Nuks Ergebnisse  BH/RH/IPO Ergebnisse

 

Prüfungen und Ergebnisse

IPO Prüfung am 01.05.2014 bei der SV OG Neustadt

2. IPO3 von Nuk in Neustadt (99/92/93)

Frühjahrsprüfung in Neustadt, extra spät im Jahr und trotzdem mit Dauerregen gesegnet. Also Spaß hat das nur begrenzt gemacht, wobei ich mich nicht beschweren darf, ich war wenigstens nicht im schlimmsten Regen dran.
Der erste Schock traf mich als ich erfuhr das wir uns schon um 7 Uhr morgens am Platz treffen (wieso mach ich das nur immer wieder?). Mühsam aus dem Bett gequält und nach Muns Kotzerei in der Nacht und entsprechender Sorgen, total übermüdet, aber erstaunlicherweise pünktlich auf dem Platz angekommen. Der Richter war schon da und so konnten wir auch ziemlich zügig ins Fährtengelände aufbrechen.
Da bei uns in der Umgebung, auf unserem gewohnten Gelände, nirgends genug zu finden war, hatte unser Gaststarter uns welches Richtung Bellheim/Speyer besorgt. Die IPO Fährten und die FH1 an einem, die FH2s an einem anderen Ort. Das Gelände war super schön, ein frischer, glatter Acker, der durch den Regen zumindest oberflächlich feucht und weich war. Für mich einziger Nachteil, die Spur war zu gut zu sehen, da neigt Nuk noch eher zum Vollgas.
Aber zuerst waren die Beiden IPO1 dran, Anni mit Vaika und Ernst mit Ike. Leider klappte es bei Vaika heute nicht so und so konnten sie die Prüfung nicht bestehen. Ike und Ernst hatten am Anfang etwas Probleme mit einer hängengebliebenen Leine, dann lief es aber gut. Am Ende 88 Punkte.
Nuk überraschte mich sehr positiv. Er ging ganz ruhig und konzentriert, mit sehr tiefer Nase, jeden Fußdappen absuchend raus. Alle Winkel perfekt, alle Gegenstände perfekt. Auch nach den Gegenständen ging er langsam und ruhig wieder raus!!! Einzig nach 2 Winkeln entlastete er deutlich, Kopf leicht hoch, Maul auf und Tempo deutlich erhöht, allerdings immer nur das erste Stück. Am Ende zog der Richter dafür jeweils einen halben Punkt, so dass wir mit einer tollen 99 die Fährte verließen.
Nun hieß es sehr lange warten für uns.
Wir hatten 2 BH Prüfungen: Eva mit Bali hat ihr Leistung gezeigt und bestanden, Mark und Ato waren leider etwas neben der Spur und konnten das Prüfungsziel nicht erreichen.
Dem folgten 2 BGH1 Prüfungen. Hier müssen wir uns wohl doch auch noch etwas mit der PO auseinandersetzen, dass nahm uns der Richter, der auch zum ersten Mal eine BGH1 abnahm, aber nicht krumm. Andrea mit Tosca und Ottmar mit Zello bestanden beide ihr Prüfung mit einer guten Leistung.
Im Anschluss war es schon Zeit für die FH Fährten, aber da die IPO1ler ihr Hunde bereits zur Unterordnung geholt hatten, durften sie dann erst noch. Beide hatten so ihre Probleme, aber am Ende reichte es bei Beiden mit jeweils 71 Punkten gerade so.
Nun fuhren wir zurück ins Fährtengelände, dass nicht mehr so gut aussah. Es hatte zwischendurch nicht nur geregnet, sondern gepisst wie aus Eimern. Ernst und Elvie hatten schon am Abgang ein Problem, der stand voller Wasser und so mussten sie die Fährte leider frühzeitig beenden.
Dann ging's weiter zum anderen Gelände und die Hälfte wusste nicht wohin, und zu allem Überfluss hängten uns die Vorausfahrenden auch noch ab! Zum Glück kam Mike noch von hinten, der wusste wo wir hin müssen, und so kurvten wir eine Weile durch die Gegend bis wir endlich vor Ort waren.
3 FH2s standen noch aus. Sandra mit Darnia, die leider Wasser von oben so gar nicht leiden mag, kämpfte tapfer und musste kurz vor Schluss dann doch aufgeben. Das tat mir sehr leid. Herta mit Robin zeigten eine sehr schöne Leistung, leider mal wieder an den Gegenständen nicht ganz so perfekt. Am Ende eine tolle Prüfung mit 87 Punkten!
