Lexes Prüfungen  Obedience Ergebnisse  Ergebnisse dieser Prüfung  Bilder  

 

Obediencprüfung am 24./25.09.2005 in Wiebelskirchen

BonoSo, wie immer weiß ich nicht wo ich anfangen soll. Der Tag fing in aller Frühe noch vor 6 Uhr morgens an. Um 6:15 dann Abfahrt nach Wiebelskirchen. Dort angekommen, wurden wir gleich mal von bekannten Gesichtern begrüßt. Es ist schön auf Obedience Prüfungen zu kommen!
Nach dem Melden erst mal eine Runde mit Lex raus und dann ein kleines Frühstück für mich. Der Platz liegt idyllisch und man kann wunderbare Runden mit dem Hund drehen.
Leider waren es heute nicht so viele Teilnehmer, so dass alles recht zügig voran ging. Wie immer durften die Beginner mit ihrer Gruppenarbeit beginnen, dann wir 1er, die 2er und der 3er Hund durften ihre Gruppenarbeit zusammen machen.
Die Sitz Übung von Lex war hervorragend, die Platz Übung nicht so. Er brauchte ein 2. Platz Kommando um sich zu legen, was ich sehr seltsam fand. Aber da machte ich mir noch keine Gedanken, kann bei einem Hund wie Lex ja mal vorkommen. Immer mal was neues. Er hat wieder 1-2 mal geschnüffelt, war aber ansonsten ruhiger gelegen als das letzte Mal. Was hier auch noch seltsam war, das er sich bereits beim hinlegen nicht gerade abgelegt hat, sondern etwas umkippen lies. Alles Dinge die er so noch nie gemacht hat. Ansonsten blieb er zuverlässig liegen und so erhielten wir diesmal auf das Sitzen 10 Punkte und auf das Platz 8 1/2 Punkte. Das war schon mal ein guter Start.
Nach der Gruppenübung bekam Lex erst mal sein Futter und ich packte den Foto aus, schoss ein paar Bilder und schaute den restlichen Teilnehmern zu.
DynaNach den Gruppenübungen waren zunächst die Beginner mit ihren Einzelübungen an der Reihe. Da es aber nur 4 Starter waren ging das recht schnell. Nach den Beginnern dann wir 1er. Ich war von den 5 Startern genau die Mittlere, hatte also in Ruhe Zeit mich und Lex nun vorzubereiten.
Dabei war Lex wieder etwas komisch. Das viel mir doch sehr auf. Aber in meiner Nervosität wurde mir nicht klar das da wirklich was nicht stimmt. Lex schien auf einmal kein Platz mehr zu können. Er lief zwar soweit gut, war aber irgendwie unmotiviert und schaute mich kaum an. Ich machte mir echt Sorgen ob das heute klappen würde. Er war irgendwie schlecht drauf. Wie doof das man einen Fußlaufenden Hund so schlecht selbst beobachten kann, sonst wäre mir vielleicht da schon mehr aufgefallen.
Also nach dem warm machen im Wald, um durch mein geclicke die anderen nicht zu stören, ab auf den Platz und los ging's. Lexes Fußarbeit in der Leinenführigkeit wie in der Freifolge, war nicht schlecht, aber er schaute mich nicht an und die Grundstellungen waren noch langsamer und vor allem zögerlicher als sonst, in der Leinenführigkeit lies er sogar eine weg. So extrem kannte ich das nun nicht von Lex, aber da Grundstellungen sowieso nicht gerade seine Glanzdisziplin ist, war es jetzt auch nicht besonders überraschend. Was ich als Hundeführer nicht sehen konnte, vor allem da ich ihn zurückdrücke wenn ich ihn anschaue, ich also geradeaus schaue, war das er wohl die ganze Zeit die Ohren angelegt hatte! Trotz allem war die Fußarbeit ansonsten gut und so bekamen wir auf die Leinenführigkeit 8 1/2 und auf die Freifolge sogar 9 Punkte!
Tom mit DannyBei dem Platz aus der Bewegung gab ich mehr als extreme Körperhilfen da ich fürchtete, dass er sonst das Platz nicht machen würde. So machte er es, und kam auch danach wieder schön mit. Am Ende gab es vor allem wegen der starken Hilfen 7 1/2 Punkte.
