Fyns Ergebnisse  Nuks Ergebnisse  BH/RH/IPO Ergebnisse  zu den Bildern

 

Prüfungen und Ergebnisse

IPO Prüfung am 22.09.2013 bei der SV OG Neustadt

FPr1 von Fyn und IPO2 von Nuk in Neustadt

NukNachdem wir ja nun ein halbes Jahr weg gewesen waren und wir somit die Frühjahrsprüfung verpasst hatten, folgte Nuks IPO2 nun also ein knappes Jahr nach der 1. Da er bereits im Frühjahr so weit gewesen war die 2 zu machen, war es kein Problem mit weniger Training, ok, über einen Monat hatte ich ja dann doch noch, die Prüfung zu wagen.
Und da Fyn in der Fährte auch immer sicherer wurde, wollte ich mich mit ihm auch an eine für wagen. Nur wusste ich lange nicht ob ich die 1 oder 2 machen soll. Lieber würde ich erst die 1 machen, dann irgendwann die 2 und 3. Aber zunächst schafften wir es nur das er Fremdfährten gut suchte und ich war mir nicht sicher ob wir das bis zur Prüfung hin bekommen, aber dann sah es doch danach aus. Und so meldete ich ihn in der 1. Je näher die Prüfung kam desto unsicherer wurde ich aber ob es wirklich eine gute Idee ist mit ihm Prüfung zu machen.
Der Tag war perfekt. Morgens kühl mit Nebel, der sich pünktlich zum Beginn der Suche lichtete. Danach Sonne pur bei sehr angenehmen Temperaturen. Das Fährtengelände war genauso perfekt wie das Wetter, ein ebener, nicht ganz frisch gepflügter Acker ohne jeglichen Bewuchs. Wir hatten einen großen Acker für die Beiden FH2 Fährten und einen kleineren für die FPr1, die IPO2 und 3. Die 3 legte Jürgen als letztes von der anderen Seite, ich begann mit der 1 für Fyn. Die Fährte war recht schmal, dafür machte ich sie etwas länger. Den ersten Gegenstand legte ich auf den ersten Schenkel.
Nachdem alle Fährten gelegt waren, meine 2 legte ebenfalls Jürgen, Nukdauerte es nicht mehr sehr lange und dann ging es schon für Fyn und mich los. Das Anmelden klappte stressfrei, Sandra war gerade mit dem Chiplesegerät am anderen Ende des Ackers und so verschoben wir das auf hinterher, was für Fyn ja gut ist. Und schon waren wir auf dem Weg zur Fährte. Fyn nahm die Fährte gut auf, bis zum ersten Schenkel suchte er gut, war nur einmal kurz von der Fährte unten, an einer Wildspur. Allerdings sehr langsam und mir kam es nicht so intensiv vor. Den ersten Gegenstand verwies er perfekt, lag aber mal wieder sehr dicht dran. Vermutlich lag der Gegenstand direkt an seiner Brust unterm Fell und da er sich nach vorn ablegt hat er bestimmt die Erde drüber geschoben. Und so fand ich den Gegenstand einfach nicht, ich suchte und suchte, aber ich konnte ihn einfach nicht finden. Am Ende saß Fyn dann, da ich auch unter ihm gesucht habe, der Richter stand neben mir und ich wollte ihm schon sagen das er wohl fehlverwiesen hat, da fand ich ihn doch noch im Sand. Allerdings war das alles natürlich zu viel für Fyn, seine Nerven waren durch die Prüfung aj schon genug strapaziert. Er suchte dann zwar perfekt weiter, man konnte aber spüren wie er immer unsicherer wurde. Er zeigte Beide Winkel perfekt, den 2. Schenkel perfekt. Doch nach dem 2. Winkel ging's dann los. Er nahm mehrfach den Kopf hoch, schaute erst nach dem Richter, dann mich an, machte auch erst weiter nach Blickbestätigung durch mich. Und dann, ca. 15 Schritt vorm Schluss, wars vorbei, er verließ die Fährte nach rechts bis in den Nachbarsacker. Gerade als der Richter mich anwies nachzugehen, kam er zurück gerannt und nahm Grundstellung ein. Ich konnte ihn erstaunlicherweise neu ansetzen und er suchte noch perfekt bis zum Ende. Auch den 2. Gegenstand verwies er perfekt.
NukTrotzdem war ich unsicher ob das gereicht hat, war ne katastrophale Leistung, der Richter sahs nicht ganz so schlimm. War zwar kurz vorm Abbruch gewesen, aber am Anfang ja gut und so bekamen wir am Ende doch noch ein Gut mit 80 Punkten. Wie meinte der Richter, den habe ich aber schon besser gesehen. Neee, war der andere, aber trotzdem erstaunlich das er sich an die Prüfung von Nuk noch erinnert, ist ja nun doch fast ein Jahr her!
