Lexes Prüfungen  Fyns Prüfungen  Obedience Ergebnisse  Ergebnisse dieser Prüfung  Bilder  

 

Obediencprüfung am 27.04.2008 beim PSGV Darmstadt-Weiterstadt

LolleHeute stand dann die erste Obedience Prüfung für diese Saison an. Leider haben wir es nicht geschafft im Frühjahr eine Prüfung zu finden wo wir alle können und so waren heute nur Uta und ich mit Lolle (1. Beginner), Bailey (1. Mal Klasse 1), Fyn (Klasse 2) und Lex (Klasse 3) am Start. Pepe und Enzo begleiteten uns als Zuschauer, Motivator, Anfeurer und Maskottchen : Zum Auftakt ging es diesmal nach Darmstadt-Weiterstadt, wo wir bisher noch nie waren. Der Platz liegt schön außerhalb zwischen den Feldern, was für Lolle vielleicht nicht so optimal ist.
Richterin war Andrea Sperling, bei der ich bisher auch noch keine Prüfung gelaufen bin. Sie ist eine sehr nette, doch war sie mir in der Beginner etwas zu streng. Am Ende hatte ich etwas das Gefühl das die Bewertung lascher wurde, trotzdem hat der Gewonnen der es verdient hatte!
Ursprünglich wollten wir uns in Lorsch auf dem Rastplatz treffen, doch als wir ankamen war Uta nicht da und als sie 10 Minuten nach der vereinbarten Zeit immer noch nicht da war, rief ich mal an. Uta war auf dem falschen Rastplatz und schon nach Weiterstadt weiter gefahren. OK, sie hatte ja mein Navi und da wird das schon passen. Als wir Weiterstadt erreichten gab es natürlich keine Schilder Richtung Hundeplatz und leider war meine Wegbeschreibung die ich im Kopf hatte nicht zu gebrauchen. Also fuhren wir einmal durch und dann wieder zurück. Schitt, keine Ahnung wo der Hundeplatz ist. Zum Glück wusste es der erste Passant den wir fragten. Und so fanden wir den Platz dann doch, gerade als wir parkten tauchte Uta auf, sie war also auch heile angekommen!
Nun schnell melden, in der Klasse 3 waren es nur 3 Starter, Baileydagegen waren in klasse 2 10 Starter gemeldet, aber dann nur 9 am Start.
Wir suchten uns einen Platz am Rand, das Wetter war herrlich, Sonnenschein, angenehm warm, nur de Wind war etwas störend frisch.
Die komplette Klasse 2, einschließlich Gruppenübungen war erst mittags, morgens ging es mit den Gruppenübungen der Klassen Beginner, 1 und 3 los.
Die Beginner waren nur zu 2. Uta als 2. In den Gruppenübungen kam ein weißer Hund dazu, nur ich verstehe nicht wie man für die Beginner einen weißen Hund wählen kann der mit Hündinnen nicht verträglich ist und durchaus an der Leine zickt? OK, vielleicht hatten sie einfach keinen anderen.
Bei Uta lief es soweit ok, als sie um die Hunde lief, lief Lolle einfach gigantisch, als dann die weiße Hündin bei ihrer Runde in die Leine ging und Lolle an machte blieb diese super in der Grundstellung sitzen! Das stehen und betasten war ok, warum es nur so wenig Punkte gab konnte ich nicht erkennen, aber man bekommt ja nicht immer alles mit von außen. Gebiss zeigen und Ablage waren wir erwartet.
Als nächstes war Bailey an der Reihe, die beiden Gruppenübungen liefen super bei ihm.
Als nächstes kam nun Lex:
1. Übung Lex: 2 Minuten Sitz ohne Sichtkontakt: Lex war nicht gut drauf, das merkte ich schon als wir den Platz betraten. Ich musste bitteln und betteln das er halbwegs Fuß mit mir mit kam und das einnehmen der Grundstellung war auch ein schwieriger Prozess. Lex saß soweit dann aber gut. 8,5 Punkte.
2. Übung Lex: 4 Minuten Platz ohne Sichtkontakt: Lex legte sich auf meinen Platzbefehl in Zeitlupe hin und zwar auch gleich seitlich auf den Hintern. Ansonsten lag er ok. 9 Punkte.