Dann war das Herankommen aus der Box und das Zurücksenden an der Reihe. Heran kam er sehr schön, rannte sogar, saß aber wie immer nicht ganz gerade und sehr zögerlich vor. Die Grundstellung war ok. Das zurücksenden in die Box war auch ok. Er drehte sich nach ein paar Schritten zwar noch mal um, aber ging von selbst ohne Hilfe weiter bis in die Box. Leider drehte er knapp vor der Leine um und dann musste halt ein Platz kommen, worauf er auch sofort lag. Zum Glück zählt in der 1 die Leine und nicht die Box, denn sonst wäre er außerhalb gewesen, so war er noch nahe genug an der Leine und wir bekamen auf das zurücksenden noch 8 Punkte. Auf das herankommen gab es ganze 9 Punkte.
RanaNun kam die Hürden an die Reihe und die Richterin entschied, dass sie die Hürde noch eins Tiefer machen wollte, da sie sich nicht sicher war ob Lex was habe, da er sich so schlecht gesetzt hat. Ich war mir auch nicht mehr so sicher, zwar weniger wegen dem Sitz, denn da kenne ich Lex nun ja, aber was mir auffiel war das er beim auflockern zwischen den Übungen überhaupt nicht aus sich raus kam, sondern sich lieber an mich kuscheln und schmusen wollte. Das ist bei so was so gar nicht seine Art...
Also durfte Lex, auch aufgrund seines Alters, das mal wieder alle komplett falsch schätzen (zwischen einem Jahr und höchsten 3-4), also über die 40 cm springen. Danach war ich mir sicher das was nicht stimmte, denn Lex streifte beim Hinsprung bereits die Hürde. Überlegte dann ob er nicht gehen sollte, und ich reagierte zu langsam und als ich rief kam er dann so blöd das er um die Hürde zurück kam. Also 2. versuch, der klappte dann, aber er streifte bei hin- und Rücksprung die Hürde. Und das Vorsitz lies er wie in Bensheim auch weg... Trotzdem gab es noch 5 Punkte.
Der Apport war schön, außer dem Auslegen des Holzes. Denn kaum wollte ich loslaufen stand Lex auf und ich brauchte ein zusätzliches Sitz Kommando. Ansonsten brachte er zügig ohne großes geknautsche. Gab am Ende 8 Punkte.
TrixiDie Distanzkontrolle war Problemlos, superschön und gab diesmal die Wohlverdienten 10 Punkte!
Auf die Mensch-Hunde Beziehung gab es nur 9,5 Punkte, da Lex die ganze Zeit die Ohren angelegt hatte. Als ich das hörte war klar, hier stimmt was nicht! Lex legt zwar schnell mal die Ohren an, wenn er unsicher wird oder so, aber dazu gab es diesmal keinen Grund. Die Richterin vermutete das er was an der Hüfte hat, aber die sind geröntgt und eigentlich ok, genau wie der Rücken auch. Ich fürchtete ja zunächst einen Anfall, aber 2 Stunden später zeigte er nun ein deutliches Hinken hinten links. Aber Schwellungen oder ähnliches sind nicht vorhanden, genauso zeigt er bei Bewegung keine Schmerzen. Er sperrt sich ein wenig gegen das komplette anwinkeln des Knies... Hoffentlich hat er nichts Ernstes...
die MeuteIch bin wirklich sehr stolz auf meinen Digger. Er hat eine Super Leistung gebracht und trotz seiner Probleme ist er toll gelaufen!
Nach den 1ern gab es erst mal eine kurze Mittagspause in der Lex noch mal einen Kauknochen bekam. Danach schaute ich mir in Ruhe die anderen an, war mit Lex unterwegs und knipste ein paar Fotos.
Wir waren schnell fertig, die Siegerehrung überstanden und schon war ich wieder auf dem Heimweg. Die Prüfung für morgen musste ich Aufgrund von Lexes Beschwerden leider absagen!
Alles in allem war es wieder eine sehr schöne Prüfung, toll ausgerichtet, bei vielen netten Menschen!

Ort
Datum
Kl. Hund
HF
Einzelpunkte Gesamt
Wertnote
Platz Richter
 Wiebelskirchen 
 24.09.2005
 1.   Lex 
 Nina 
10 8,5 8,5 9 7,5 9 8 5 8 10 9,5  268,5 
 Vorzüglich 
 2. von 5   Sabine McNelly 
 
 

   Lexes Prüfungen  Obedience Ergebnisse  Ergebnisse dieser Prüfung  Bilder