stammt. Sie müsste in dieses Tierheim zurück. Aufgrund ihrer Rasse (Schäferhunde jeglicher Art gibt es in französischen Tierheimen zu Hauf) und der gescheiterten Vermittlung würde sie zu einem der ersten Hunde gehören die eingeschläfert würden, wenn das Tierheim voll wäre. Leider ist dies in Frankreich noch an der Tagesordnung.
Um dies zu verhindern kam Lara am Sonntag den 25.02.2007 zu uns. Und leider dauerte es auch bis zum 20.04.2008 bis sie endlich ein eigenes Zuhause fand.