LolleNun hatte Uta den Hund vor sich Zeit sich auf die folgenden Übungen vorzubereiten. Lolles Fuß war sowohl in der Leinen Führigkeit als auch in der Freifolge sehr wechselhaft. Immer wieder zeigte Lolle kurz was sie kann und dann war sie wieder am schnüffeln, total unaufmerksam, unsicher und setzte sich mehrfach hin…
Das Sitz aus der Bewegung, genauso wie das Heranrufen war gut. Die Box begann super, obwohl ich echt Angst hatte das sie einfach über die Box drüber raus rennt und hinten im Gebüsch die Vögel jagen geht. Aber nein, Lolle rannte mit einem Affen Zahn in die Box, naja, leider etwas zu weit, Uta sagte zu spät Platz und so lang Lolle knapp hinter der Box. Schade!
Der Abschließende Apport war dann auch ok.
Alles in allem eine gute Prüfung, mit halt leider ein paar Kleinigkeiten zu viel, so dass es am Ende "nur" zu einem sehr gut reichte. Was mir gut gefallen hat, war das Lolle zwischendrin und auch beim Sitz aus der Bewegung genauso wie beim Holz auslegen gar nicht geschnüffelt hat!
Bis Bailey an die Reihe kam dauerte nun noch etwas. Leider kam Bailey mit der Prüfungssituation diesmal so gar nicht klar. Er war enorm unsicher, schon die Fußarbeit eher schlecht. Immer wieder war er unkonzentriert und trottete langsam hinter Uta her. Genauso setzte sich die Prüfung fort. Bei allem war er Unsicher und extrem langsam. Was am Ende leider zu einigen 0ern im 2. Teil der Prüfung und zu einem Nicht bestanden führte. Es tat mir so leid für die Beiden, weiß ich doch das Bailey das viel besser kann. Aber er ist halt ein ganz sensibler, bei dem wir ja eher bei seiner Beginner überrascht waren das ihm die Prüfung so gar nichts ausmachte. Nun war es halt nicht so.
Und schon war Lex wieder an der Reihe. Beim warm machen und nach den Gruppenübungen war mir schnell klar das das heute nichts werden würde, trotzdem gab ich die Hoffnung nicht auf. Doch es kam, wie befürchtet:
3. Übung Lex: Freifolge:Lex Tja, er hatte keine Lust und ich bekam ihn eigentlich gar nicht zu einem Fuß motiviert. Wenn ich Glück hatte schlich er wenigstens neben und nicht hinter oder seitlich von mir daher. Schon die ersten Grundstellungen machte er nur widerwillig, die späteren zeigte er dann gar nicht mehr. Nicht einmal konnten wir auch nur annähernd zeigen wie gut Lex ist und wie viel Spaß er beim Fuß Laufen inzwischen haben kann und vor allem wie fordernd er laufen kann.
4. Übung Lex: Steh, Sitz und Platz aus der Bewegung: Das Steh zeigte Lex gut, das Sitz verweigerte er wie nach der Fußarbeit erwartet ganz und blieb stehen. Man konnte zwar erkennen das ihm schon klar war das ich nicht steh gesagt habe, denn er zog die Hinterbeine etwas ran, aber er setzte sich nicht. Das Platz nahm er dann in Zeitlupe ein. Dafür war sein Anschluss beim wieder ins Fuß mitkommen heute richtig gut, kein Schlenker nach links! Am Ende blieben trotzdem keine Punkte über.
5. Übung Lex: Abrufen mit Steh und Platz: Jeweils beim Anlaufen zeigte Lex das er durchaus rennen kann, viel dann aber sofort in Trab. Das Steh überlief er dann auch noch und brauchte einen 2. Befehl, das Platz war noch mehr Zeitlupe als vorher das aus der Bewegung. Wie am Ende noch 6 Punkte über bleiben konnten ist mir eigentlich ein Rätsel.
6. Übung Lex: Box: Irgendwie lies ich mich zu sehr hetzen und vergaß darüber die Vorbereitung von Lex auf die Box. Er hatte keine Ahnung wo sie war. Trotzdem nahm er die Pylone an, wenn auch das Tempo ziemlich langsam war. Doch dann wusste er absolut nicht wohin und rannte in die falsche Richtung, fing dann an rumzuschnuppern und selbst eine einfache Hilfe reichte nicht, ich musste ihm schon richtig helfen. 0 Punkte.
7. Übung Lex: Richtungsapport: Hier wollte er mal wieder an der Pylone vorbei, ich stoppte ihn mit einem Steh. Doch dann lief er auf das Mittige Holz zu und ich brauchte 2 Zusatzbefehle um ihn auf das richtige Holz zu korrigieren. Das brachte er dann auch, aber auch hier lies das Tempo stark zu wünschen übrig. Am Ende gab's noch 5 Punkte.
Lex8. Übung Lex: Metallapport über die Hürde: Diesmal hatten wir beim werfen echt Pech. Ich warf zur Abwechslung mal gerade und das Apportel lag wirklich in Verlängerung der Hürde, aber es war auf dem Seitenteil liegen geblieben, also für Lex etwas schwerer es aufzunehmen und das bei einem fremden Apportel wo er sich durchaus ja sowieso ziert… Lex sprang gut über die Hürde, ging gut zum Apportel, wollte aufnehmen doch dann lag es halt nicht passend da und so überlegte er es sich anders. Ich gab einen weiteren Bring Befehl und nun nahm er es auf, kam aber dann langsamer wieder zurück. Schade, ansonsten wäre es eine recht gute Übung geworden, so waren es 6 Punkte. Aber immerhin gibt es absolut keine Probleme mehr mit der Hürde und dem Metallapportel an sich.
9. Übung Lex: Geruchsunterscheidung: Ich versuche mir die ganze Zeit die Geruchsunterscheidung von Lex ins Gedächtnis zu rufen, aber s richtig weiß ich es nicht mehr. Er suchte mal wieder alles gründlich ab und brachte dann auch das richtige. Am Ende waren es 8 Punkte.
10. Übung Lex: Distanzkontrolle: Tja, wenn man endlich einmal liegt, ist liegen bleiben doch viel schöner. Da half weder mein ganzer Körpereinsatz noch ein deutlicher Befehl. Erst beim 3. Wechsel entschied er sich dann mit zumachen und zeigte die restlichen Wechsel dann ganz gut, aber da waren es halt schon 0 Punkte.

