Tays Prüfungen  Mondioring Ergebnisse  Bilder  

 

Mondioring Prüfung am 27.01.2018 beim TCC Merten (Frankreich)

TayUnser 2. Versuch, nachdem letzten Herbst von 3 Prüfungen für uns nur eine stattgefunden hat. Und wieder ging es nach Frankreich, diesmal nach Merten. Immerhin kenn ich dort schon Leute und habe auch sicher welche die Deutsch sprechen. Überraschend leitete mich dann der Comisair in Englisch durch die Prüfung, auch eher selten in Frankreich.
Leider erwischte es mich in der Nacht von Freitag auf Samstag, heftige Magenschleimhautentzündung mit Erbrechen und Schmerzen. Und so ging es mir am Morgen gar nicht gut und ich überlegte die Prüfung abzusagen. Aber nun waren wir schon hier und naja... Am Ende wollte ich es so gern probieren, und da mir dann die Startnummer 1 zugespielt wurde, wagte ich einen Start und immerhin hielt ich die Prüfung durch, auch wenn Tay natürlich merkte das es mir nicht gut geht und einerseits Mama betüddeln musste und andererseits merkte das ich keine Kontrolle habe wenn ers Arschie macht.
Wir begannen mit der Fußarbeit. Am Anfang bekam ich ihn gar nicht rein, aber es reichte und am Ende lief er richtig gut. Es folgte der Apport eines Besens, eins Handfegers, den er perfekt zeigte. Schnell, direkt Aufnahme, ruhig. Und dann das Vorraus und er rannte zum Richter, am Ende ihm sogar zwischen die Beine, aber nicht Vorraus. Positionen waren zu Beginn auch nichts seins, beim Steh aus dem Platz lief er erst mal in meine Richtung, das kann er besser. Die Ablage anschließend war gut, wieder leichtes schnüffeln als ich ins Versteck ging, was fürs Mondioring egal, aber fürs Obi etwas zum Problem wird. Futterverweigerung war ebenfalls ohne Beanstandung und die Palisade gewohnt perfekt.
Schon von der Palisade zum Startpunkt für die Flucht bekam ich ihn kaum unter Kontrolle und dann vergaß er sich komplett, der Helfer hatte sich zum aufmerksam machen gerade mal leicht ans Bein geschlagen, da war der Herr Tay schon unterwegs. Und ich dann so verwirrt, dass ich auch nicht wusste was nun tun und so verloren wir nicht nur die 10 Punkte für den Start, sondern nochmal 5 weitere. Hier merkte man dann schon wie schlecht es mir ging. Aber wir kämpften uns weiter, im 2. Versuch blieb er artig und wartete bis ich ihn schickte. Generell pfiff ich dem Richter zu lang und so verloren wir für jeden Rückpfiff nochmal einen Punkt. Es folgte die Führerverteidigung. Hier war er gut bei mir, aufmerksam auf die Helfer, nur einmal wich er kurz zur Seite weil er schauen musste ob sich in der Menge an Menschen um den Richter Tisch der 2. Helfer Befand, was ja auch der Fall war. Dann war er gut dabei und ließ Cedric nicht mehr aus den Augen und reagierte perfekt auf den Angriff und blieb auch sicher drin. Aus war super, pfiff wieder zu lang, wobei man sich darüber wohl streiten kann. Zum Abschluss dann noch die Stockattacke, langsam viel mir gerade stehen schon schwer. Wieder zu lang gepfiffen, diesmal sehe ich es voll ein, aber von Tay eine saubere Arbeit. Alles in allem war es für die Situation eine gute Prüfung und mit 166 Punkten ja auch wieder bestanden.
Danach verabschiedete ich mich zunächst in die Bereitschaft und danach in den Wohnwagen bis Pepe mich am Abend dann heim fuhr, mich hats so richtig danieder gelegt. Danke Pepe das du dich um mich und vorallem die Hunde voll gekümmert hast und mich am Abend trotz allem heim gefahren hast!!!

Ort
Datum
Kl.
HF
Einzelpunkte: UO/Sprünge/SD Gesamt Platz Richter
Helfer
 Merten 
 27.01.2018 
 1 
 Nina 
6 10 5 12 0 7 - 15 - - 50 -1 40 -6 29 -1 - - - -  166 / Gut   10. von 15   Dominique Piton (Fr) 
 CÚdric Gottfreund (Fr), Florian Lefevre (Fr) 
 

   Tays Prüfungen  Mondioring Ergebnisse  Bilder