Tays Prüfungen  Obedience Ergebnisse  

 

Obedience Turnier beim HSF Otterstadt am 25.03.2017

Heute waren wir auf Tays erster Obedience Prüfung und irgendwann musste der Tag kommen, wo ich schon in einer Beginner Prüfung versage. OK, versagen wäre nun etwas übertrieben, Tay zeigte sein Potential und was für ein toller Obedience Hund er ist, aber wir haben halt 2 Nuller und einen weiteren kleinen Patzer eingebaut und somit reichte es nur für ein schwaches Sg mit 229 Punkten.
Ansonsten war die Prüfung in Otterstadt, die durch eine vorangegangene BH nicht sehr groß war und mit der Beginner auch erst um 10:30 begann, sehr schön. Wir hatten super tolles Wetter, die Organisation war gut, die Stimmung toll, die Stewartin super und die Richterin auch. Mir ist es inzwischen wichtiger eine tolle Atmosphäre, und eine freundliche, hilfsbereite, aufmunternde Stimmung vor allem bei Steward und Richter zu haben. Streng dürfen sie gerne sein, aber auch das war in dem Fall gefühlt nicht sehr streng, aber ich bin ja auch schon lange keine Beginner mehr gelaufen.
Ich schaffte eine gute Vorbereitung, bevor es für uns mit Startnummer 1 in die Gruppenübungen ging. Tay war gut bei mir als wir losliefen, ein super Fuß. Wir waren nur 3 Hunde, und bis zur Wende lief es super, doch kaum hinter dem Hund, ging er mir durch zum Labbi. Ohne Leinenruck ging es nicht, und zudem eine Hilfe, damit er wieder sauber ins Fuß kam. Aber mich hat es wieder völlig durcheinander gemacht. Ich hatte mir solche Mühe gegeben, genau dass zu verhindern und hatte es doch nicht geschafft. Nun musste ich Tay wieder aufbauen und versaute mir die Übung dadurch total, so dass am Ende nur noch 6,5 Punkte über waren. Was ein beschissener Start. Und wie ich so bin, konnte ich das nicht so ganz ablegen.
Stehen und Betasten und die Ablage liefen aber wieder richtig super, in der Ablage lies er sich zwar auf die eine Pobacke fallen, aber so Minimal dass es noch nicht zu einem Punktabzug führte, was uns zwei 10er einbrachte.
Schnell noch Chip Kontrolle und dann durften wir eine kurze Pause draußen machen, bevor es dann für uns direkt mit den Einzelübungen weiter ging. Auch hier zeigte sich Tay sofort arbeitsbereit und voll da. Er lief eine super schöne, absolut konzentrierte Freifolge. Und auch wenn ich mit seinen Kehrtwendungen noch nicht 100% zufrieden waren, gab es daran nichts zu beanstanden und wir verdienten uns eine gigantische 10!
Auch sein Platz aus der Bewegung war Perfekt, da kostete ich uns den Punkt (eine 9), weil ich wohl ein leichtes verbeugen und aufrichten ins Platz und zurück in die Grundstellung zeige. Da war mir nicht bewusst und ist die Folge von dem Training so ganz alleine.
Die Box, nachdem sie beim warm machen ganz ok war, wenn auch beim ersten Versuch zu weit, hatte ich da keine größeren Ängste, ich war überzeugt das es klappt. Aber das war wohl nichts. Er löste sich nur einen Schritt, dann kam er verwirrt ins Fuß zurück. Keine Ahnung was da falsch lief. Im 2. Versuch schoss er in die Box und ich bekam ihn leider nicht rechtzeitig gestoppt und er stand wieder hinter dem 2. Band und dann das unglaubliche, er legte sich. Dabei hatte ich nie Platz in der Box verlangt!!! Damit war die Box eine 0, ich korrigierte ihn zwar trotzdem und beendete die Box (was auch funktionierte), aber an dem Nuller war nun nicht mehr zu rütteln...
Als ich ihn in der Box ablegte, bekam ich wieder Muffen sausen und rief ihn am Ende dann doch mit Tay, wo er sicherer aber nicht unbedingt so schnell kommt, aber er kam schnell und verdiente sich so eine weitere 10.
Den Apport versaute ich dann mal wieder etwas. Ich vergaß einfach das warte Kommando und so kam er mir erst hinterher. Der Rest war gut, auch wenn er etwa langsam kam, aber bei der kurzen Distanz ist Tempo einfach nicht drin. Mir war der Abschluss zu langsam und das Holz hing mal wieder nur locker im Maul, aber immerhin ganz ruhig. Mein Fehler brachte uns noch 8 Punkte.
Die Distanzkontrolle in der Beginner ist ja noch auf recht kurze Distanz und ohne Steh, so dass es hier nichts zu beanstanden gab und wir uns noch eine weitere 10 holten.
Doch dann kam die große Überraschung, eine seiner sichersten Übungen, die Pylone und er nullte sie. Er ging super raus, Wahnsinns Tempo und rannte einfach an der Pylone vorbei bis zum Zaun, bzw. Richtertisch. Ich war so perplex das ich gar nicht reagierte. So dass er den Ring verließ, er kam zwar dann direkt wieder, aber das brachte uns dann auch noch im Gesamteindruck ordentliche Einbusen...
Auch wenn er gerade in der Fußarbeit seine stärken voll zeigte, war ich doch sehr enttäuscht, dass wir es verpatzt hatten.
Also wollte ich mich mit einem längeren Gassi etwas trösten, doch was machen die Buben, bekommen sich direkt hinterm Auto, neben dem Prüfungsplatz in die Wolle und ich musste laut werden um sie zu trennen. Gott sei Dank hatte ich extra gewartet, bis die Starterin fertig und bei der Besprechung war, somit hoffe ich nicht weiter gestört zu haben. Aber es war mir doch reichlich unangenehm. Aber die Beiden versuchten mich beim Gassi wieder gut zu stimmen, sie waren so super brav.

Ort
Datum
Kl. Hund
HF
Einzelpunkte Gesamt
Wertnote
Platz Richter
 Otterstadt 
 25.03.2017 
 Beginner   Tay 
 Nina 
6,5 10 10 10 9 0 10 8 10 0 7  229 
 Sehr gut 
 2. von 3   Alex Klein 
 

   Tays Prüfungen  Obedience Ergebnisse