Fyns Prüfungen  Jills Prüfungen  Rally Obedience Ergebnisse  

 

Rally Obedienceprüfung am 21.03.2015 in Tiefenbronn

Heute ging es zum Rally Obedience Turnier nach Tiefenbronn. Da das doch ein Stück weg ist, hatte ich mich mit der Richterin Iris Sommerauer verabredet gemeinsam zu fahren (Vielen Dank fürs mitnehmen!)
Ich packte also Fyn (mit dem ich das erste mal starten wollte) und Jill ein. Mun musste daheim bleiben, die war läufig. Und so ging es früh morgens los. Wir kamen mit reichlich Zeit in Tiefenbronn an und nachdem ich meine zwei gemeldet hatte ging ich erst mal eine Runde Gassi.
Das Turnier war nur für Beginner und Klasse 1. Und die Klasse 1 legte los. Mit Jill hatte ich leider die Startnummer 1. Und so machte ich mich noch vor der Parcoursbegehung gleich etwas warm mit ihr. Alles lief soweit gut. Nach der Begehung ging es gleich in den Vorbereitungsbereich. Hier lief auch noch alles super, nur sobald wir rüber in den Parcour gingen wurde Jill wieder unsicher und zögerte kurz. Leider fanden wir auch heut nicht so richtig zueinander, obwohl sie trotz allem nicht schlecht lief. Den ersten Patzer baute dann auch ich. Vorsitz - Schritt nach links - Vorsitz und ich begann nicht vor dem Schild, sondern leicht daneben (ich hab einfach nicht richtig drauf geachtet, wusste auch nicht, das das so genau genommen wird) und so verloren wir einen Punkt. Den zweiten Patzer machte dann Jill beim doppelt kehrt, da war sie nicht richtig aufmerksam und kurz weg, ein weitere Punkt weg. So beendeten wir unseren Lauf mit 98 Punkten und wie immer mit einer flotten Zeit. Leider waren es nur vier Starter in der 1 und die waren alle recht gut (100 Punkte Platz 1, 99 Punkte Platz 2) und so erreichten wir einen dritten Platz. Schade um die Patzer, sonst hätten wir gewonnen...
Mit Fyn hatte ich etwas Zeit. So ging ich erst noch mal Gassi und machte ihn dann in Ruhe etwas warm. Leider klappte es da nicht so. Er wollte mal wieder nicht ins Platz und das Sitz vor war auch nicht so toll. Dafür überraschte er mich dann im Parcour. Er war super bei der Sache, machte alles toll und lief auch noch richtig flott. Allerdings kam es mir nicht so schnell vor und da ich mitbekommen hatte das es mehrere 100er schon gab, glaubte ich nicht, das es für den Sieg reichen würde. Um so überraschter war ich, als ich später in der Ergebnisliste sah, dass wir von 4 100ern die schnellsten waren und tatsächlich gewonnen hatten!
Leider dauerte es dann bis zur Siegerehrung etwas. Das Wetter war zwar ganz ok, aber es blies ein kalter Wind und so waren wir am Ende des Tages doch ganz schön durchgefroren. Aber meine beiden haben sich den Tag über vorbildlich benommen. Nur Fyn hat mich einmal als ich von der Toilette zurück kam nicht wieder erkannt und es dauerte eine Weile, bis er raffte, dass ich es bin, die da vor ihm steht und ein Leckerli vor die Schnüss hält...
 

   Fyns Prüfungen  Jills Prüfungen  Rally Obedience Ergebnisse