Mario dagegen zeigte mit seiner Schäferhündin eine echt tolle Leistung, eine FH2 mit 99 Punkten und dass bei dem Wetter!
Endlich ging's wieder auf den Platz zurück und ich hatte Hoffnung nun endlich meine Unterordnung laufen zu dürfen, aber nein, wir machten erst Mittagspause. Also verzichtete ich halt aufs Essen, aber erst Essen und dann Sport vertrag ich nicht so gut.
Nach dem Essen dann auch noch der Außenteil der BH, der viel schneller rum war als ich erwartete und so versäumte Nuk rechtzeitig warm zu machen. Und das rächte sich in der Fußarbeit heftig. Nuk bedrängte und war alles in allem zu überdreht um wirklich konzentriert zu arbeiten. Am Ende nur noch ein sehr gut, was mich schon sehr enttäuschte...
Dafür zeigte er ein tolles Sitz (vorzüglich), wenn auch nicht perfekt gerade, ein schnelles Platz und ein aktives Steh, wenn da nicht das Heranrufen wäre. Sauber ausgeführt, mit geradem Sitz vor, aber halt viel, viel zu langsam (beide Übungen nur im gut). Am Ende verloren wir hier jeweils 2 Punkte, genauso wie anschließend im Apport auf Ebener Erde fürs Tempo. Dabei fand ich den Apport auf ebener Erde deutlich besser als das Herankommen. Hier kam dann aber leider auch noch ein zu dichtes Sitz vor und ein mehr als deutliches schuppsen mit dem Holz dazu (sehr gut).
Bei den Apporten über Hürde und Wand stimmte dann das Tempo wieder, über die Hürde schuppste er auch nicht ganz so, über die Wand leider wieder arg (beide Übungen im vorzüglich). Das Vorraussenden war super schön, schnelles gerades lösen und ein sofortiges sicheres Platz. Eine vorzügliche Übung, genauso wie die Ablage. Doch hier war ich irgendwie nicht mehr bei der Sache und wäre beinahe nicht ins Versteck gegangen. Ich war zutiefst frustriert über unsere Leistung und musste wieder an Fyn denken, das sollte ich während eine Prüfung echt nicht...
Danach ging alles recht schnell, schwupp die wupp waren die Beiden IPO1 Schutzdienste rum (er war gnädig und Beide haben mit einer 80 bestanden) und ich musste Nuk, kaum hatte ich ihn weg gebracht schon wieder holen.
Hier brachte Nuk mich dann völlig aus dem Konzept! Nuk, der absolut sicher reviert, revierte nicht durch, sondern ließ 2 Verstecke aus! Das gibt's nicht...
Verbellen war zwar nicht ganz zappelfrei, aber sehr anhaltend und gut. Bei der Flucht wieder ein schlechter Griff, genauso wie nach dem Rückentransport, der dann auch noch unruhig war. Dafür ist er beim langen Gang sehr druckvoll komplett durchgegangen und hat hier auch einen tollen Griff gezeigt. Die Bewachungsphasen waren gut, auch wenn er einmal 2 mal nachgerutscht ist (zum Helfer hin). Die Transporte waren irgendwie unkoordiniert, beim Rückentransport bin ich irgendwie zu dicht an den Helfer geraden, die Seitentransporte waren extrem kurz. Trotzdem zeigte Nuk sie gewohnt gut. Wenn man vom revieren absieht war der Schutzdienst zwar sicherlich nicht unser Bester, aber trotzdem gut, hätte dann ja auch zum Vorzüglich gereicht.
Alles in allem bin ich ziemlich enttäuscht von unserer Prüfung und hätte vielleicht doch auf meine innere Stimme hören und die Prüfung absagen sollen. Fyns Gesundheitszustand bereitet mir zu viel Sorgen und schlaflose Nächte und obwohl alles Hundler, habe ich leider das Gefühl das mich hier nur wenige verstehen...
Ich gratuliere allen die ihre Ziele erreicht haben und Kopf hoch allen anderen, dass nächste Mal klappt's besser!
 
 

 Nuks Ergebnisse  BH/RH/IPO Ergebnisse