Direkt im Anschluss war Nuk dran. Also Fyn versorgen und gleich Nuk vorbereiten. Man muss aber sagen das sie mir alle Zeit der Welt ließen.
Nuk ging gut raus und die ersten 2 Schenkel, Beide Winkel und die Gegenstände waren perfekt. Aber auf dem letzten Schenkel war er irgendwie nicht mehr ganz da, hob auch 2 mal den Kopf um den Richter anzuschauen. Auch wenn es perfekt aussah, suchte er nicht mehr so intensiv, hat mir nicht wirklich gefallen. Zudem war er nach dem ersten Gegenstand mal wieder mit etwas höherer Nase losgestürmt, bevor er sich wieder runterregelte. Am Ende gab es noch ein Vorzüglich mit 96 Punkten.
Nachdem auch Ernst mit Elvie ihre Fährte mit einer 82 durchgebracht hatten, Nukging es zurück zum Platz und mit den Unterordnungen weiter. Die Beiden BHler (Ernst mit Ike, Günter mit Otik) bestanden Beide, dann folgte schon Nuk und Elvie. Leider war nicht klar ob wirklich unsere UO als nächstes dran ist und so hatte ich dann doch kaum Zeit Nuk vorzubereiten. Warm war er, aber noch ziemlich oben draußen. Trotzdem war die Fußarbeit gut, abundzu lehnte er sich zwar an, aber er lief gerade, aufmerksam und somit gabs ein Vorzüglich. Genauso wie auch auf das Sitz aus der Bewegung. Für das Platz aus der Bewegung dann nur ein gut, was nicht überraschend war, unser Herankomm Problem werden wir wohl nie lösen und sein Tempo ab der Hälfte war eine echte Katastrophe. Für das Steh aus der Bewegung wieder ein Vorzüglich, für den Apport auf Ebener Erde, wieder wegen dem Rückweg, ein sehr gut und den Apport über die Hürde ein Vorzüglich. Den ganz leichten Streifer auf dem Hinweg hat der Richter wohl nicht mitbekommen. Auch hier könnte allerdings meiner Meinung nach der Rückweg schneller sein, aber durch die Hürde ist es nicht so extrem. Und da es ohne Patzer nicht geht folgte dieser nun, ein Frühstart beim Apport über die Wand. Ansonsten war auch dieser Apport super, aber das kostete uns halt 2 Punkte und am Ende mal wieder das Vorzüglich. Das gibt's doch nicht! Das Voraus und die Ablage waren dann wieder Vorzüglich! Am Ende reichte es mit 95 Punkten gerade so nicht fürs Vorzüglich.
NukElvie dagegen baute ein paar Patzer ein, aber am Ende reichte es bei ihr mit 70 Punkten auch noch. Danach ging es für die Beiden FH2en (Herta mit Robin, Michael mit Faxe) auf die Fährte, Beide zeigten super Leistungen und bestanden mit 91 und 96 Punkten!
Nach dem Mittagessen, was mal wieder sehr lecker und reichlich war, obwohl ich nur eine halbe Portion gegessen habe, folgte zum Abschluss dann noch der Schutzdienst.
Nuk war nicht überzeugend, 2 schwache Griffe, was ich von ihm gar nicht gewohnt bin. Reviert hat er Vorzüglich, das Verbellen war auch sehr gut, aber beim rausrufen machte er einen Bogen bis um den Richter rum, so dass das nur noch ein Sehr gut war. Die Flucht war dann der erste nicht überzeugende Griff, Aus und Bewachen aber gut! Angriff wieder ein guter Griff, Aus und Bewachungsphase ruhig bis ich neben ihm stand! Rückentransport und Angriff wunderbar. Erneut eine ruhige Bewachungsphase bis ich neben ihm stand. Seitentransport gut bis zum Richter, dann setzte er sich nicht! Ihm fällt aber auch immer mal was neues ein. Langer Gang der nächste nicht ganz überzeugende Griff, in der Bewachungsphase einmal vor den Figuranten gerutscht und 3 Beller, ansonsten ruhig bis ich neben ihm stand!!! Das hatte ich nicht erwartet, das es in der Prüfung schon klappt, das war super! Diesmal ein perfekter Seitentransport mit korrektem Abschluss. Am Ende ein Vorzüglich mit 96 Punkten! Und natürlich gab es ein ausgeprägt!
Was im Gesamten mit 287 Punkten auch ein Vorzüglich gab. Boh, ich bin so stolz auf den Babybär!!!
 
 

 Fyns Ergebnisse  Nuks Ergebnisse  BH/RH/IPO Ergebnisse  zu den Bildern