Fyns Prüfungen  Sonstige Prüfungen  Bilder

Prüfungen und Ergebnisse

Begleithundeprüfung am 06.05.2006

1. BH von Fyn in Ketsch

Nina und FynHeute war dann also Fyns BH! Pepe und Enzo begleiteten Fyn und mich nach Ketsch.
Im Vorfeld war ich eigentlich überhaupt nicht nervös, bei Fyn bin ich mir einfach sicher das er es kann. Doch kurz vorher wurde ich dann doch nervös, denn wenn er durchfällt, und es kann ja immer mal alles daneben laufen, dann hätten wir wegen unserer gemeldeten Obedience Prüfung ein Problem.
Wir waren 8 Hunde, also 4 Paarungen. Ich kannte ungefähr die Hälfte, die anderen nicht. Nur leider ist mein Menschennamensgedächtnis miserabel und so weiß ich von den meisten mal wieder die Namen nicht mehr!
Zunächst kam die Theorie, die ich aufgrund dessen das ich mit Lex schon eine Begleithundeprüfung gemacht habe, ja nicht mehr machen musste. In der Zeit konnte ich Fyn noch mal Lüften und passte ein bisschen auf Paddy, den Border Collie meiner Partnerin, auf.
Die erste Paarung bestand aus Sammy, einem Jack Russel (vielleicht auch Mix) und Cindy, einer Dackelhündin. Viel habe ich von den beiden nicht gesehen, da ich mich mit Fyn warm machte. Mit dem Jack Russel klappte es gar nicht, der hatte keine Lust und ging mehrfach durch, am Ende kam er nicht mehr und so brach sie die Prüfung ab. Auch der Cindy viel leider durch die Prüfung durch...
Danach waren Paddy und Fyn an der Reihe. Wir hatten abgemacht, dass ich zuerst Ablage mache. Beim Anmelden war schon lustig, das nachdem ich meinen Spruch aufgesagt hatte, Dennis (er war heute Richter und ist ja Fyns Figurant sofern ich mal Zeit habe wenn Training ist...) erstmal Fragte: "Wie heißt der???" :-)
Leider konnte ich aus der Ablage nur einen Teil von dem sehen was Paddy lief. Es klappte so naja, aber am Ende bestand sie dann mit einem Befriedigend!
Fyn stand einmal in der Ablage auf, ich gab ihm Handzeichen, "keiner" hatte es gesehen. FilouUnd da wir auch ohne Ablage bestanden hätten ist es Wurscht. Die restliche Zeit lag er wundervoll ab. Trotzdem ärgert mich das ein wenig...
Ansonsten lief er so wie man ihn auch von Training her kennt. Das es keine Belohnung gab störte ihn überhaupt nicht, das ich etwas nervös war auch nicht! Die Leinenführigkeit war super, genauso wie die Freifolge, beides gab ein Vorzüglich. Bei der Besprechung wies Dennis auf Fyns tolle Kehrtwende (wir machen ein Doppel Links auf der Stelle) hin und meinte bei der Freifolge nur: "Ich könnte jetzt die PO vorlesen wie es sein sollte, so war es". Man das tat mal richtig gut, auch wenn ich natürlich die Dinge gesehen habe die für mich noch nicht perfekt sind, wobei in der Fußarbeit es da wirklich nur der kleine Hüpfer war den er beim Gangartenwechsel zur schnellen Gangart macht. Was ich nicht weiß ob er den Hintern leicht rausgedreht hatte...
Das Sitz aus der Bewegung war gut, schneller als sonst, auch hier rauf gab es ein Vorzüglich.
Beim Platz aus der Bewegung legte er sich nun dafür langsam hin, keine Ahnung was ihn zum Zögern brachte, vielleicht die Ästchen die unter ihm lagen. Auf mein "Hier" kam er schnell und sofort, leider zeigte er dann auch noch eine schiefes Sitz vor. Die Grundstellung nimmt er ja immer super schnell ein, aber auch da saß er nicht ganz gerade, für die BH gerade genug, fürs Obedience nicht. Auf die Übung gab es dafür dann auch "nur" ein Sehr gut.
Alles in allem hatte sich Fyn toll gezeigt und wir mit einem Vorzüglich bestanden!
Danach folgten dann Filou (ein Briard) und eine Appenzeller (oder Mix oder so was in die Richtung, ich kenne mich da nicht so aus) Hündin. Filou zeigte leider kein Sitz, sein Platz aus der Bewegung bedurfte vieler Hilfen und n der Ablage stand er dann auch noch auf, so das er leider am Ende durchfiel. Die Hündin bestand die Prüfung!
Nina und FynIn der letzten Paarung danach folgten noch Jochen mit einer DSH Hündin und Kim eine Deutsch Drahthaar (oder Kurzhaar hmmm, auch da kenn ich mich nicht so gut aus) Hündin. Kim bestand locker, Jochen fiel ebenfalls durch. Ich fand es schrecklich mit anzusehen wie verängstigt die Hündin war, wie sie duckte und beschwichtigte,...
So nun war der schlimmste Teil geschafft. Direkt im Anschluss folgte der Außenteil, zu dem wir an den Marktplatz von Ketsch fuhren.
Der Außenteil bestand darin das immer einer seinen Hund an einer Laterne anband und der nächste in der Zeit die Übungen machte. Die Übungen waren zunächst eine Personengruppe durch die man durchgehen musste, dann darin anhalten, den Hund absetzen, dann wieder raus und wieder rein, den Hund drin ablegen und die Personen kommen Eng um den Hund (aber nicht übertrieben eng). Danach geht man über den Platz ein Stück vor, während Fahrradfahrer von hinten und dann noch mal von Vorne klingelnd vorbei fahren, dann kommt noch ein Jogger. Danach geht man an dem angeleinten Hund vorbei und zu Brigittes Auto, die einen dann nach dem Weg fragt, ins Auto steigt die Tür zumacht und das Auto anlässt.
Ich hatte etwas schieß das Fyn bei der Menschengruppe Panik bekommen könnte, andererseits war das nicht nachgedacht, denn da will ja keiner was von ihm, da interessiert ihn das doch normal kaum. Und so war es dann auch. Es interessierte ihn nicht, den Rest sowieso nicht.
Alle noch 4 übrigen bestanden den Außenteil problemlos.
 

 Fyns Prüfungen  Sonstige Prüfungen  Bilder