Tja, ich weiß nicht so recht was ich machen soll. KlasseEs scheint ein echtes Prüfungsproblem bei uns zu geben, denn im Training ist er echt gut drauf, hat niemals Probleme mit dem Sitz. Allerdings hatte ich leider schon gestern bei dem Gesundehundegassi das Gefühl das Lex nicht ganz fit ist. Warum können wir zwei nicht mal eine Prüfung in optimal Verfassung laufen?

Nun war erst mal Mittagspause und eine weitere Runde Gassi angesagt, dann ging es mit der Klasse 2 los. Auf dem Plan stand ich als 7., aber vor mir war die eine die nicht da war. Aber selbst wenn sie die Gruppen 5, 4 aufteilen wäre ich erst in der 2. Gruppe dran gewesen. Leider wurde nicht allgemein mitgeteilt, dass es eine Änderung gab, da die eine Hündin läufig ist. So hatte ich mich entschieden Fyn Pipi machen zu lassen und dann warm zu machen während die erste Gruppe dran ist und schaute ganz schön dumm aus der Wäsche als es hieß das ich die 2. in der 1. Gruppe bin. Ich hatte noch nicht mal mehr die Chance Fyn Pipi machen zu lassen. Wir waren völlig unvorbereitet, Fyn absolut nicht Arbeitsbereit, schaute nur nach draußen und zu Athos (Tervueren) der nun auch noch neben ihm saß.
1. Übung Fyn: 2 Minuten Sitz mit Sichtkontakt: Am Anfang saß er wenigstens noch, schaute aber die ganze Zeit nach draußen, wusste nicht wirklich was er da tat. Dann fing er an rumzuschnüffeln und legte sich Schlussendlich hin. 0 Punkte.
2. Übung Fyn: 3 Minuten Platz ohne Sichtkontakt: Das Platz lief besser. Er nahm die Position nicht gerade berauschend ein, lag dann aber soweit ganz gut. 9,5 Punkte.

FynIch ärgerte mich doch schon ganz schön, weil ich glaube das mit entsprechender Vorbereitung dieser 0er nicht passiert wäre. An sich ist es absolut kein Thema das ganze zu tauschen (alle Rüden starteten in der 1. Gruppe, die Hündinnen dann alle zusammen später, aber es wäre einfach schön gewesen wenn man dies dann auch über Lautsprecher bekannt gegeben hätte.
Das schlimmste war jetzt das ich auch als 2. laufen musste und ich somit auch für die Vorbereitungen auf die Einzelübungen nicht genug Zeit haben würde. Ich ließ Fyn nun erst mal Pipi machen und holte dann schnell seine Apportel aus dem Auto. Danach reichte die Zeit gerade noch um einen Metallapport und einen normalen Apport zu machen. Nicht wirklich das was ich mir vorgestellt hatte.
3. Übung Fyn: Freifolge: Fyn war Hoffnungslos überdreht. Er lief nicht schlecht, das er so arg mit dem Hintern ausdrehte viel mir nicht auf. Im Linkswinkel bedrängte er massiv, zwickte mich dabei auch immer wieder. Im Schnellschritt sprang er wieder mehr als das er lief. Alles in allem irgendwie hingeschnuddelt. 7 Punkte
4. Übung Fyn: Sitz und Platz aus der Bewegung: Ich war eigentlich total begeistert das er endlich mal wieder auf einer Prüfung beide Positionen zeigte, doch hinterher musste ich erfahren das es so langsam war das es gerade mal noch für 6,5 Punkte reichte. Ups….
5. Übung Fyn: Heranrufen mit Steh: An sich eine Klasse Übung. Wäre der Aussetzer zum Schluss nicht gewesen. Fyn kam in tollem Tempo, nahm das Steh super direkt an und kam dann wieder in super Tempo. Doch anstatt dann ins Fuß zu gehen, lief er rechts an mir vorbei, wusste dann nicht was er tun sollte und ich half ihm mit einem Fuß. Keine Ahnung was da los war? Am Ende gab es 8 Punkte.
6. Übung Fyn: Box: Diesmal nahm ich mir die Zeit Fyn vorzubereiten. Er lief in gutem Tempo in die Box machte ein sauberes Platz, lag allerdings links vorne in der Box. Trotzdem gab es 10 Punkte!
7. Übung Fyn: Apport über die Hürde: FynAuch hier konnte Frauchen zur Abwechslung gut werfen, Fyn ging gut raus, hätte etwas besser aufnehmen können und kam leider deutlich langsamer zurück. So blieben am Ende 8 Punkte.
8. Übung Fyn: Metallapport: Hier muss ich sagen das ich froh bin das er es am Ende überhaupt gebracht hat, natürlich brauchte er dazu eine Hilfe, aber er machte nicht Stunden rum. Kurz vor mir fing er dann an mit den Zähnen zu klappern, er zitterte das ich glaubte nun fällt ihm das Ding gleich. Ganzlangsam und vorsichtig begab er sich in Grundstellung und lies es erst los als ich es ihm abnahm. Also so gesehen eigentlich echt gut. 6,5 Punkte
9. Übung Fyn: Geruchsunterscheidung: Fyn ging gut raus, suchte super nahm auf, ging 2 Schritte und lies es wieder fallen??? Er kam dann zu mir und ich musste ihm durch einen weiteren Befehl erneut zum suchen animieren. Nun brauchte er doch etwas bis er es wieder fand und dann zu mir brachte. Am Ende noch 5 Punkte.
10. Übung Fyn: Distanzkontrolle: Leider brauchte ich bereits für den ersten Wechsel einen 2. Befehl, dann kam er auch noch 1/3 Körperlänge vor. 6 Punkte.
Alles in allem war die Prüfung mit Fyn reichlich frustrierend. Ja er will, aber nichts funktioniert. Und das schlimmste, ich kann absolut keine Verbesserung zu den Prüfungen von vor einem Jahr erkennen! Wir stehen auf der Stelle.
Dazu kommt das Mettallapport Problem, für das ich absolut keine Lösung weiß.
Danach durfte Fyn noch mit Taiga, einer Malinoishündin toben, die zum Zuschauen vorbei gekommen war. Die Beiden konnten schon drinnen kaum voneinander lassen, kaum draußen und endlich von der Leine, war Taiga dann aber doch etwas uninteressiert. Doch irgendwann sind sie dann doch wie die irren durch die Gegen getobt!

Fyn und TaigaAlles in allem fehlte der Prüfung irgendwie was. Selbst Pepe, die ja nur als Zuschauerin dabei war, fand, dass es dieser Prüfung irgendwie an Atmosphäre gefehlt hat. Woran das lag weiß ich nicht, ich denke nicht das es an den Teilnehmern oder so lag. Keine Ahnung. Vielleicht waren es einfach auch nur wir, bei denen aus welchem Grund auch immer die richtige Stimmung nicht aufkommen wollte.
Auch die gezeigten Leistungen waren nicht unbedingt berauschend, wozu wir ja aber maßgeblich mit beitrugen.
Ansonsten war es schon ein schöner Tag, bei herrlichem Wetter und einer ansonsten guten Organisation durch den Verein. So waren wir bereits um 17:00 Uhr auf dem Heimweg!

Ort
Datum
Kl. Hund
HF
Einzelpunkte Gesamt
Wertnote
Platz Richter
 DA-Weiterstadt 
 27.04.2008 
 3   Lex 
 Nina 
8,5 9 5 0 6 0 5 6 8 0 -  139,5 
 nicht bestanden 
 - (von 3)   Andrea Sperling 
 DA-Weiterstadt 
 27.04.2008 
 2   Fyn 
 Nina 
0 9,5 7 6,5 8 10 8 6,5 5 6 10  219,5 
 Gut 
 6 (von 9)   Andrea Sperling 
 
 

   Lexes Prüfungen  Fyns Prüfungen  Obedience Ergebnisse  Ergebnisse dieser Prüfung  Bilder